Landkreis Cham Landkreis Cham

Informationen zum Coronavirus

Aktuelle Regelungen

Der Ministerrat hat in seiner Sitzung am 23. Februar beschlossen, zum 1. März folgende Maßnahmen in Kraft zu setzen:

  • Gartenmärkte, Gärtnereien, Baumschulen, Blumenläden und Baumärkte werden ab dem 1. März landesweit unter den gleichen Bedingungen wieder zugelassen, die für die bereits jetzt ausnahmsweise geöffneten Handels- und Dienstleistungsbetriebe gelten. Das bedeutet insbesondere Zutrittsbegrenzungen auf einen Kunden je 10 m2 für die ersten 800 m2 Verkaufsfläche und darüber hinaus einen Kunden je 20 m2.

  • Ab dem 1. März werden neben dem Friseurgewerbe und unter gleichen Bedingungen weitere körpernahe Dienstleistungsbetriebe wieder geöffnet, die zum Zweck der Körperhygiene und Körperpflege erforderlich sind (Friseure, Fußpflege, Maniküre, Gesichtspflege). Die Maskenpflicht entfällt bei Kunden nur, soweit die Art der Dienstleistung sie nicht zulässt (Gesichtspflege).

Den Wortlaut der Vorschriften finden Sie hier:

Seit 9. Dezember ist zudem der coronabedingte Katastrophenfall festgestellt.

Darüber hinaus gelten im Landkreis Cham folgende Regelungen:

Landrat Franz Löffler ruft die gesamte Bevölkerung zur disziplinierten Mithilfe auf und bittet darum, alle unnötigen Kontakte zu vermeiden sowie die Abstands- und Hygieneregeln weiter konsequent zu befolgen.

Corona-Schutzimpfung im Landkreis Cham

Der Landkreis Cham hat jeweils ein Impfzentrum im Krankenhaus Roding und im Krankenhaus Bad Kötzting eingerichtet.
Hier finden Sie nähere Infos zur Corona-Schutzimpfung im Landkreis Cham.

Corona-Testzentren im Landkreis Cham

Ergänzend zu den bestehenden und gut etablierten Testmöglichkeiten bei den niedergelassenen Hausärzten sowie über den ärztlichen Bereitschaftsdienst (Telefon 116 117) hält der Landkreis Cham eigene Testzentren in Cham vor.
Hier finden Sie nähere Infos zu den Corona-Testzentren im Landkreis Cham.

Ansprechstellen im Landkreis Cham

Bürgertelefon Corona
+49 (9971) 78-500
Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 16:00 Uhr 
Freitag von 8:00 bis 13:00 Uhr
 
Impfhotline Corona
+49 (9971) 78-992
Montag bis Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr
 
Ansprechstellen für Wirtschaft und Betriebe im Landkreis Cham

Landratsamt - Wirtschaftsförderung
+49 (9971) 78-436Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 16:00 Uhr
Freitag von 8:00 bis 13:00 Uhr
 
IHK Geschäftsstelle Cham
+49 (9971) 310-820Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 16:00 Uhr
Freitag von 8:00 bis 14:00 Uhr

Zahlen zu Coronavirusinfektionen

Aktuelle Fallzahlen im Landkreis Cham

Bitte warten - Aktuelle Daten des Robert Koch-Instituts werden abgerufen...

Fallzahlen in den Gemeinden

Wöchentliche Übersicht

Das Landratsamt Cham veröffentlicht hier wöchentlich eine Übersicht der Fallzahlen (kumulativ und in den letzten 7 Tagen) für den Landkreis Cham, aufgeschlüsselt nach Gemeinden.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die hier aufgeführten Zahlen geringfügig von den vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) veröffentlichten Zahlen abweichen können. Auf der Homepage des LGL werden sowohl neue Erkrankungsfälle, als auch Erkrankungsfälle zurückliegenden Meldedatums, die von den Gesundheitsämtern zum Aktualisierungszeitpunkt neu an das LGL übermittelt wurden (z. B. Nachmeldungen, Datenkorrekturen), angezeigt.

Alle aufklappen

Aktuelle Zahlen für Bayern 

Amtliche Zahlen des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL), aufgeschlüsselt nach Regierungsbezirken und Landkreisen https://www.lgl.bayern.de/

 

Weitere Auskunftsmöglichkeiten

 

Coronavirus-Hotline der Bayerischen Staatsregierung 

+49 (89) 122-220Montag bis Freitag von 8:00 bis 18:00 Uhr 
Samstag von 10:00 bis 15:00 Uhr 

Empfohlene Schutzmaßnahmen

Das Gesundheitsamt weist weiterhin auf die allgemeinen Schutzmaßnahmen hin. Vor einer Infektion mit dem Coronavirus kann man sich und andere wie bei anderen infektiösen Atemwegserkrankungen, wie z. B. Grippe, mit den üblichen Hygieneempfehlungen am besten schützen:

  • Abstand, mindestens 1,5 Meter, zu anderen Personen
  • Im öffentlichen Raum Mund-Nasen-Bedeckungen tragen (in bestimmten Bereichen wie zum Beispiel im ÖPNV und in geöffneten Geschäften ist das verpflichtend)
  • Häufiges Händewaschen
  • Beim Niesen und Husten Einwegtaschentücher nutzen, diese nur einmalig verwenden und ordentlich entsorgen

Weitere Informationen

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum neuartigen Coronavirus (2019-nCoV) findet man auch auf folgenden Seiten:

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung notwendig. Andere Cookies werden lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.