Landkreis Cham Landkreis Cham

Lokales Bündnis für Familie im Landkreis Cham - Projekte

"Lokales Bündnis für Familie im Landkreis Cham" -
....Teil einer bundesweiten Initiative für mehr Familienfreundlichkeit

Zusammenfassung der Aktivitäten

Familienfreundlichkeit gehört zu den zentralen Themen der Kommunalentwicklung, gilt sie doch als wichtiger Standortfaktor bei der Werbung um Einwohner, Familien und Unternehmen. Kinder- und familienfreundliche Zielsetzungen halten daher verstärkt Einzug in längerfristige kommunale Leitbilder und werden damit die zukünftige Entwicklung der Kommunen wesentlich mit prägen.

Mit der Gründung eines lokalen Bündnisses für Familie im Landkreis Cham am 9. Dezember 2009 werden die Belange der Familien noch stärker in den Mittelpunkt des Handelns gestellt.
Als Bündnisakteure finden sich bisher 34 Ansprechpartner/innen bei den Gemeinden und 62 Bündnispartner/innen aus der Verwaltung, der Wirtschaft und vielen gesellschaftlichen Gruppen zusammen. Im Mittelpunkt der Bündnisarbeit steht die Vernetzung; bestehende Ressourcen werden gebündelt und der Austausch untereinander angeregt.

Koordinatorinnen für das Lokale Bündnis für Familie im Landkreis Cham sind

Elisabeth Popp, Cham, Beauftragte des Kreistages für Familie und Bildung
Maria-Luise Segl, Gleichstellungsbeauftragte, Landratsamt Cham

Das „Familien-Netzwerk“ engagiert sich für

  • ein lebenswertes Umfeld für Familien
  • das Zusammenwirken der Generationen
  • eine gute Ausbildung in Schule und Beruf für Kinder und Jugendliche
  • die Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Bewusstseinsbildung für Belange der Familien

Es ist erfreulich, dass die Akteure in den Gemeinden des Landkreises Cham viele kreative Ideen und Impulse entwickeln, die dem Ziel der Familienfreundlichkeit dienen und die dazu beitragen, den Landkreis Cham zu einem attraktiven und damit zukunftsträchtigen Lebensraum für Familien zu machen.

Weitere Informationen erteilt Frau Maria-Luise Segl, Koordinatorin des Bündnisses sowie Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte am Landratsamt Cham

Ferienbetreuung für Kinder im Landkreis Cham 2018

Das Lokale Bündnis für Familie im Landkreis Cham will Eltern bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützen und hat auch in diesem Jahr das Informationsfaltblatt  „Ferienbetreuung und Ferienaktionen 2018“ zusammengestellt. Es listet Angebote verlässlicher Kinder-Ferienbetreuungen von Städten, Vereinen und freien Trägern auf.

Auch Hinweise zu offenen Freizeit-Angeboten in den Ferien, zu Freizeit-Einrichtungen im Landkreis Cham sowie zu Möglichkeiten der Kinderbetreuung durch Tagespflegepersonen oder in Kindertageseinrichtungen werden darin aufgeführt.

Interessierte Eltern werden gebeten, sich wegen Anfragen und Anmeldungen direkt an die einzelnen Anbieter zu wenden.

Das Faltblatt entstand in Zusammenarbeit von Lokalem Bündnis für Familie, Gleichstellungsstelle des Landkreises Cham und Amt für Jugend und Familie. Es wird unterstützt durch den Aktionskreis Lebens- und Wirtschaftsraum Landkreis Cham e. V.

Das Infoblatt liegt auf im Landratsamt Cham, in Rathäusern und verschiedenen öffentlichen Einrichtungen. Eine PDF-Version ist veröffentlicht auf der Homepage des Landkreises Cham und kann hier heruntergeladen werden.

    Download: Faltblatt

Bisherige Projekte

Im Februar 2009 wird die bundesweite Aktion in einer Bürgermeisterversammlung durch Martina Mathes und Edeltraud Schmidbauer vorgestellt. Ziel ist die Bestellung von Ansprechpartner/innen bei den Kommunen.

Im Mai 2009 treffen sich Ansprechpartner/innen von Gemeinden und Bürgermeister mit den Koordinatorinnen im Rathaus in Waldmünchen zu einem ersten Kennenlernen. Anschließend wurde das Mehrgenerationenhaus besucht und dessen Konzept vorgestellt.

Im Juli 2009 werden Bündnisakteure aus Organisationen, Verbänden, Wirtschaft und Verwaltung zu einem Planungstreffen mit den Moderatoren des Servicebüros, Stephan Fuchs und Maria Schwille, in das Landratsamt Cham eingeladen. Es werden Arbeitsgruppen gebildet und Ideen gesammelt.

September 2009
Spielstraßen für ein familienfreundliches Lebensumfeld" sollen verstärkt ausgewiesen werden. Zur Erinnerung für die Zukunft – vor allem in neuen Baugebieten - überreicht der Leiter der Kreiswerke Thomas Knoll der Bauabteilungsleiterin Martina Altmann ein Spielstraßenschild.

