Landkreis Cham Landkreis Cham

Veranstaltungen

Fachkräftetag 2021

Fachkräfte finden - gewinnen - binden

In Kooperation mit Bildungsträgern und -anbietern sowie Institutionen aus dem Bereich Arbeitsmarkt/ Bildung haben die Vertreter der Wirtschaftsförderung vom Landratsamt Cham und der Verein Aktionskreis Lebens- & und Wirtschaftsraum Landkreis Cham e. V. diese Veranstaltung vorbereitet. Ziel der Veranstaltung war es, die Entwicklung des Arbeitsmarktes aus verschiedenen Blickwinkeln zu beleuchten und mit den Unternehmern*innen gemeinsam mögliche Lösungsstrategien für die zukünftige Fachkräftesicherung zu diskutieren. Zudem konnten sich beim Fachkräftetag wichtige Partner aus diesen Themenbereichen kennenlernen.

Nach der Begrüßung durch Landrat Franz Löffler teilten sich die Interessenten in die verschiedenen Vortragsräume auf. Es wurden im Kolpingsaal und im Tagungsraum zwei parallele Foren mit Vorträgen, Diskussionsrunden und einer „bewegten“ Pause angeboten.

Die Experten von IHK; Agentur für Arbeit, der Handwerkskammer, der VHS, dem Jobcenter, bfz zeigten den Personalverantwortlichen mit 14 Vorträgen zu unterschiedlichen Themen auf, welche Potentiale es teilweise im Betrieb schon gibt (z. B. Mitarbeiter weiterzubilden) oder welche neuen Potentiale am Arbeitsmarkt vorhanden sind (z. B. Menschen mit Fluchthintergrund, Jobcenter).

Die Referenten beleuchteten die Themen jeweils aus ihrer Sicht und gaben wertvolle Informationen. Ausgehend von der Darstellung der aktuellen Lage wurden mögliche Lösungen aufgezeigt und miteinander diskutiert. “Miteinander“ ist das entscheidende Wort beim Thema Fachkräftesicherung: Nur, wenn die Unternehmen, die Kammern, die Agentur für Arbeit, der Landkreis und weitere Institutionen bei diesem Thema eng zusammenarbeiten, wird sich Erfolg einstellen.


Die Präsentationen der Referenten stehen hier zum Download bereit:

Vertreibt Langeweile in den Sommerferien: „MINT to go“ – naturwissenschaftliche Versuche praxisnah erklärt

Die MINT-Region Landkreis Cham verteilt 500 „MINT to go“-Tüten 

„MINT to go“ – Physikspaß für Jung und Alt. Der Landkreis Cham ist als MINT-Region Mitglied im Netzwerk der Bayerischen Staatsregierung. Die Abkürzung MINT steht für: Mathematik – Informatik – Naturwissenschaft – Technik. Die MINT-Fächer an den Schulen haben eine enorme Bedeutung für die spätere Berufs- und Studienwahl und für die Zukunft der Innovationsfähigkeit der Wirtschaft. 

Dass MINT auch Spaß machen kann, zeigen die Partyversuche des ehrenamtlichen Vereins „zauberhafte Physik“. Lesen, lachen, staunen: Die Partyversuche wecken bei Jung und Alt Freude an Physik. Die kleinen, anregenden Versuche sollen Physikinteresse in die Familien tragen.

Im Juni konnten Bürgermeister, Jugendreferenten aus den Städten, Märkten und Gemeinden und Jugendvertreter in den Vereinen bei der Wirtschaftsförderung des Landratsamtes Cham „MINT to go“-Tüten bestellen. Viele freuten sich über eine gute Anregung zur Gestaltung des Ferienprogramms oder eine spannende Gruppenstunde im Rahmen der Vereinsarbeit. Das Team der Wirtschaftsförderung am Landratsamt Cham hatte alle Hände voll zu tun – bei über 500 gepackten „MINT to go“-Tüten musste ein Bestellstopp ausgesprochen werden. Die Tüten sind für die Gemeinden kostenlos, die Kosten trägt der Landkreis Cham zusammen mit #MINTmagie, einer Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. 

Im Rahmen einer Gruppenstunde hat die Kinderfeuerwehr Roding die MINT-Experimente durchgeführt.

