Landkreis Cham Landkreis Cham

Corona-Schutzimpfung im Landkreis Cham

Wie ist der Stand der Impfungen? 

Die aktuellen grafischen Darstellungen zu Corona-Zahlen und Statistiken (incl. Impfstatus) für den Landkreis Cham finden Sie hier 

Impfstatus zum 02.12.2021

Am 02.12.2021 wurden von den Impfzentren und Hausärzten im Landkreis Cham insgesamt 2.036 Impfungen durchgeführt, davon 149 Erstimpfungen, 112 Zweitimpfungen und 1.775 Booster-Impfungen.

An diesem Wochenende stehen noch freie Impftermine zur Verfügung: Impfzentrum Bad Kötzting 20 Termine und Turnhalle des Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasiums Cham 380 Termine. Für die kommende Woche gibt es insgesamt noch 3.700 freie Termine.

Mittlerweile wurden im Landkreis Cham 85.901 (67.1%) Personen mit der Erstimpfung versorgt, davon haben bereits 84.400 (66.0%) Personen die Zweitimpfung sowie 21.026 (16.4%) Personen die Auffrischungsimpfung erhalten. Davon wurden 96.268 Impfdosen in den Hausarztpraxen verabreicht.

Die wichtigsten Informationen

Öffnungszeiten für die Impfzentren im Landkreis Cham

Aufgrund der großen Nachfrage werden die Öffnungszeiten der Impfzentren ab dem 29.11.2021 erneut erweitert. Außerdem wird eine zusätzliche temporäre Impfstelle in der Turnhalle des Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasiums in Cham eingerichtet. Impfen ohne Anmeldung ist nicht mehr möglich, eine Terminbuchung ist ab sofort erforderlich. Achten Sie bei Ihrer Terminbuchung bitte auf den ausgewählten Impfort: Impfzentrum oder Turnhalle.

Öffnungszeiten ab 29. November:

Impfzentren Roding und Bad Kötzting
Täglich 9:00 bis 22:00 Uhr

Turnhalle Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium Cham 
(Dr.-Muggenthaler-Straße 32, 93413 Cham)
Freitag 14:00 bis 22:00 Uhr
Samstag und Sonntag 9:00 bis 21:00 Uhr

Die Erreichbarkeit der Impfhotline (09971/78-992) bleibt wie bisher von Montag bis Freitag 08:00 bis 17:00 Uhr. Bei kurzfristigen Terminabsagen am Wochenende oder am Abend sind die Telefonnummern 09971/78-984 (Roding) und 09971/78-993 (Bad Kötzting) erreichbar.

Das Bürgertelefon Corona des Landkreises Cham beantwortet Ihre Fragen rund um die Corona-Schutzimpfung gerne unter +49 (9971) 78-500. Wählen Sie die 4.

Unverbindliche Impfberatung

Um den noch zögernden Personen ein einfaches und vertrauenswürdiges Informationsangebot zu ermöglichen, bieten die Impfzentren die Möglichkeit zu einem unverbindlichen, ärztlichen Beratungsgespräch. Dieses kann von Interessierten zu den Öffnungszeiten der Impfzentren  mit Termin wahrgenommen werden.
Besonders die neuen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission zur Impfung für Kinder und Jugendliche, für Schwangere und Stillende sowie zu Auffrischungsimpfungen können während der Impfberatung besprochen werden. Aber auch Fragen zur Funktion der Impfung, zu den verschiedenen Impfstoffen oder eventuelle Sicherheits- oder Gesundheitsbedenken können von den Impfärztinnen und Impfärzten beantwortet werden. Im Anschluss an die Beratung kann auf Wunsch die Impfung durchgeführt werden.

Wie erhalte und verwende ich meinen Digitalen Impfnachweis?

