Landkreis Cham Landkreis Cham

Förderung der Anpassung von Wohnraum an die Belange von Menschen mit Behinderung

Allgemeine Beschreibung

Der Staat fördert die behindertengerechte Anpassung von bestehendem Eigen- und Mietwohnraum an die Belange von Menschen mit Behinderung im Rahmen des Bayerischen Wohnungsbauprogramms mit einem leistungsfreien Baudarlehen (im Ergebnis einem Zuschuss) von bis zu 10.000 €.

Fördervoraussetzung ist die Einhaltung einer Einkommensgrenze.

Als bauliche Maßnahmen kommen beispielsweise in Betracht:
− der Einbau behindertengerechter sanitärer Anlagen,
− der Einbau eines Aufzugs, eines Treppenlifts oder einer Rampe für Rollstuhlfahrer
− die Beseitigung von Barrieren innerhalb und außerhalb der Wohnung (Hauseingang)

Der Eigentümer ist auch Antragsteller.

Zuwendungsempfänger ist grundsätzlich der Eigentümer der geförderten Wohnung. Dies gilt auch für Mietwohnungen. Ausnahme: Wenn mit Einverständnis des Eigentümers der Mieter die Maßnahme auf eigene Kosten durchführt, dann ist dieser auch Zuwendungsempfänger.

Information
Im Rahmen der Antragstellung ist zwingend ein persönliches Informationsgespräch erforderlich, in dem wir Sie über die wesentlichen Bedingungen informieren. Bei Ihrer Vorsprache prüfen wir für Sie gerne, ob die persönlichen und technischen Voraussetzungen für eine Förderung vorliegen.

Bitte nehmen Sie dazu folgende Unterlagen mit:

  • Einkommensnachweise aller im Haushalt lebenden Personen der letzten zwölf Monate (z. B. Gehaltsnachweise, Gewinn- und Verlustrechnungen bei Selbstständigen, Rentenbescheide etc.)
  • (Vor-)Entwurf der geplanten Maßnahme (z. B. Darstellung im Grundriss)
  • Kostenaufstellung

Wir empfehlen Ihnen, vorher telefonisch einen Termin zu vereinbaren.

Baubeginn bzw. Vertragsabschluss
Nicht gefördert werden Anpassungen, wenn vor Bewilligung der Förderung mit der Maßnahme begonnen oder ein Kaufvertrag (z. B. für einen Treppenlift) geschlossen wurde.

Antragsunterlagen und Informationsmaterial erhalten sie auf Anfrage auch vom Landratsamt.

Gesetzliche Informationen/Verweise

Bayerisches Wohnraumförderungsgesetz (BayWOFG), Wohnraumförderungsbestimmungen 2008 (WFB 2008), Verordnung zur Durchführung des Wohnraumförderungs- und Wohnungsbindungsrechts (DVWoR), Einkommensteuergesetz (EStG)

Welche Kosten sind damit verbunden

Das Antrags- und Bewilligungsverfahren ist kostenfrei.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung notwendig. Andere Cookies werden lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.