In die „MINT to go“ -Tüte wurden das Versuchsheft „Zauberhafte Physik – spielend leicht für Großeltern, Eltern und Kinder“ inkl. nötigen Material für insgesamt 3 physikalische Versuche gepackt: Projekt Nr. 4 „Bonbonschleuder“, Projekt Nr. 3 „schwebende Postkarte“ und Projekt Nr. 14 „Zauberfarben“. Für viele Projekte werden lediglich Alltagsgegenstände benötigt (z.B. Projekt Nr. 13, Nr. 25 & Nr. 28) wie z. B. ein Stuhl. Mit Hilfe der Anleitungen in der Tüte können so noch viel mehr Experimente durchgeführt werden.

 Gegenstände, die nicht in einem üblichen Haushalt zu finden und für die Durchführung der Experimente notwendig sind, hat das Team der Wirtschaftsförderung in die „MINT to go“ –Tüte gepackt, z. B. Postkarten, Bonbons, Filzstifte, Korken, Filterpapier, Wattestäbchen und ein Holzlineal.

Das Projekt „Zauberhafte Physik“ wurde im Jahr 2007 von Dipl.-Ing. Maren Heinzerling ins Leben gerufen und will Kinder für Physik begeistern, Lehrkräften Anregungen für den Unterricht geben und das Interesse für Naturwissenschaften in die Familien tragen. Das Projekt wird seitdem kontinuierlich weiterentwickelt. Interessierte finden hier eine Übersicht über alle Versuche: http://www.zauberhafte-physik.net/partyversuche-physikspass-fuer-jung-und-alt/.




Gründungsspiel "Ideen machen Schule" - Früh übt sich, wer ein Existenzgründer werden will

Das „FINALE“ des Gründungsspiels „Ideen machen Schule 2020/2021“

21 Wochen lang haben rund 580 Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Schulprojekts „Ideen machen Schule“ der Hans Lindner Stiftung an ihrer eigenen Geschäftsidee gebastelt. Die 580 Jugendlichen fanden sich in 135 Teams zusammen, die es sich zur Aufgabe machten – mit Unterstützung ihrer Betreuungslehrer - aus ihren Geschäftsideen ein eigenes Gründungskonzept zu erarbeiten. So wie reale Gründer auch erstellten sie einen Businessplan, errechneten eine Finanzplanung, informierten sich bei Steuer- und Bankberatern sowie Versicherungsagenturen oder Werbefachleuten. In diesem Wettbewerbsjahr fand der Kontakt verstärkt per E-Mail und Telefon oder in virtuellen Meetings statt. Möglichst konkret und realitätsnah, so lautete der Anspruch. Die eingereichten Konzepte wurden von einer Fachjury aus Wirtschaft und Behörden bewertet und die besten Teams der Spielregion „Cham / Schwandorf“ ermittelt. Bei der virtuellen Regionalprämierung der Spielregion „Cham / Schwandorf am 10. Juni 2021 wurden die besten Teams bekannt gegeben und prämiert.

Juniorstaffel (Klasse 8 - 9):
1. Platz Team: Das Gelbe vom Ei, Robert-Schuman- Gymnasium Cham
Geschäftsidee: Umfunktionierung von Bio- Eierschalen zu kompostierbaren Verpackungen für Obst und Gemüse.
2. Platz Team: chickenwins, Robert-Schuman- Gymnasium Cham
Geschäftsidee: Eine App, die verschiedene Dienstleistungsangebote an Personen vermittelt, die Hilfe benötigen.
3. Platz Team: wird nachgereicht, Robert-Schuman- Gymnasium Cham
Geschäftsidee: Spezielle Kondome, die vor Geschlechtskrankheiten schützen sollen.
4. Platz Team: InDaCorner, Robert-Schuman- Gymnasium Cham
Geschäftsidee: Online-Verkauf und Lieferservice von gesunden, selbstzubereiteten Gerichten und Smoothies für Konzerne.
5. Platz Team: Brains, Konrad-Max-Kunz- Realschule Schwandorf
Geschäftsidee: Eine Tankstelle mit günstigem Biomethan- Treibstoff für PKW’s und LKW’s.

virtuellen Regionalprämierung der Spielregion „Cham / Schwandorf

Insgesamt wurde ein Preisgeld in Höhe von 1.060 € an die Regionalsieger verteilt. Die Preisgelder werden von der Sparkasse im Landkreis Cham und der Sparkasse im Landkreis Schwandorf gesponsert!
Die Prämienauflistung ist wie folgt (je Staffel und Team): 1. Platz – 150 €; 2. Platz – 130 €; 3. Platz – 100 €; 4. Platz – 75 €; 5. Platz – 75 €




Die besten Teams qualifizierten sich für das Final-Ranking. Da die Teams in diesem Jahr nicht die Möglichkeit einer „Bühnenpräsentation“ hatten, konnten die Schüler eine kleine Video-Botschaft zu Ihrer Geschäftsidee (maximal 1 Minute) bis zum 24. Juni 2021 an die Hans Lindner Stiftung senden.

