Landkreis Cham Landkreis Cham

Jahresprogramm 2021

Vorläufiges Jahresprogramm 2021

Februar

Online-Seminar des Landesverbandes
Für Vorstände und Mitglieder der Vereinsleitungen im Kreisverband Cham
wird ein Online-Seminar am Dienstag, 02. Februar 2021 von 18.30 bis 20 Uhr angeboten. Die Einladung erfolgt über den Landesverband.

März/April

Arbeitskreis Gartenpfleger

Gartenpfleger-Seminar des Kreisverbandes in Cham
Das Seminar wird wahrscheinlich erstmals mit Begrenzung der Teilnehmerzahl angeboten, um die Hygienemaßnahmen zu gewährleisten.
Die Teilnahme ist kostenlos, wenn es stattfinden kann.
Der Termin kann nur kurzfristig mitgeteilt werden.
Anmeldung beim Kreisverband Cham, Tel. 09971/78-396 nach Terminbekanntgabe.

Schnittkurse im Landkreis Cham

Falls es irgendwie möglich ist, werden auch Schnittkurse auf Teilbereichsebene angeboten. Alles muss sich nach den dann geltenden Schutz- und Hygienemaßnahmen orientieren.

Mai

Bayerische Gartenschau in Ingolstadt 2021 unter dem Motto: „Inspiration Natur!“

Durch die Ausstellungsbeiträge der Landesgartenschau Ingolstadt zieht sich
das Kernthema „Nachhaltigkeit“ wie ein roter Faden. Vielfältige Schau- und Themengärten zeigen Möglichkeiten einer umwelt- und ressourcenschonenden Gartengestaltung auf und demonstrieren, wie man mit der Anlage von Gärten
und Freiflächen ökologische Werte schaffen kann.
Informationen unter: www.ingolstadt2020.de

Verbilligte Eintrittskarten für Vereine in Höhe von 15,00 € sind unter: bestellung@gartenbauvereine.org beim Landesverband erhältlich.

 

Lehrfahrt zur Landesgartenschau Ingolstadt für Führungskräfte
in den Vereinen

Der Termin der Lehrfahrt wird frühzeitig angekündigt. Zusätzlich zur Gartenschauführung wird der Besuch des Deutschen Medizinhistorischen Museums Ingolstadt angeboten. Der angegliederte Arzneipflanzengarten (hortus-medico-botanicus), Duft- und Tastgarten für Blinde ist einzigartig in seiner Art.
Eine Anmeldung nach Terminbekanntgabe ist erforderlich beim Kreisverband Cham 
Tel. 09971-78 395 oder renate.muehlbauer@lra.landkreis-cham.de

Juni

Seminar für Jugendleiter/innen 2021 auf Kreisebene

Unter dem Titel „Schmetterlinge – die fliegenden Edelsteine“ möchten wir ein Seminar für Leiter/innen der Kinder- und Jugendgruppen organisieren.
80 % der Tagfalter stehen laut neuesten Erhebungen der Technischen Universität München auf der Roten Liste.
Bei dem Seminar geht es um Schmetterlinge und deren Futterpflanzen für die Raupen. Die Einladungen werden an alle gemeldeten Jugendleiter/innen gesendet.

 

Bezirksentscheid im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

Schorndorf sowie Wettzell, Stadt Bad Kötzting vertreten den Landkreis Cham auf Oberpfalzebene. Der Besuch der Bezirkskommission findet voraussichtlich in der 26. Kalenderwoche vom 28.06. – 02.07.2021 statt.

Beiden Orten wünschen wir viel Erfolg.

Juli

30 Jahre grenzüberschreitende Zusammenarbeit
31 Jahre gibt es die grenzüberschreitende Zusammenarbeit unseres Kreisverbandes mit dem Tschechischen Kleingärtnerverband. Dies ist einzigartig in ganz Bayern. In den drei Jahrzehnten fanden sehr viele gemeinsame Aktionen, Ausstellungen und fachlicher Austausch statt. Ein Jubiläum sollte deshalb gebührend gefeiert werden.

