Landkreis Cham Landkreis Cham

Berufswunsch Hebamme

Angebote für (künftige) Student*innen des Bachelorstudienganges Hebammenkunde

  • Du hast Fragen zum Studiengang?
  • Du möchtest dich über Unterstützungsmöglichkeiten informieren?
  • Du würdest gerne vorab ein Praktikum im Kreißsaal machen?

Gerne helfen wir weiter, bitte melde dich!

Informationen zum Studiengang findest du unter:

Ostbayerische Technische Hochschule 

Katholische Stiftungshochschule München

Weitere Studienorte

 

Angebot für Hebammenstudent*innen der vPE (verantwortliche Praxiseinrichtung) der Sana Kliniken des Landkreises Cham

Du studierst Hebammenkunde und bist auf der Suche nach einem berufspraktischen Ausbildungsplatz?

Unser Angebot für dich:

  • Ansprechpartner für Studierende der Sana Kliniken des Landkreises Cham
  • Individuelle Koordination von berufspraktischen Einsätzen in enger Zusammenarbeit mit den Sana Kliniken des Landkreises Cham
  • Strukturelle und logistische Unterstützung wie z.B. Unterkunftssuche für den Zeitraum der praktischen Einsätze
  • Unterstützung nach dem Studium z.B. bei der Niederlassung oder beim Erstellen einer eigenen Infrastruktur / Kursräume / Praxis u.a.)

Wir unterstützen dich gerne!

Neuigkeiten

Niederlassungsprämie

Hebammen in Bayern können eine Niederlassungsprämie von einmalig 5.000 Euro beantragen.

Voraussetzung für die Auszahlung der neuen Prämie ist die Niederlassung und Aufnahme einer freiberuflichen Tätigkeit in Bayern ab dem 1. September 2019.

Dabei gibt es keine Einschränkung der Prämie auf bestimmte Leistungen der Hebamme. 

Für die Gewährung der Prämie muss die antragstellende Hebamme neben dem Nachweis der Berufserlaubnis lediglich die Meldung beim zuständigen Gesundheitsamt zur Gründung einer Niederlassung in Bayern ab dem 1. September 2019 oder später.

Der Antrag auf Gewährung der Prämie muss innerhalb von sechs Monaten nach Begründung der Niederlassung gestellt werden.

Der Antrag für die Niederlassungsprämie kann unter www.niederlassungsprämie.bayern.de heruntergeladen werden.

Anspruchsberechtigt sind auch angestellte Hebammen, wenn diese neben ihrer Festanstellung noch freiberuflich in der Geburtshilfe tätig sind.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung notwendig. Andere Cookies werden lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.