Mit Opa und Oma unterwegs in den Museen“ - Bei dieser Aktion des Kulturreferates öffnen Museen im Landkreis Cham kostenlos ihre Türen für Großeltern und Enkel und regen den Austausch zwischen den Generationen an.

Das Lokale Bündnis für Familie präsentiert sich bei der Chamlandschau am Stand des Landkreises Cham

Oktober 2009
Ein Plenumstreffen findet im Hotel am Regenbogen statt. Nach aktuellen Informationen stellt Bernhard Nagelschmidt die Dienstleistungen des Amtes für Jugend und Familie vor.
Über den Ergebnisbericht der Jugendstudie „YourChance“ informiert Perdita Wingerter vom Verein „Gemeinsam leben und lernen in Europa e.V. Passau“.

November 2009
„Balance im vollen Alltag“
– einen Ressourcentag für pflegende Angehörige bietet der Bündnispartner Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Cham im Rahmen des lokalen Bündnisses an.

Dezember 2009
Bündnisgründung
: Am 09.12.2009 wird das Lokale Bündnis für Familie im Landkreis Cham im Sparkassensaal in Cham offiziell gegründet.

1. Mai 2010
"Tag der offenen Tür"
Die Hebammen der Klinik Cham öffnen ihre Türen zum neu gestalteten Kreißsaal.

12. Mai 2010
Bei diesem Bündnistreffen im Landratsamt Cham berichtet die Leiterin der Familienberatungsstelle Cham, Frau Britta Ortwein-Feiler, über das Angebot ihrer Beratungsstelle.

Frau Stefanie Platzer stellt die Koordinationsstelle Frühe Kindheit (KoKi) vor.

Vier neue Ansprechpartner/innen von Kommunen werden im Kreis der Bündnisakteure begrüßt.

15. Mai 2010
Am bundesweiten Aktionstag "Wir gewinnen mit Familie" veranstalten die Kreiswerke Cham einen "Familientag" auf dem Betriebsgelände.
Die Großtagespflegestelle "Landkreismäuse" öffnet ihre Türen für interessierte Besucher.
Das Kulturreferat bietet in Falkenstein eine Führung für Familien an "Dachs & Co. - die heimlichen Bewohner des Waldes".

Am 8. September 2010
findet zum zweiten Mal der „Oma-Opa-Enkeltag" in den Museen des Landkreises statt.

"Wie lassen sich Beruf und Pflege vereinbaren?" Dieser Fragestellung wurde in einer Infoveranstaltung am 21. Oktober 2010 gemeinsam mit der IHK Regensburg nachgegangen.

Am 25. Oktober 2010 nehmen Martina Mathes und Edeltraud Schmidbauer am bundesweiten
Bündnistreffen in München - Haus der Bayerischen Wirtschaft - teil.

Am 16. November 2010 begrüßt Landrat Franz Löffler die Bündnisakteure bei ihrem Treffen in der Volkshochschule Cham.
Nach einem Bericht über die aktuelle Bündnisarbeit durch Martina Mathes stellen Bündnispartner/innen Familien unterstützende Maßnahmen vor:
Betreuungsmöglichkeiten an Schulen: Gerda Bräuer, Staatliches Schulamt Cham
Frühförderung, Lernberatung, Legasthenietraining: Christina Wiedmann, Cham
Berufliche Bildungsmaßnahmen bei der VHS Cham: Alfons Klostermeier, VHS Cham

Am 27. November 2010 bietet die Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Cham zum zweiten Mal den Ressourcentag "Balance im vollen Alltag" für pflegende Angehörige an.

Thema beim Regionalworkshop in Schwandorf am 8. Dezember 2010, veranstaltet vom Servicebüro der Lokalen Bündnisse für Familie, ist die Vernetzung und Zusammenarbeit der Bündnisse in der Oberpfalz. Die Einbindung von Arbeitgebern bzw. Unternehmern ist Ziel dieses Kreises. Im März 2011 ist ein "Familiengipfel" in Amberg angedacht (federführend ist die IHK Regensburg).

18. Februar 2011
Auf Einladung von Franz Zollner informieren Martina Mathes und Edeltraud Schmidbauer vor der KAB und dem Kath. Frauenbund Waffenbrunn das Lokale Bündnis für Familie im Landkreis Cham.

31. März 2011
Die Bündnisakteure erhalten durch Prof. Dr. Peter Firsching eine Führung durch den Chamer Technologiecampus mit Präsentation des Dienstleistungsangebotes, Qualifikation und Vision des Campus.

30. April 2011
Hinweis auf den "Tag der Hörgeschädigten" in Niederbayern und der Oberpfalz
Diskussionsrunde von Fachleuten und Betroffenen mit Unterhaltungsprogramm, Kinderbetreuung, im Hotel am Regenbogen in Cham;
Veranstalter: Power trotz Handicaps e.V.