Wer den QR-Code für den Digitalen Impfnachweis nicht bei der Impfung bekommen hat, kann ihn über folgende Wege erhalten (Aushändigung immer gegen Vorlage von Personalausweis und Impfpass):

  • in der Apotheke
  • beim impfenden Arzt/der impfenden Ärztin
  • über das Impfzentrum (nach Voranmeldung online oder über die Hotline ist eine Abholung in den Impfzentren in Roding oder Bad Kötzting möglich)

Die QR-Codes können in die Corona-Warn-App, CovPass-App und Luca-App eingelesen werden. Sie dienen als zusätzliches, freiwilliges Angebot. 

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten des Bayerischen Gesundheitsministeriums, des Bundesgesundheitsministeriums und auf der Infoseite zum digitalen Impfnachweis.

Für wen tun Sie’s?

Impfen ist nicht nur wichtig für den Schutz der eigenen Gesundheit, sondern auch für die Gesundheit unserer Mitmenschen. Impfen ist solidarisch – machen Sie mit, damit wir schnell wieder zu mehr Normalität zurückfinden!

 

Wie kann ich eine Impfung erhalten?

Die Impfung gegen das Coronavirus ist freiwillig und kostenlos. Vor der Impfung müssen sich impfwillige Personen registrieren und einen Termin buchen. Im Landkreis Cham werden ausschließlich die Impfstoffe von Biontech und Moderna verwendet.

Online-Registrierung
Empfohlen wird die Registrierung über die Online-Plattform www.impfzentren.bayern 
Nach der Online-Registrierung kann man direkt online einen freien Termin buchen.

Registrierungs-Hotline
Impfwillige, die keinen Internetzugang und keine E-Mail-Adresse haben, können sich telefonisch bei der Registrierungs-Hotline des Landkreises Cham registrieren. Die Hotline-Nummer +49 (9971) 78-992 ist Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr erreichbar.
Es kann direkt ein Impftermin vereinbart werden.

 

Wer kann eine Impfung erhalten?

Seit Ende Juni 2021 ist die Priorisierung in Bayern aufgehoben. Daher können alle impfwilligen Personen zeitnah ihre Impfung erhalten.
Es können sich außerdem folgende Personen in den Impfzentren im Landkreis Cham impfen lassen:

  • Alle in Deutschland impfberechtigten Personen, unabhängig vom Bundesland 
  • Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren mit Anwesenheit eines Erziehungsberechtigten
  • Stillende Frauen und Schwangere ab dem 2. Trimenon
  • Personen, die ihre Erstimpfung beim Haus-/Fach-/Betriebsarzt erhalten haben (mit kurzer Voranmeldung über die Hotline zwecks Impfstoffverfügbarkeit)
  • Personen, die mit Johnson&Johnson geimpft wurden, erhalten vier Wochen später eine Auffrischung zur Verbesserung des Impfschutzes mit einem mRNA-Impfstoff 

Wer für seine Zweitimpfung die impfende Stelle (Impfzentrum, Haus-/Betriebsarzt) wechselt, soll eventuell noch vereinbarte Termine bei den anderen Stellen bitte rechtzeitig absagen.


Welcher Impfstoff wird verwendet?

In den Impfzentren des Landkreises Cham stehen die Impfstoffe von Biontech und Moderna zur Verfügung.

Für Personen unter 30 Jahren sowie Schwangere empfiehlt die Ständige Impfkommission aufgrund eines erhöhten Myokarditisrisikos für ihre Impfung den Impfstoff von Biontech. Bei Personen über 30 Jahren ist das Risiko nicht erhöht, daher kann auch der Impfstoff von Moderna verwendet werden.

Aufgrund der aktuellen Begrenzung des Impfstoffes von Biontech wird überwiegend der Impfstoff von Moderna in den Impfzentren und mobilen Impfstellen verwendet.

Wer kann eine Auffrischungsimpfung erhalten?

Seit Ende August 2021 können Auffrischungsimpfungen durchgeführt werden. Hier wird der Impfstoff von Biontech oder Moderna verwendet. Diese werden durch niedergelassene Ärzte, Betriebsärzte, die Impfzentren und den Impfbus vorgenommen. Voraussetzung für die Auffrischungsimpfung ist, dass der vollständige Abschluss der ersten Impfserie mindestens fünf bis sechs Monate zurückliegt.

