Landkreis Cham Landkreis Cham

Informationen zum Coronavirus

Ansprechstellen im Landkreis Cham

Bürgertelefon beim Gesundheitsamt: 
Telefon 09971/78-450
Mo - Fr von 8 bis 17 Uhr
Sa + So von 8 bis 12 Uhr
 
Bürgertelefon zur Vorläufigen Ausgangsbeschränkung: 
Telefon 09971/78-500
Mo - Fr von 8 bis 17 Uhr
Sa + So von 8 bis 12 Uhr 
 
Zentrale Ansprechstelle für Wirtschaft und Betriebe im Landkreis Cham:
Telefon 09971/310-820
Mo - Do von 8 bis 17 Uhr
Fr von 8 - 14 Uhr 

Infos zur vorläufigen Ausgangsbeschränkung (Bayern)

 

Pressemitteilungen des Landratsamtes Cham zum Coronavirus

Aktuelle Pressemeldungen des Landratsamtes zum Coronavirus

 

Übersichtskarten zu Coronavirusinfektionen

Offizielle Zahlen Bayern (LGL Bayern)

Hier sind ausschließlich Fälle aufgelistet, die dem Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) über den Meldeweg durch die bayerischen Gesundheitsämter mitgeteilt wurden: https://www.lgl.bayern.de/...

Weitere Auskunftsmöglichkeiten

 

Häufig gestellte Fragen

Was ist das Ziel der Maßnahmen?

Es geht in erster Linie darum, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen und einzudämmen, um das Gesundheitssystem bei steigenden Fallzahlen nicht zu überfordern und die Schwächsten zu schützen.

 

Was kann ich persönlich dafür tun?

Es ist bekannt, dass die Verbreitung des Virus vor allem durch Tröpfcheninfektion erfolgt. In der täglichen Lebensführung muss jetzt jeder ein besonderes Augenmerk auf die persönlichen Schutz- und Hygienemaßnahmen legen. Das reicht vom gründlichen Händewaschen für 20 bis 30 Sekunden mit Seife bis zum Verzicht auf unnötige persönliche Kontakte und Abstand halten.

 

Wie erkenne ich, ob ich mich angesteckt habe?

Die klinischen Symptome einer Infektion mit SARS-CoV-2 umfassen nach derzeitigem Stand Fieber, Husten, Atembeschwerden und Kurzatmigkeit und damit ähnlich allgemeinen Erkältungssymptomen.  Schwerere Erkrankungsverläufe und Todesfälle scheinen nach derzeitigem Erkenntnisstand vor allem bei älteren Patienten mit Vorerkrankungen vorzukommen. In den allermeisten Fällen verläuft die Erkrankung milde ohne erkennbare Symptome.

 

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

Eine spezifische Therapie existiert nicht. Die Therapie erfolgt abhängig von der Schwere der Erkrankung symptomatisch. Im Regelfall wie bei Erkältungskrankheiten auch. Erster Ansprechpartner ist Ihr Hausarzt.

 

Schulen sämtlicher Gattungen sind in ganz Bayern geschlossen. Wo finde ich nähere Informationen?

Am besten wenden Sie sich direkt an die Einrichtungen. Allgemeine Regelungen finden Sie hier: https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6901/unterricht-an-bayerischen-schulen-wird-eingestellt.html ,

sowie in der Allgemeinverfügung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege: Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie (pdf) .

Für Schüler, die in der Einrichtung betreut werden müssen, ist die Schülerbeförderung sichergestellt.

 

Was gilt hinsichtlich Veranstaltungsverboten und Betriebsuntersagungen?

Veranstaltungsverbote und Betriebsuntersagungen anlässlich der Corona-Pandemie

Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege und des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales vom 16.03.2020, Az. 51-G8000-2020/122-67

Erläuterungen zu den Beschränkungen für Firmen und Freiberufler Corona und die Wirtschaft: Was erlaubt ist und was nicht erlaubt ist

Pressemeldung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, München, 24. März 2020, PM 73/20

 

Wo gibt es Informationen für Betriebe und Freiberufler?

Das Landratsamt Cham hat zusammen mit der IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim unter der Telefonnummer 09971/310820 eine Zentrale Ansprechstelle für Wirtschaft und Betriebe im Landkreis Cham eingerichtet. Die Ansprechstelle ist Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr erreichbar. Sie bietet ergänzend zu Beratungen durch Kreishandwerkerschaft und Handwerkskammer eine Orientierungsberatung über vorhandene Unterstützungsmöglichkeiten und die Nennung von konkreten Ansprechpartnern.