Die eingereichten Botschaften wurden anschließend von einer Jury bewertet und die besten Teams konnten ermittelt werden. Die virtuelle Finalprämierung fand am 07. Juli 2021 statt. Die Teams durften sich nochmals über eine Finalprämie, insgesamt 5.500,00 €, gesponsert durch die Hans Lindner Stiftung, freuen.

Übergabe der Prämien und Zertifikate an die Gewinner-Teams vom Robert-Schuman-Gymnasium Cham



Juniorstaffel (8. & 9. Klasse):

1. Platz Team: HappyFood, Gymnasium Seligenthal Landshut, Prämie: 500,00 €
2. Platz Team: Tassilos, Tassilo-Gymnasium Simbach am Inn, Prämie: 450,00 €
3. Platz Team: EasyGrands, Gymnasium der Ursulinen-Schulstiftung Straubing, Prämie: 400,00 €
4. Platz Team: GUACORP, Staatliche Realschule Schöllnach, Prämie: 350,00 €
5. Platz Team: Food for You, Adalbert-Stifter-Gymnasium Passau, Prämie: 300,00 €
6. Platz Team: LESOM, Gymnasium Seligenthal Landshut, Prämie: 250,00 €
7. Platz Team: Das Gelbe vom Ei, Robert-Schuman-Gymnasium Cham, Prämie: 200,00 €
8. Platz Team: Neuhauser & Garkisch GbR, Gymnasium der Ursulinen-Schulstiftung Straubing, Prämie: 150,00 €
9. Platz Team: chickenwins, Robert-Schuman-Gymnasium Cham, Prämie: 100,00 €
10. Platz Team: American Deat‘s, Wirtschafts-Mittelschule Eggenfelden, Prämie: 50,00 €

Die Preisverleihung fand 2021 bei den jeweiligen Sponsoren der Preise vor Ort in den Unternehmen statt



25 Schüler gewinnen Preise bei Azubi-online-Verlosung

Schülerinnen und Schüler aus dem ganzen Landkreis können sich über hochwertige Gewinne freuen. Anlass war die Preisverleihung aus der Verlosung, die mit der Ausbildungsmesse „AZUBI online“ im April dieses Jahres verbunden war.

Vom 12. bis zum 25. April 2021 präsentierten 70 Aussteller ihr Ausbildungsangebot bei der Ausbildungsmesse AZUBI online unter www.messe-cham.de.

Insgesamt besuchten die Ausbildungsmesse AZUBI online 4600 Besucher.

Im Rahmen der AZUBI online wurde ein Gewinnspiel veranstaltet. Die Schüler/innen konnten den Fragebogen zum Gewinnspiel in der Messe-Lobby herunterladen. Sie mussten sich über 2 Ausbildungsberufe detailliert informieren und das auf dem Fragebogen widergeben.

Der Fragebogen wurde auch an die Lehrkräfte übermittelt, damit diese ihn als „Hausaufgabe“ nutzen konnten.

Ausbildungsmesse AZUBI online vom 12.- 25.04.2021 war ein voller Erfolg mit 4600 Besuchern!

Messehalle 1: Baubranche, Handwerk, Gartenbau, Handel, Hotel- und Gastronomiebranche

Messehalle 2: kaufmännische Berufe, Industrie, Arbeitsdienst, Kammern, Soziales

Vortragssaal - spannende Expertenvorträge im virtuellen Vortragssaal 

Aussteller: Eine Übersicht über alle Aussteller und deren Ausbildungsangebot steht dir zum Download unter www.messe-cham.de zur Verfügung.

Für weitere Infos klicken Sie bitte hier:  www.messe-cham.de




1. Online-Berufswahlmesse - CHAM Sozial & Academicus gehen virtuell

Premiere im Landkreis Cham:
Vom 16. - 22.11.2020 fand die 1. Online-Berufswahlmesse unter www.messe-cham.de statt.

Eine ganze Woche lang lang sich selbst bei der Online-Berufswahlmesse Schülerinnen und Schüler, Eltern, die Ausbilder und Bildungsfachleute, Lehrer und die interessierte öffentliche Öffentlichkeit - und so digital den Traumjob finden. Zahlreiche Vorträge über Berufsbilder und Studiengänge sowie eine professionelle Organisation schafften hierzu ein optimales Umfeld für Aussteller und Besucher.

Der virtuelle Raum wurde dabei optisch vollkommen authentisch wie ein Messegelände behandelt. Jedes Unternehmen Interessierte einen eigenen „Messestand“. Wie bei einer Interessenmesse, die auf Richtlinienmen Firmenpräsentationen und Imageclips aufgeführt werden, und Stellenangebote in einem richtigen Prospektständer abgesetzt werden. Interessenten hatten zudem am schulpflichtigen Buß- & Bettag die Rechte, mit den Ausführungen per WhatsApp in Kontakt zu treten - per Videoanruf, Sprach- oder Textnachricht. Viele warteten im Vortragssaal viele spannende Expertenvorträge auf die Besucher.

Für weitere Infos klicken Sie bitte hier: www.messe-cham.de

Sollten Sie weitere Fragen haben, hilft Ihnen das Messeteam unter 09971 / 78-437 gerne weiter.




17 Schüler gewinnen Preise bei Azubi-live-Verlosung

Positives Resümee zur Landkreis-Ausbildungsmesse

Schülerinnen und Schüler aus dem ganzen Landkreis versammelten sich am Montag, dem 13.07.20 in der Sporthalle der Johann-Brunner-Mittelschule Cham. Anlass war die Preisverleihung aus der Verlosung, die mit der Messe „Azubi live“ im März dieses Jahres verbunden war.

Das gab Landrat Franz Löffler Gelegenheit, auf diese Ausbildungsmesse zurückzublicken und allen Beteiligten zu danken, den Schulen ebenso wie den Ausbildungsbetrieben und den Innungen. Die Messe gab nach seinen Worten einen hervorragenden Überblick, wie groß die Vielfalt der Ausbildungsberufe im Landkreis ist und welche Chancen auch an Aufstiegsmöglichkeiten sich hier jungen Leuten bieten.

Landrat Franz Löffler hieß die Gäste in der Sporthalle willkommen, neben Schulrektor Johann Pongratz die Schülerinnen und Schüler die Preise gewonnen haben sowie die Sponsoren, die Preise zur Verfügung gestellt hatten. „Eine gute Plattform, um sich zu informieren über den richtigen und passenden Beruf“ sei diese Azubi live gewesen, so der Landrat weiter. Die Ausbildungsmesse fand zum 20. Mal am 5. März an der Johann-Brunner-Mittelschule in Cham statt. Sie habe gezeigt, dass die Berufswelt im Landkreis Cham „von immer größerer Wertigkeit sei“ mit vielen Möglichkeiten, sich nach einer Lehrzeit weiterzubilden und höhere Positionen zu erreichen. „Viele Branchen haben sich gemausert“, betonte Löffler.

Sein Dank richtete sich an die Johann-Brunner-Mittelschule für die hervorragende Mithilfe bei der Organisation. Der persönliche Kontakt zwischen Unternehmen und Azubis ist sehr wichtig, deshalb haben auch dieses Jahr wieder über 70 Aussteller in der Sporthalle und in der Aula der Mittelschule ihre Ausbildungsberufe präsentiert. Bei 1300 Besuchern nutzten auch wieder zahlreiche Eltern das breite Berufsinformationsangebot zur dualen Ausbildung.

Den jungen Besuchern der AZUBI-live wurden anschließend die Preise überreicht.