Seit 18.11.2021 wird die Auffrischungsimpfung von der Ständigen Impfkommission allen Personen ab 18 Jahren empfohlen. Für diese Impfung wird ein mRNA-Impfstoff verwendet, unabhängig davon, welcher Impfstoff bei der Grundimmunisierung verwendet wurde.

Welche Unterlagen müssen zu einer Impfung mitgebracht werden?

Sie müssen folgende Unterlagen zu einer Impfung mitbringen:

  • Personalausweis oder Reisepass zur Feststellung Ihrer Identität
  • Impfpass, falls vorhanden
  • Nachweis der erhaltenen COVID-19-Impfungen (nur bei Zweit- und Auffrischungsimpfungen notwendig)

 

Impfaufklärung

Zur Vorbereitung können Sie sich die Aufklärungsbögen und die Datenschutzinformationen von der Internetseite des Gesundheitsministeriums herunterladen, insbesondere folgende Unterlagen:

  • Aufklärungsmerkblatt zur Schutzimpfung mit mRNA-Impfstoff gegen COVID-19
  • Impfbogen mit Einwilligungserklärung des Betreuers/der Betreuerin
  • Hinweise zur Impfaufklärung
  • Datenschutzinformation der Digitalen Impfverwaltung Bayern

Sie erhalten diese Unterlagen auch direkt im Impfzentrum vor Ort.

Zusätzlich stellt das Robert-Koch-Institut die Aufklärungsmerkblätter in verschiedenen Sprachen zur Verfügung.

Auf der Seite des Robert-Koch-Instituts finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen

Bei individuellen Fragen (z. B. Vorerkrankungen und deren Einfluss auf die Schutzimpfung) wird empfohlen, sich an den/die Haus-/Facharzt oder -ärztin zu wenden.

 

Impfaufklärung in leichter Sprache und anderen Sprachen

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass das Büro für Leichte Sprache „Sags einfach“ der Katholischen Jugendfürsorge Regensburg ein gelungenes Video zu Corona und Impfen produziert hat, welches unter diesem Link einzusehen ist.

Auch auf der StMGP-Seite für Leichte Sprache wurde dieses integriert und ist hier auffindbar.

Auch das Robert-Koch-Institut hat die COVID-Impfung in leichter Sprache erklärt und dargestellt. 

Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung stellt Informationen zum Corona-Virus und zur Corona-Schutzimpfung in über 20 Sprachen zur Verfügung

Ablauf der Impfung im Impfzentrum

Bei der Anmeldung im Impfzentrum gleicht das Personal die persönlichen Daten ab.

Der Arzt bespricht mit dem Impfwilligen die medizinische Vorgeschichte und informiert über die Impfung. Nach der Impfung verbringt die geimpfte Person noch ca. 10 Minuten zur medizinischen Überwachung in einem Beobachtungsraum. Im Anschluss kann die Heimfahrt angetreten werden. Für den gesamten Impftermin sind ca. 30 Minuten einzuplanen. 

Für einen wirksamen Schutz ist eine zweite Impfung nach einem bestimmten Zeitraum erforderlich. Der Termin wird bei der ersten Anmeldung mit vereinbart.

 

Erreichbarkeit der Kommunalen Impfzentren

Hotline Mo.-Fr. 08:00 bis 17:00 Uhr: +49 (9971) 78-992

Impfzentrum im Krankenhaus Roding

Adresse: Arnulfstraße 1, 93426 Roding
Eingang über den Haupteingang des Krankenhauses
ÖPNV: www.bayern-fahrplan.de/de/auskunft

Google Plus Code: 5GQ9+MJ Roding, Deutschland

 

Impfzentrum im Krankenhaus Bad Kötzting

Adresse: Hauser Straße 42, 93444 Bad Kötzting
Eingang über den Seiteneingang (ausgeschildert)
ÖPNV: www.bayern-fahrplan.de/de/auskunft

Google Plus Code: 5VM5+HX Bad Kötzting, Deutschland

 

Weitere Informationen

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung notwendig. Andere Cookies werden lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.