Mit einer Festveranstaltung möchten wird das Jubiläum begehen. Vorgesehen sind Grußworte, Festrede des Herrn Landrats, ein Rückblick auf die 30 Jahre grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Im Anschluss und als Ausklang gibt es für die Teilnehmer Kaffee und Kuchen mit musikalischer Umrahmung.

 

Sommerschnittkurse im Landkreis Cham

Falls Schnittkurse im Frühjahr nicht stattfinden dürfen, so könnten wir auf Sommerschnittkurse setzen.

Arbeitskreis Ökologie - Hinweis

Arbeitskreis Ökologie – „Bayern blüht – Naturgarten“

Es werden Naturgärten gesucht, die zertifiziert werden sollen.

Bitte melden Sie sich, falls eine 2Zertifizierung gewünscht wird. Informationen sind beim Kreisverband erhältlich oder auf der Homepage des Landesverbandes unter: www.gartenbauvereine.org/service/gartenzertifizierung/.

Anmeldung bitte unter Tel. 09971-78 395.

September

Exkursion: „Multitalent Hecke“ in Zandt am 19. September 2021 um 14 Uhr / Treffpunkt: Rathausplatz in Zandt.
Bürgermeister Hans Laumer, Initiator der „Blühenden Gemeinde Zandt“ und Wildlebensraumberater für Niederbayern beleuchtet die verschiedenen Funktionen einer Hecke und zeigt an praktischen Beispielen, wie Hecken aufgewertet werden können. Außerdem stellt er verschiedenen Fördermöglichkeiten bei der Anlage und Pflege einer Hecke vor. Dauer ca. 2 bis 2,5 Stunden, im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Einkehr in den Biergarten des Hotels Früchtl.

Teilbereichsversammlung TB Cham: 21. September um 19 Uhr im Gasthaus Feil in Weiding, Dalkinger Str. 7

Teilbereichsversammlung TB Bad Kötzting: 22. September 2021 um 19 Uhr m Dorfstadl, Schulweg 11 in Lohberg

Oktober

Teilbereichsversammlung TB Roding: 19. Oktober 2021 um 19 Uhr im Gasthaus Brey in Wetterfeld

Teilbereichsversammlung TB Waldmünchen: 26. Oktober 2021 um 19 Uhr im Gasthaus 'Zum Weber Max' in Waldmünchen, Bahnhofstr. 14

Ökumenisch-naturkundliche Wanderung zum Hohenbogen am 4. Oktober um 14 Uhr / Treffpunkt: Forstdiensthütte Hohenbogen, Dauer: 2,5 bis 3 Stunden
Pfarrer Herbert Mader und Pfarrerin Kathrin Nagel begleiten die Wanderung auf Schmugglerpfaden in Natura 2000 – Gebiet am Hohenbogen. Unter der Jahreslosung „Jesus Christus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!“ wechseln sich besinnlich-theologische Texte mit naturkundlichen Informationen ab. Festes Schuhwerk und Trittsicherheit sind erforderlich. Falls möglich ist in der Forstdiensthütte eine kleine Kaffeepause vorgesehen.

November

voraussichtlich am 08. 11.2021:

Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes am 08. November 2021 um 19.30 Uhr in Roding, Stadthalle, Haus Ostmark

Landesverbandstagung in der Marktgemeinde Scheidegg im Landkreis Lindau.

Gartenzertifizierung "Bayern blüht - Naturgarten"

 

Wo Natur im Garten ist, da fühlt sich der Mensch so richtig wohl. Der Garten ist ein Ort der Erholung und Entschleunigung für uns Menschen und noch viel mehr. Ein Naturgarten fordert eine lebendige Vielfalt von Lebensräumen, eine bunte Mischung vom Bauerngarten bis zur Blumenwiese und vom Trockenbiotop bis zum Gartenteich.
Auch ein Naturgarten will gepflegt sein. Naturgarten bedeutet nicht der Wildnis freien Lauf zu lassen, sondern meint das bewusste Gestalten im Einklang mit der Natur.
Die Kriterien von „Bayern blüht – Naturgarten“ können als Leitfaden verstanden werden,
die Orientierung geben zur Anlage und Bewirtschaftung eines Naturgartens.