Die Bayerische Staatsregierung hat ein Soforthilfeprogramm eingerichtet, das sich an Betriebe richtet, die von der Coronakrise besonders geschädigt wurden. Anträge können von gewerblichen Unternehmen und selbstständigen Angehörigen der Freien Berufe (bis zu 250 Erwerbstätige) gestellt werden, die eine Betriebs- bzw. Arbeitsstätte in Bayern haben. Alle Informationen zur Förderung und das Antragsformular finden Sie hier (https://www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/).

Nähere Einzelheiten sind hier zu finden:

Dokumentliste

Wo gibt es Informationen für Arbeitnehmer?

Auf der Seite des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales gibt es Antworten auf häufig gestellte Fragen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer:
https://www.bmas.de/DE/Presse/Meldungen/2020/corona-virus-arbeitsrechtliche-auswirkungen.html

Wenn durch Corona Arbeitsausfälle mit einem Entgeltausfall verbunden sind, ist ein Ausgleich mit Kurzarbeitergeld möglich. Die Bundesagentur für Arbeit informiert darüber unter:
https://www.arbeitsagentur.de/news/kurzarbeit-wegen-corona-virus/
Hotline Agentur für Arbeit: 0800 4555520 (für Arbeitgeber)

Die Regierung der Oberpfalz erlaubt Ausnahmen von der täglichen Höchstarbeitszeit, den Ruhepausen sowie der Sonn- und Feiertagsruhe.
Allgemeinverfügung unter https://www.regierung.oberpfalz.bayern.de/

Das bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten hat wichtige Informationen für die Beschäftigten in der Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft auf der Ministeriums-Homepage gebündelt - unter http://www.stmelf.bayern.de/coronavirus/
Die Informationen sowie relevante Fragen und Antworten (FAQ) werden laufend aktualisiert.

 

Ich bin Arzt oder Pflegekraft und will mithelfen. Wohin kann ich mich wenden?

Um auf einen möglicherweise erhöhten Personalbedarf in Krankenhäusern und Pflegeheimen vorbereitet zu sein, sollen sich Interessierte ab Montag, 23. März 2020, bei zentralen Stellen im Landkreis Cham registrieren lassen, damit bei Bedarf ein schneller Abruf erfolgen kann.

  1. Ärzte und Ärztinnen aus dem elektiv-klinischen oder fachärztlich-niedergelassenen Bereich, die freie Kapazitäten haben, können sich bei der Personalverwaltung der Sana-Kliniken des Landkreises Cham, Telefon 09971/409-595 oder 409-560 melden.
  2. Pflegekräfte, auch ehemalige oder in anderen Berufen tätige, können sich an das Landratsamt Cham unter der Telefonnummer 09971/78-540 wenden.

 

Ich benötige Hilfe beim Einkaufen oder möchte meine Hilfe anbieten. An wen kann ich mich wenden?

Durch Corona werden viele Menschen, insbesondere die Risikogruppen, in ihrem Alltag stark eingeschränkt und können diese Tätigkeiten nicht mehr selbst erledigen. Fast täglich entstehen neue Helferkreise, um für mögliche Einsätze in ihrer Nachbarschaft aktiv zu werden. Dazu zählen u.a. Einkaufsdienste, Rezepte abholen, Apothekengänge, Hunde ausführen, Kontakt per Telefon.

Eine Auflistung, wo im Landkreis Cham Hilfe angeboten wird oder um Hilfe angefragt werden kann, finden Sie hier

 

Alle aufklappen

Empfohlene Schutzmaßnahmen

Das Gesundheitsamt weist weiterhin auf die allgemeinen Schutzmaßnahmen hin. Vor einer Infektion mit dem Coronavirus kann man sich und andere wie bei anderen infektiösen Atemwegserkrankungen, wie z. B. Grippe, mit den üblichen Hygieneempfehlungen am besten schützen:

  • Abstand, mindestens 1,5 Meter, zu anderen Personen
  • Häufiges Händewaschen
  • Beim Niesen und Husten Mund und Nase mit der Armbeuge abdecken
  • Händeschütteln vermeiden
  • Einmaltaschentücher verwenden und ordentlich entsorgen

Wenn ein bestätigter Fall vorliegen sollte, erfolgt eine häusliche Absonderung des Betroffenen oder – soweit er schwerer erkrankt ist - Isolationsunterbringung im Krankenhaus.

Weitere Informationen

  • Hotline - Bayer. Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL): 09131 6808-5101
  • Ärztlicher Bereitschaftsdienst (Patientenservice): 116 117
  • Hotline für Unternehmen (Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie): 089 2162-2101
  • Soforthilfe-Hotline bei der Regierung der Oberpfalz: 0941 5680-1141
  • Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus: 089 2186 2971
  • Bundesgesundheitsministerium (Bürgertelefon): 030 346 465 100

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum neuartigen Coronavirus (2019-nCoV) findet man auch auf folgenden Seiten: