Landkreis Cham Landkreis Cham

Untersuchungen im Hinblick auf die Beihilfefähigkeit von Kuren und Sanatoriumsaufenthalten

Allgemeine Beschreibung

Beamte und andere beihilfeberechtigte Personen müssen vor Antritt von Kuren, Sanatoriumsaufenthalten oder bestimmten speziellen Anwendungen und Behandlungen ein amtsärztliches Zeugnis beibringen. Dies beinhaltet Behandlungen in Rehabilitationseinrichtungen nach § 29 sowie Beihilfe bei Kuren nach § 30 Bayer. Beihilfeverordnung.
Diese Notwendigkeit wird unter Zugrundelegung von vorhandenen ärztlichen Befundberichten und Attesten, sowie einer kurzen Untersuchung festgestellt. Bei Lehrern ist im Einzelfall zusätzlich die Frage zu beantworten, ob ein Kuraufenthalt auch außerhalb der Ferienzeit notwendig ist.

Bemerkungen

Eine telefonische Terminvereinbarung ist notwendig.

Welche Kosten sind damit verbunden

Für die Bescheinigung entstehen in der Regel Kosten von 45,00 €.
Diese sind bei der Beihilfe erstattungsfähig.

Welche Unterlagen sind mitzubringen

Ärztliche Befundberichte, der Kurort und wenn möglich die Kureinrichtung sollten bekannt sein.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung notwendig. Andere Cookies werden lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.