Die Gewinner der Verlosung:

1. Preis: ein Tablet Lenovo M10 TB-X605F von Kappenberger + Braun Cham:
Sebastian Müller (Johann-Brunner-Mittelschule Cham)

2. Preis: ein Gutschein für ein 5-Gang-Menü im Sternerestaurant Leo´s vom Hotel Bayerwaldhof Liebenstein im Wert von 105,00€:
Simon Baumgartner (Karl-Peter-Obermaier-Mittelschule Bad Kötzting)

3. Preis: ein Gutschein für einen Sonntagsbrunch für die ganze Familie vom Hotel Ulrichshof Baby & Kinder Bio-Resort in Zettisch:
Aly Doumbouyoi (Werner-von-Siemens-Berufsschule Cham)

 

Die Preisträger zusammen mit den Sponsoren und Landrat Franz Löffler

Weitere Preise:

je ein Gutschein von dm-drogerie Markt im Wert von 50 €:
Quirin Schmid (Johann-Brunner-Mittelschule), Abbas Haeder & Ali Darwish Mahdi (beide Werner-von-Siemens-Berufsschule Cham)

je eine Felco Gartenschere im hochwertigen Lederetui im Wert von 50€ von Pohl Gartenwelten:
Maximilian Weß (Johann-Brunner-Mittelschule Cham) & Emma Heimerl (Realschule Waldmünchen)

ein Gutschein für 2 Personen zum Frühstücksbüffet vom Hotel Bayerwaldhof Liebenstein: Svenja Halder (Johann-Brunner-Mittelschule Cham)

je ein Gutschein im Wert von 25,00 € Euro vom Frey Centrum in Cham:
Mohamad Diallo (Werner-von-Siemens-Berufsschule Cham) und Theresa Wendl (Mittelschule Neukirchen b. hl. Blut) 
ein Lindt-Schokoladenpaket von CD-Lux aus Traitsching: Theresa Oswald (Johann-Brunner-Mittelschule Cham)

13.-17. Preis - je ein großes Käsepaket in einer praktischen Kühltasche von der Goldsteig Käserei Cham:
Sabine Müller, Leon Scharf, Xaver Gattlinger (alle Johann-Brunner-Mittelschule Cham), Aya Mardini (Werner-von-Siemens-Berufsschule Cham, Lea-Claudia Bauer (Schwarzachtal-Mittelschule Waldmünchen)




Schüler auf dem Sprung zum Existenzgründer

„Prämienübergabe“ des Gründungswettbewerbs „Ideen machen Schule 2019 / 2020“ am Donnerstag, 16. Juli 2020 am Robert-Schuman-Gymnasium Cham.

Die Vertreter der Hans-Lindner-Stiftung in Arnsdorf haben zusammen mit dem örtlichen Sponsor, der Sparkasse im Landkreis Cham, sowohl die Prämien des Regionalrankings der Spielregion Cham als auch die Prämien des Finalrankings überreicht.

Fünf Teams erhielten eine Prämie im Regionalranking der Spielregion Cham.

Zwei Teams des RSG konnten sich zudem im Finalranking, bei dem sich die besten Teams des ostbayerischen Wettbewerbs messen, durchsetzen und wurden mit Prämien bedacht.

Insgesamt waren dieses Jahr 800 Jugendliche in 196 Teams beteiligt.

Die - noch vor dem Lockdown - eingereichten Konzepte, wurden von einer Fachjury aus Wirtschaft und Behörden bewertet und die besten Teams der Spielregion Cham ermittelt:

Juniorstaffel (Klasse 8 und 9):

Platzierung Team Schule Geschäftsidee
1. Platz Pets4u Robert-Schuman-Gymnasium Cham App, in der Hunde (Tiere) vermittelt werden.
2. Platz Smoothienate Robert-Schuman-Gymnasium Cham Verkauf von saisonalen und regionalen Smoothies aus einem Foodtruck.
3. Platz Frozen Melon Robert-Schuman-Gymnasium Cham Ein nachhaltiger Eisladen, in dem man sich sein Eis ganz nach seinen Vorlieben in beliebiger Größe zusammenstellen kann.
4. Platz Namenlos aber grandios Robert-Schuman-Gymnasium Cham Unverpackt-Laden.
5. Platz Safety Bracelets Robert-Schuman-Gymnasium Cham Armband, welches durch Drücken eines Knopfes eingespeicherte Notfallkontakte benachrichtigt und diese den Standort der Person nachverfolgen können.


Insgesamt wurde ein Preisgeld in Höhe von 530 € an die Regionalsieger der Junior-Staffel verteilt.

 Gesponsert wurd das Preisgeld erneut von der Sparkasse im Landkreis Cham!

Weitere Informationen zum Gründungsspiel: Ideen machen Schule




Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung notwendig. Andere Cookies werden lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.