 

Sie möchten Ihren Garten zertifizieren lassen?
Haben Sie bereits einen naturnahen Garten oder einen vielfältig belebten Garten? Wie Sie auch Ihren Garten bezeichnen, setzen Sie mit der Gartenplakette ein sichtbares Zeichen für die nachhaltige und ökologische Bewirtschaftung und vielfältige Gestaltung.

Wenn Ihr Garten die Kriterien für Ökologie und für Biodiversität erfüllt, dann sind Sie mit dabei!
Die attraktive Gartenplakette kann nun Ihren Gartenzaun zieren.
Die Auszeichnung wird Ihnen nach einer Gartenzertifizierung, einer Gartenbegehung mit Gartenberatung, entsprechend der ausgewählten Kriterien verliehen.

 

Melden Sie Ihren Garten ab Frühjahr an!

a) Mitglieder von Obst- und Gartenbauvereinen:

Mitglieder von Obst- und Gartenbauvereinen können sich direkt beim Kreisverband Cham anmelden oder beim Bayerischen Landesverband für Gartenbau und Landespflege e. V. unter www.gartenbauvereine.org. Dort wird ab Frühjahr 2021 auch ein Anmeldeformular eingestellt. Die Anmeldung wird an den zuständigen Kreisverband für Gartenbau und Landespflege e. V. weitergeleitet, welcher die Gartenzertifizierung durch qualifizierte Juroren organisiert, die mit Ihnen Kontakt aufnehmen.
Urkunde und Plakette werden vom Landesverband ausgestellt. Für die Zertifizierung kann der Kreisverband eine Gebühr in Höhe von 40 € erheben. Weitere Informationen unter www.gartenbauvereine.org

 

b) Verfahren für Nicht-Mitglieder:

Interessenten, die Nicht-Mitglied von Obst- und Gartenbauvereinen sind, melden sich beim Bayerischen Landesverband für Gartenbau und Landespflege e. V. an. (www.gartenbauvereine.org) Die Weiterleitung und Durchführung der Zertifizierung erfolgt hier ebenso wie unter a) beschrieben.
Nach erfolgreicher Naturgartenzertifizierung erhält der Gartenbesitzer vom Bayerischen Landesverband für Gartenbau und Landespflege e. V. eine Rechnung in Höhe von 80 € - Schutzgebühr. Darin sind die Kosten für die Plakette und die Kosten für die Zertifizierung (Aufwandsentschädigungen der Zertifizierer) enthalten.

2021 Wettbewerb „VielfaltsMeisterschaft“

Der Bayerische Landesverband ruft alle Vereine und Jugendgruppen zur Teilnahme am Wettbewerb „Vielfaltsmeisterschaft 2021“ auf.
Kinder- und Jugendgruppen starten unter „Jugend.Reich.Natur – wir machen Zukunft“.

 

Teilnahmeberechtigt sind:

·         Obst- und Gartenbauvereine

·         Kinder- und Jugendgruppen in den Vereinen

·         Projektgruppen und Kooperationen mit Gemeinden oder anderen Vereinen

·         Einzelpersonen in Zusammenarbeit mit Obst- und Gartenbauvereinen und/oder weiteren Kooperationspartnern

 

Welche Projekte sind gefragt?

Alle Projekte, welche die Artenvielfalt fördern, insbesondere Insekten, Vögel, Amphibien, etc., die Anlage von Blühflächen, Blumenwiesen, Nisthilfen, Trockenbiotope, Feuchtbiotope, Teiche, etc., Begrünungsprojekte, Vielfalt an Pflanzen in Gärten, öffentlichen Grünflächen, in Feld und Flur, auf kleinen und größeren Flächen rund um Dorf und Stadt, Pflanzung von Bäumen und Sträuchern, Hecken anlege, Streuobstwiesen anlegen, Fassadenbegrünungen, Schulgärten etc., Obstsortenbewahrer, Streuobstwiesen, Obstgärten, Gemüsesortenvielfalt, alte Gemüsesorten, Tomatenvielfalt, Kräutervielfalt, u. ä..

Die Projekte sollen nachahmenswert sein, gefragt sind Kreativität und Fantasie.

 

Die Projekte konnten im November 2020 bereits starten, z. B. mit den Baumpflanzungen beim Hausbaumprogramm und enden spätestens im Herbst 2021. Auch die Anlagen von Blühflächen in diesem oder im kommenden Jahr können mitaufgeführt werden. Diesbezüglich ist in unserem Kreisverband bereits eine Menge 2019 und 2020 passiert.

