Landkreis Cham Landkreis Cham
Weitblick

Weitblick

Zukunftsfähig

Zukunftsfähig

Organisation der Lokalen Leader Aktionsgruppe

Der Landkreis Cham hat die Organisation der LAG zu Beginn der Förderperiode Leader+ (2001) auf bereits vorhandene und erfolgreich arbeitende Strukturen aufgebaut. Dies waren der Aktionskreis Lebens- und Wirtschaftsraum Landkreis Cham e.V. und die Zukunftswerkstatt der Bürger im Landkreis Cham.
Mit dem Verein Aktionskreis Lebens- und Wirtschaftraum Landkreis Cham e.V“ besitzt die LAG Landkreis Cham eine den regionalen Anforderungen angepasste Rechtsform. Der Verein Aktionskreis wurde auf Initiative der Wirtschaft und kommunalpolitisch Verantwortlicher im Jahr 1993 gegründet, am 22.03.2001 wurde die offizielle Gründung der LAG im Verein beschlossen. Organe des Vereins sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung. Der Vorstand ist für die satzungsgemäße Führung des Vereins verantwortlich und ist für alle Angelegenheiten des Vereins zuständig, soweit sie nicht durch die Satzung der Mitgliederversammlung zugeordnet sind.
Im Aktionskreis engagieren sich rund 300 Unternehmen, Kommunen, Organisationen und Privatpersonen als Mitglieder. Es handelt sich dabei ausschließlich um Personen, die im Landkreis Cham wohnen oder innerhalb ihrer beruflichen Tätigkeit für den Landkreis zuständig sind. Der Verein fungiert unter dem Motto “gemeinsam für die Region” als Kooperationsplattform für Wirtschaft, Verwaltung, Politik und Gesellschaft. Er ist die gemeinschaftliche Zukunftswerkstatt aller Bürger im Landkreis Cham und Impulsgeber für die regionale Entwicklung. Jeder kann Mitglied werden und die Regionalentwicklung mitgestalten. Die Zielsetzungen des Vereins sind die Verbesserung der Lebensqualität im Landkreis, die Stärkung der Wirtschaftskraft, Erhöhung der Attraktivität der Region und der Aufbau eines Netzwerkes zwischen den Akteuren der verschiedenen Gesellschaftsbereiche. Der Verein hat sich als “runder Tisch der Regionalentwicklung” innerhalb der Region etabliert und zahlreiche Projekte im Landkreis Cham initiiert und begleitet. 

Mitglied werden

 

Ergebnis der Sitzung des LAG-Entscheidungsgremiums vom 13.11.2017

um 15.00 Uhr im Infozentrum Holz & Energie in Waldmünchen

 

TOP 1 Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit


TOP 2 LAG-Sitzung

  •  Monitoring und Evaluierung der Entwicklungsstrategie
    •  Umsetzungsstand / Fortschreibung des Aktionsplans / Zwischenevaluation

 

  •  Zustimmung zu folgenden Projektanträgen
     
    • Erkenn- und Erlebbarkeit der E-Bike Region Aktionsbündnis Cerchov plus/Hohenbogenwinkel
    • Offenes Böhmertor: Bildungszentrum und Bürgertreff im Herzen Waldmünchens
    • Errichtung eines Bildungs- und Netzwerkzentrums für Gesundheit und Tourismus in Bad Kötzting
    • Klostermühle Thurau: Bestätigung der Beantragung als Gesamtprojekt

 

  • Vorstellung weiterer geplanter Projektvorhaben

 

TOP 3 Statusberichte und Planungen für das Jahr 2018 (Mint-Region, Digitales Gründerzentrum, Digitales Leitbild, Breitband…)


TOP 4 Aufnahme neuer Vereinsmitglieder und Berufung von Kuratoriumsmitgliedern


TOP 5 Wünsche, Anträge, Sonstiges

 

 

 

Struktur der LAG

Organisatorisch ist die LAG in drei Ebenen gegliedert, die Entscheidungsebene, die Koordinierungsebene und die Entwicklungs- und Umsetzungsebene.

Folgendes Schaubild verdeutlicht den Aufbau:

Entscheidungsebene

Die erweiterte Vorstandschaft des Aktionskreis e.V. bildet das Entscheidungsgremium der LAG. Sie entscheidet gemäß den festgelegten Leader-Kriterien und der Geschäftsordnung des LAG-Entscheidungsgremiums über die zu fördernden Projekte im LAG-Gebiet Landkreis Cham. Entscheidungen über Fördergelder und die Ausstellung von Förderbescheiden erfolgen dann durch die Strukturentwicklungsgruppe am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Neumarkt.
Vorsitzender ist der Landrat, seine beiden Stellvertreter stammen aus der Wirtschaft. Das Entscheidungsgremium besteht aus insgesamt 17 Personen, von denen über 70 % den Wirtschafts- und Sozialpartnern und sonstigen Vertretern der Zivilgesellschaft zuzuordnen sind. Es handelt sich also um ein zwar thematisch breit besetztes, aber dennoch von der Personenanzahl begrenztes Gremium, das zügige und tragfähige Entscheidungen herbeiführen kann.

 

Projektauswahlverfahren

Das LAG-Entscheidungsgremium ist für die Durchführung eines ordnungsgemäßen Projektauswahlverfahrens und für die Steuerung und Kontrolle der lokalen Entwicklungsstrategie (LES) zuständig.

Dies ist in einer eigenen Geschäftsordnung des Aktionskreis Lebens- und Wirtschaftsraum Landkreis Cham e.V. geregelt.

 

Projektauswahlverfahren (Geschäftsordnung)

Projektauswahlkriterien

 

Monitoring- und Evaluierungsaktivitäten

 Das Entscheidungsgremium der LAG überwacht durch geeignete Maßnahmen die Umsetzung der Entwicklungsstrategie. Mindestens einmal jährlich werden die Ergebnisse der Kontroll- und Evaluierungstätigkeiten in der Sitzung des LAG-Entscheidungsgremiums behandelt.

 

Aktionsplan

Zielfortschrittsanalyse