Landkreis Cham Landkreis Cham

Anordnungen zur Wildschadensverhütung

Allgemeine Beschreibung

Das Landratsamt als Jagdbehörde kann Anordnungen zur Vermeidung von Wildschäden treffen, z.B. zur Reduzierung einer bestimmten Wildart, wenn diese erhebliche Schäden verursacht ("Notstandregelung").
Wichtig! Für die Behandlung von Schadenersatzansprüchen aus Wild- und Jagdschäden ist nicht das Landratsamt, sondern die jeweilige Gemeinde zuständig. Erstattungsfähig sind nur Schäden an Grundstücken! Für die Anmeldung gilt eine Ausschlussfrist von 1 Woche ab Entdeckung des Schadens; bei Schäden an forstwirtschaftlich genutzen Grundstücken genügt eine Anmeldung zum 1. Mai oder zum 1. Oktober.

Gesetzliche Informationen/Verweise

§§ 26 bis 35 Bundesjagdgesetz, Art. 44 bis 46 Bayer. Jagdgesetz, §§ 25 bis 29 Verordnung zur Ausführung des Bayerischen Jagdgesetzes

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung notwendig. Andere Cookies werden lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.