Landkreis Cham Landkreis Cham
Innovationspreis 2011

Innovationspreis 2011

Innovationspreis 2011 "Beste Aussichten"

Preisträger im Jahr 2011 ist die Firma Dorst Technologies GmbH aus Bad Kötzting
Sonderpreis für die hervorragende Gemeinschaftsleistung beim Bau des Drachen "Tradinno"

Mit dem Innovationspreis werden im zweijährigen Turnus herausragende innovative Leistungen im Landkreis Cham gewürdigt. Insgesamt soll dadurch eine Kultur der Innovation gefördert und das Thema Innovation in der Öffentlichkeit stärker verankert werden.

Im Jahr 2011 wurde bei der Innovationsgala am 4. November in Wald aus aktuellem Anlass neben dem Innovationspreis "Beste Aussichten" auch ein Sonderpreis vergeben.

Innovationspreis "Beste Aussichten" 2011

Preisträger im Jahr 2011 ist die Firma Dorst Technologies GmbH & Co.KG aus Bad Kötzting mit ihrer Entwicklung einer servomotorisch angetriebenen Pulverpresse. Diese servo-elektrische Antriebstechnik vereint die Vorteile der bestehenden Systeme in sich und genügt so den zukünftigen Marktanforderungen: schnellste Produktion mit höchster Präzision, Senkung der Produktionskosten, Umweltfreundlichkeit und höchste Flexibilität. Renate Pollinger, Geschäftsführerin von TVA Regensburg, sprach in ihrer Laudatio von einem ganzen Paket an Innovationen, dessen Hauptarbeit es sei, Masse in Bewegung zu bringen.

Sonderpreis "Tradinno"

Der Sonderpreis wurde für die herausragende Gemeinschaftsleistung beim Bau des Drachen "Tradinno" vergeben.
Den Preis nahmen Manfred Zollner von der Firma Zollner Elektronik AG und weitere, am Bau des Drachen beteiligte Unternehmen entgegen.
Die Gesamtverantwortung für das Projekt Drachenbau lag bei der Zollner ElektronikAG. Ein 15-köpfiges Projektteam unter der Führung von Sandro Bauer war für die erfolgreiche Umsetzung des Projekts verantwortlich. Desweiteren waren die Firmen Deuringer GmbH aus Furth im Wald, Dorst Technologies GmbH aus Bad Kötzting, Leoni Draht GmbH aus Bad Kötzting, Mühlbauer GmbH aus Runding, Magicon GmbH aus München und Hieber GmbH aus Barbing beteiligt.
Landrat Franz Löffler sprach vom High-Tech-Drachen aus dem Bayerwald, der eine geglückte Verbindung zwischen Tradition und Innovation darstellt und die gesamte mechatronische Fachwelt aufhorchen ließ.

Festredner Joe Kaeser

Laudatorin Renate Pollinger

Festvortrag "Innovationen und globale Wettbewerbsfähigkeit"

Joe Kaeser, der Finanzvorstand der Siemens AG, ging in seinem Festvortrag auf das Thema "Innovationen und globale Wettbewerbsfähigkeit" ein. Daneben sprach er aber auch die aktuelle wirschaftliche Lage in Europa an. Innovationen bezeichnete er dabei als die "Trumpfkarten für Europa". "Innovation hält uns am Leben, bringt uns nach vorne und sichert den Wohlstand", so seine Botschaft.

Die festlich geschmückte Gemeindehalle in Wald bot einen exzellenten Rahmen für die Innovationsgala, die bei einem lockeren Stehempfang ihren Ausklang fand.

Bildergalerie - Innovationspreis 2011