Haushaltscoaching für (werdende) Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern

Durch Stärkung von Haushaltsführungskompetenzen sowie durch Erlernung der Organisation des Alltages, soll der Überforderungssituation in der Familie entgegengewirkt sowie die Versorgungssituation der Kinder verbessert werden. So kann der Blick wieder auf die Bedürfnisse der einzelnen Familienmitglieder und die Ressourcen in der Familie gelenkt werden.

Hauptanliegen des Haushaltscoachings ist die Vermittlung grundlegender Alltags- und Haushaltsführungskompetenzen. Die Trainerin initiiert, begleitet und stabilisiert Veränderungsprozesse im Hinblick auf die gesamte Versorgungssituation in einer Familie.

Die zentralen Aufgaben des Haushalts per se liegen darin, Versorgungs-, Pflege- und Erziehungsleistungen bereitzustellen. Für Haushaltscoaching gilt: Der „Haushalt“ ist gleichbedeutend mit „Familie“.

Unter Haushaltsführungskompetenzen werden „alle Fähigkeiten verstanden, die zur Führung und Bewältigung des Haushaltes nötig sind. Gemeint sind nicht ausschließlich hauswirtschaftliche Tätigkeiten, sondern auch Fähigkeiten im Umgang mit den Bedürfnissen der Haushaltsmitglieder sowie mit dispositiven Handlungen und Entscheidungen. Dies setzt gewisse Ressourcen und deren Nutzung voraus.“

Kleiner Junge hilft Mutter beim Putzen

Die Trainingsinhalte des Haushaltscoachings

sind daher folgenden Haushaltsbereichen zugeordnet:

  • Sauberkeit und Ordnung in der Wohnung
  • Alltagsorganisation
  • Gesundheit und Körperpflege der Erwachsenen
  • Grundversorgung von Kleinkindern und Säuglingen
  • Versorgung und altersgemäße Tagesstruktur von Kindern
  • Kleider- und Wäschepflege
  • Einkaufen
  • Ernährung und Mahlzeiten
  • Umgang mit Geld

Mehr Informationen zum Download

Kontakt

Name Telefon Telefax Zimmer
Koordinationsstelle Frühe Kindheit
Ansprechpartner
+49 (9971) 845-005 035 und 036