15. Mai 2011
Aktionstag für Familie
13.- 15. Mai 2011: 17. UnBehinderte Kulturtrage in Furth im Wald
14. - 15. Mai 2011: Straßenfest in der Badstraße in Cham
Internationaler Museumstag "Museen, unser Gedächtnis", Kulturreferat
"Mehrgenerationen-Stricken" im Mehrgenerationenhaus Waldmünchen

1. Juni 2011
Besuch der Auftaktveranstaltung "Netzwerk für Alleinerziehende im Landkreis Cham" der VHS Cham im Sparkassensaal. Das Lokale Bündnis ist Kooperationspartner dieses Projektes.

7. Juni 2011
Ein Planungstreffen zum Aufbau eines oberpfalzweiten Arbeitskreises der Lokalen Bündnisse findet mit der IHK und dem Servicebüro im Rathaus in Amberg statt.
Die Teilnehmer sind sich einig, dass sie künftig in einem oberpfalzweiten Netzwerk zusammen arbeiten wollen.

12. Juli 2011
Bündnistreffen mit dem Thema "Angebote für Kinder und Jugendliche mit Behinderung"
Bündnispartner stellen sich und ihre Angebote vor:
Frühförderstelle Cham, Anna Röll, Kath. Jugendfürsorge
Offene Behindertenarbeit Barmherzige Brüder Reichenbach, Michael Kiefl
Netzwerk Autismus, Andreas Bückert

7. September 2011
"Mit den Großeltern unterwegs in den Museen"

Eine Reihe von Museen im Landkreis Cham lädt auch heuer speziell Großeltern und ihre Enkel bei freiem Eintritt zum Besuch ein. Diese generationenübergreifende Aktion wird zum dritten Mal vom Kulturreferat organisiert.

20. Oktober 2011
Bündnistreffen mit dem Schwerpunktthema "Familienbildung im Landkreis Cham"
Die Bündnispartner Michael Neuberger von der KEB Landkreis Cham und Monika Urban,
Beauftragte des Dekanats Roding für Ehe und Familie stellen ihr Angebot vor. Die Arbeit der Mutter-Kind-Gruppen in Roding wird von Peggy Köhler erläutert.
Informationen über das Bildungs- und Teilhabepaket gibt Franz Breu, Leiter des Sachgebietes
Soziales, Betreuung und Senioren, Landratsamt Cham.

Insgesamt wird das Ziel des Austausches und der Vernetzung weiter verfolgt.

Es ist erfreulich, dass die Akteure in den Gemeinden des Landkreises Cham viele kreative Ideen und Impulse entwickeln, die dem Ziel der Familienfreundlichkeit dienen und die dazu beitragen, den Landkreis Cham zu einem attraktiven und damit zukunftsträchtigen Lebens-raum für Familien zu machen.

 

Sommer 2015Ferienbetreuung im Landkreis Cham

„Wo ist mein Kind in den Ferien gut aufgehoben, wenn ich selbst zur Arbeit gehen muss?“Das „Lokale Bündnis für Familie im Landkreis Cham“ unterstützt Eltern dabei, diese Herausforderung zur Ferienzeit zu meistern. Landrat Löffler ist es ein Anliegen, Mütter und Väter bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu unterstützen und gibt ihnen dazu das Faltblatt „Ferienbetreuung im Landkreis Cham“ an die Hand. Der Folder listet im Überblick alle Angebote der Kinder-Ferienbetreuung in den verschiedenen Gemeinden des Landkreises Cham auf. Interessierte Eltern finden darin Informationen zu wohnortnahen Möglichkeiten der Ferienbetreuung in den Sommer-, Herbst- und Weihnachtsferien mit Kontaktdaten der Einrichtungen und deren Öffnungszeiten. Die Auflistung gibt auch Auskunft darüber, für welche Altersgruppen die Ferienbetreuung gedacht ist (Kinder im Alter von 0 – 3, 3 – 6 und 6 – 12 Jahren).  Details wie Anmeldetermine, Anmeldevoraussetzungen, freie Kapazitäten, Kosten, Verpflegung oder Programmgestaltung sind von den Eltern direkt bei den Anbietern zu erfragen.Auch Hinweise zu offenen Freizeitangeboten in den Ferien, zu Freizeit-Einrichtungen im Landkreis Cham sowie zu Möglichkeiten der Kinderbetreuung durch Tagespflegepersonen werden darin aufgeführt. Der Folder entstand in Zusammenarbeit von Amt für Jugend und Familie, Lokales Bündnis für Familie und Gleichstellungsstelle des Landkreises Cham.  Er wird unterstützt durch den Aktionskreis Lebens- und Wirtschaftsraum Landkreis Cham e. V. Das Faltblatt wird verteilt an Schülerinnen und Schüler aller allgemeinbildenden Schulen im Landkreis Cham (1. bis 6. Jahrgangsstufe) sowie an die Eltern von Krippen- und Kindergartenkinder. Er liegt auf im Landratsamt Cham, in Rathäusern, Kinderarztpraxen und verschiedenen anderen öffentlichen Einrichtungen.

Weitere Informationen erteilt Frau Maria-Luise Segl, Koordinatorin des Bündnisses sowie Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte am Landratsamt Cham
Alle aufklappen