 

Einzureichen ist eine Projektbeschreibung, mindestens 3, maximal 10 Fotos, oder Video, Audio, Collagen o.ä., die als Upload auf den Server des Landesverbandes zwischen 1. April und 31. Oktober geladen wird.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Landesverbandes www.gartenbauvereine.org unter dem Begriff „Vielfaltsmacher“.

Förderung von Schulgärten im Landkreis Cham 2020 / 2021

Landrat und Bezirkstagspräsident, Franz Löffler, stellte 2020 den Schulen Fördermittel bereit, um Schulgärten neu anzulegen oder zu ergänzen. 41 von 42 Grund- und Mittelschulen im Landkreis meldeten sich an. Die Obst- und Gartenbauvereine werden gebeten, die Schulen bzw. die Lehrkräfte in ihrem Vereinsgebiet bezüglich Fragen des Anbaus und der Pflege von Kräutern und Gemüse zu unterstützen, falls um Mithilfe gebeten wird und es den Schulen möglich ist, die Arbeit im Schulgarten aufzunehmen.

 

Anlage von Blühflächen 2020 / 2021

222 kg Saatgut wurden im Laufe des Jahres 2020 an Interessierte ausgegeben. Dies würde 22 ha zusätzlicher Blühflächen entsprechen. Erfreulich war, dass sich 11 Städte und Gemeinden beteiligten. 2020 haben zwar weniger Personen das Angebot genutzt, insgesamt waren es 591 Einzelausgaben. Jedoch waren die einzelnen Flächen bedeutend größer. Auch dies ist erfreulich, denn umso größer eine Fläche, desto effektiver ist sie im Hinblick auf die Artenvielfalt.

Wir werden das Blühflächenprojekt mit der Ausgabe von Saatgut fortführen. Falls Sie Saatgut für die Mitglieder Ihres Vereins möchten, so wenden Sie sich bitte an den Kreisverband.

 

Hausbaumprojekt 2020 / 2021

2020 wurde auf Initiative von Herrn Landrat und Bezirkstagspräsidenten, Franz Löffler, ein Hausbaumprogramm ins Leben gerufen. 503 Bäume, darunter viele Obstbäume, wurden neu gepflanzt. Das ambitionierte Ziel von 500 neuen Bäumen im Landkreis wurde somit erreicht.

Die Aktion konnte nur in Zusammenarbeit mit den Obst- und Gartenbauvereinen durchgeführt
werden. Das Engagement der Vereine war auch hier enorm.

Dieses Projekt wird 2021 ebenso fortgeführt. Die Vereine erhalten eine Auswahlliste, die ausgefüllt an den Kreisverband zurückgeschickt werden soll.

Natur des Jahres 2021

Baum des Jahres 2021 
Europäische Stechpalme
Blume des Jahres 2021 
Große Wiesenknopf
Gemüse des Jahres 2021 
Mais
Vogel des Jahres 2021 
Rotkehlchen
Orchidee des Jahres 2021
Kriechendes Netzblatt
Arzneipflanze des Jahres 2021
Myrrhe
Staude des Jahres 2021
Schafgarbe
Heilpflanze des Jahres 2021
Meerrettich
Giftpflanze des Jahres 2021
Schlafmohn
Wasserpflanze des Jahres 2021
Wasserfeder
Regionale Streuobstsorte 2021
Purpurroter Zwiebelapfel
Pilz des Jahres 2021
Grünling
Schmetterling 2021
Brauner Bär
Libelle des Jahres 2021
Wanderlibelle
Insekt des Jahres 2021
Dänische Eintagsfliege
Wildbiene des Jahres 2021
Mai-Langhornbiene
Wildtier des Jahres 2021
Fischotter
Fisch des Jahres 2021
Hering
Gefährdete Nutztierrasse 2020/2021
Pustertaler Rind und Westerwälder Kuhhund
Boden des Jahres 2021
Lössboden
 

Weitere Informationen finden Sie unter:

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/natur-des-jahres/23161.html

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung notwendig. Andere Cookies werden lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.