Landkreis Cham Landkreis Cham

Weiterer Fall von Geflügelpest in einem Hausgeflügelbestand im Landkreis Schwandorf

30.03.2021

Im Landkreis Schwandorf ist in einer kleinen Geflügelhaltung in der Stadt Nittenau ein weiterer, amtlich bestätigter Fall von Geflügelpest (HPAI) – auch Vogelgrippe genannt – festgestellt worden

Beste Aussichten Landkreis Cham

Das nationale Referenzlabor am Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) konnte das Virus vom Typ H5N8 nachweisen. Alle 10 Tiere  der betroffenen Geflügelhaltung wurden gemäß den Vorschriften der bundesweit gültigen Geflügelpest-Verordnung getötet.  Der neue Ausbruchsbetrieb liegt ca. 1km östlich des bereits betroffenen Großbetriebes.

Der bereits bestehende Sperrbezirk und das Beobachtungsgebiet wurden entsprechend erweitert. Zur Verhinderung der Ausbreitung der Geflügelpest auf weitere Nutz-/Haustierbestände, gelten nun auch in den zusätzlichen festgesetzten Gebieten Verbringungsverbote für lebendes Geflügel, Eier und Geflügelfleischprodukte. Das Beobachtungsgebiet erstreckt sich nun, wie bisher auch, auf die Gemeinde Reichenbach sowie weitere Teile der Gemeinden Walderbach, Wald und Roding im Landkreis Cham. Neu hingekommen sind zudem Teile der Gemeinde Zell.  Das Landratsamt Cham hat am 29. März 2021 eine Allgemeinverfügung für das erweiterte Beobachtungsgebiet erlassen. Darin sind die von den Restriktionen betroffenen Gemeindeteile sowie die angeordneten Schutzmaßnahmen detailliert aufgeführt. Neu hinzugekommene Gemeindeteile sind entsprechend hervorgehoben. Auf der Internetseite des Landratsamtes Cham ist diese neue Allgemeinverfügung veröffentlicht. 

Die Betriebe sind weiterhin verpflichtet, die allgemeinen Hygiene- und Biosicherheitsmaßnahmen konsequent einzuhalten.

Eine Ansteckung des Menschen mit dem Erreger über infizierte Vögel oder deren Ausscheidungen ist in Deutschland bislang nicht bekannt geworden. Enger Kontakt zu krankem oder verendetem Geflügel sollte vermieden und tot aufgefundene Wildvögel sollten nicht berührt oder bewegt werden. Werden mehrere Vögel an einem Ort tot aufgefunden, wird um eine entsprechende Information des Veterinäramtes gebeten.

Aktuelle Informationen zur Geflügelpest in Bayern sowie ein Merkblatt für Geflügelhalter und eine Übersicht der betroffenen Gebiete in Bayern, sind auf der Seite des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (www.lgl.bayern.de) unter dem Stichwort ´Geflügelpest´ verfügbar.

Kategorien: Natur & Umwelt, Politik, Facebook, Gesundheit

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung notwendig. Andere Cookies werden lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.