Landkreis Cham Landkreis Cham

Zukunftsbüro und Kreiswerke Cham informieren über Energiewende und Abfallwirtschaft

28.01.2019

Die Kreiswerke Cham und das Zukunftsbüro des Landkreises Cham sind mittlerweile ein fester Bestandteil der Messen im Landkreis Cham. Die zuständigen und kompetenten Mitarbeiter sind für die Besucher der ChamlandBau 2019 am 16. und 17.02. präsent.

Kreiswerke Cham

Passend zu den Fachtagen gibt es Infos und Auskünfte zur Entsorgung und Verwertung von Baustellenabfällen sowie Förderung der Nutzung von erneuerbaren Energien, also Energieträgern wie Erde, Wärme, Wasser, Luft, Biomasse (z.B. Holz) und vor allem - Sonne. 

Viele Hausbesitzer machen sich zunehmend Gedanken über mögliche Energieeinsparungen im Haushalt und sind oft der Meinung, dass solche erst einmal mit zusätzlichen Kosten verbunden sind – muss aber nicht so sein. Einen kleinen Überblick darüber möchte das Zukunftsbüro anbieten. Tipps und Anregungen zum Thema Energiesparen enthält auch der „Energiesparflyer“.

Eines von vielen Beispielen zur Förderung der Nutzung erneuerbarer Energien ist die Erneuerung eines Heizsystems. Immer mehr Heizungen kommen in die Jahre und so stellt sich häufig die Frage, welche Art der Heizung die beste für die Zukunft ist und welche Faktoren dabei zu beachten sind, wie z.B. der Zustand der Gebäudehülle, Fenster usw.). Ähnlich verhält es sich bei der Wahl der Wärme- aber auch der Stromversorgung bei Neubauten. Generell gibt es dazu keine pauschalen Antworten, da jedes bestehende Gebäude und jeder geplante Neubau sowie dessen Umfeld individuell betrachtet werden muss.

Entwicklungen zu den genannten Themen möchten die Mitarbeiter des Zukunftsbüros im Rahmen dieser Veranstaltung, gerne aber auch in einem persönlichen Gespräch vermitteln. 

Rigpips, Mineralwolle, Asbeszementplatten, Gasbetonsteine, Heraklithplatten usw. usw. – Die Entsorgung und Verwertung von Baustellenabfällen hat sich in den vergangenen 10 bis 15 Jahren deutlich verändert - und, es ist vermutlich kein Ende in Sicht. Bei vielen der in Verkehr gebrachten Baumaterialen stellte bzw. stellt sich nach vielen Jahren heraus, dass beim Umgang damit vor allem gesundheitliche Probleme und bei der Ablagerung umweltbelastende Probleme auftreten. Die Kreiswerke Cham beobachten ständig die Entwicklungen und Veränderungen, die sich oft auch sehr kurzfristig ergeben.  Sie wollen die Bürgerinnen und Bürger, sowie die Bauwirtschaft nicht nur bei der richtigen, umweltschonenden und kostengünstigen Entsorgung/Verwertung beraten, sondern sie bieten für viele Materialien eigene Sammelstellen an. Wichtig dabei ist, die Beratung der Kreiswerke vor Beginn einer Baumaßnahme oder eines Gebäudeabbruches in Anspruch zu nehmen. Hier gilt: Was im Lauf der Arbeit ordentlich getrennt wird, bringt man anschließend kostengünstig los und aufwändiges Sortieren von Gemischen bleibt erspart. An beiden Tagen halten die Mitarbeiter des Betriebszweiges Abfallwirtschaft der Kreiswerke Cham ausreichend Infomaterial bereit und geben Besuchern persönlich Tipps für eine problemlose Abwicklung einer Baustelle.

Besuchen Sie also den Infostand der Kreiswerke Cham bei der ChamlandBau 2019 in der Stadthalle Cham. Das Zukunftsbüro und die Kreiswerke beteiligen sich am Vortragsprogramm mit folgenden Fachbeiträgen:

 

Zukunftsbüro:
Samstag: 13.00 – 13.45 Uhr

Energieverbrauch im Haushalt – Grundlagen, Erfassung und Einsparung

 

Sonntag: 14.30 – 15.15 Uhr

Fördermöglichkeiten im Bereich Gebäude- und Heizungssanierung

 

 

Abfallwirtschaft:

Sonntag: 16.00 – 16.45 Uhr

Entsorgung von Bau- und Abbruchabfällen – sauber und günstig

 

 

Kategorien: Natur & Umwelt, Politik, Wirtschaft, Facebook