Landkreis Cham Landkreis Cham

Weihnachts- und Neujahrsgrüße von Landrat Franz Löffler

20.12.2021

Frohe Festtage und die besten Wünsche für das Neue Jahr 2022

Landrat Franz Löffler

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Pandemie hat auch das Jahr 2021 geprägt: Zu Jahresbeginn Lockdown, Impfandrang im Frühjahr, gefolgt von der Hoffnung auf Normalität im Sommer, welche im Herbst enttäuscht wurde und erneut zu einer erschreckenden Belastung unserer Krankenhäuser führte.
Der Virus hat an Kraft nichts verloren. In dieser Situation möchte ich den Menschen im Landkreis meinen großen Respekt ausdrücken. Meine höchste Achtung gilt allen, die für unsere Gesundheit arbeiten, egal ob haupt- oder ehrenamtlich. Sie tun weit mehr als Ihre Pflicht. Danke aber auch allen, die unter den erschwerten Bedingungen durchhalten, weiterhin anpacken und das Beste aus der Situation machen.
Das Beste aus den Gegebenheiten machen, Möglichkeiten erkennen und anschieben: Das ist uns gemeinsam auch in diesem schwierigen Jahr gelungen. Wir setzen Impulse für die Zukunft, damit der Landkreis Cham auch künftig lebenswerte Heimat für seine Bürgerinnen und Bürger bleibt.

Aus der Region für die Region
Um „Heimat 2.0“ geht es auch bei unserem Projekt „Digitaler LandGenuss“, mit dem wir den Selbstversorgungsgrad an Lebensmitteln aus dem Landkreis Cham erhöhen und langfristig eine (digitale) Vernetzung zwischen den regionalen Erzeugern und Abnehmern aufbauen wollen. Wie die Lebensmittel soll auch die Energie künftig noch stärker aus regionalen Quellen kommen und das nachhaltig und zu bezahlbaren Preisen. Mit der neuen Klimaschutzmanagerin und der Aufstellung eines digitalen Energienutzungsplans werden wir hier neue Lösungsansätze aufzeigen.   

Moderner Bildungsstandort
Wir schaffen die Rahmenbedingungen, auf die weitere Akteure aufbauen können. So haben wir durch den Investitionsmarathon des Landkreises in die Bildung ein wichtiges Fundament geschaffen. Mit der laufenden Generalsanierung der FOS/BOS stärken wir einen weiteren Leuchtturm der Bildungslandschaft. Mit der Finanzierung eines Neubaus am Technologie Campus Cham und der Bereitstellung weiterer Professuren setzt auch der Freistaat Bayern ein Zeichen für die Zukunftsfähigkeit des Studienstandorts Cham. Ich bin zuversichtlich, dass diesem Ausbau der Lehre weitere Unternehmensgründungen im Landkreis folgen. Wir unterstützen dies mit unseren drei Gründungszentren ab nächstem Jahr zusätzlich mit einem vierten in Waldmünchen.

Mit Infrastrukturausbau Zukunft gestalten
Innovationen und neue Technologien sind ein Aushängeschild des Landkreises Cham. Sei es autonomes Fahren oder die zunehmende Digitalisierung, unser Landkreis und die ansässigen Unternehmen gelten als Impulsgeber. Beispiel Glasfaserausbau: Kaum surfen die ersten Bürgerinnen und Bürger in Falkenstein und Rettenbach mit Gigabit-Geschwindigkeit auf unserer kommunalen Datenautobahn, folgen die großen Telekommunikationsunternehmen mit eigenen Ausbauprojekten in Bad Kötzting, Cham, Furth im Wald und Roding.

Die neue Mobilitätszentrale am Bahnhof in Cham gibt vielen Bürgerinnen und Bürgern Anstoß und Möglichkeit, sich niederschwellig über Angebote zur nachhaltigen Mobilität zu informieren. Neben dem ÖPNV wird aber der Individualverkehr in unserem Flächenlandkreis weiterhin dazugehören. Der vierspurige Ausbau der Bundesstraßen B 20 und B 85 ist eine Pflichtaufgabe für das Bundesverkehrsministerium. Wir werden die neue Bundesregierung an der Umsetzung dieser Verpflichtung aus dem Bundesverkehrswegeplan messen.

Gesundheit im Fokus
Wertvolle Aufbauarbeit leistet auch die Koordinierungsstelle Ärzteversorgung Landkreis Cham. Der Einsatz von Nachwuchsmedizinern in den lokalen Arztpraxen ist ein Gewinn für die medizinische Versorgung ländlicher Regionen. Der „Landarzt“ rückt wieder ins Blickfeld. Neue Ansätze erfordern auch die Entwicklungen im medizinischen Bereich. Ambulante Angebote ersetzen vielfach stationäre Aufenthalte. Die Entscheidung, den Gesundheitscampus Roding weiter zu entwickeln und andererseits den Krankenhausstandort Cham zu stärken, erweist sich als wichtige Weichenstellung zum Wohle der Menschen im gesamten Landkreis.
Dies gilt besonders in diesen Zeiten, die uns die Bedeutung der eigenen Gesundheit nochmal deutlich vor Augen führen. Mit der Impfung haben wir ein wirksames Instrument gegen Corona in der Hand. Viele von Ihnen haben verantwortlich gehandelt und sich und Ihre Mitmenschen durch eine Impfung geschützt. Bleiben Sie mit einer Auffrischungsimpfung am Ball, sonst kommen wir aus dieser Endlosschleife nicht heraus.  

Ich bitte Sie auch künftig um die Solidarität zueinander, um Vernunft und Mitgefühl im Umgang miteinander und um Verantwortung füreinander. Damit können wir nicht nur die Corona-Pandemie überwinden, sondern auch für ein Stück mehr Frieden in der Welt und um uns herum sorgen.
Mit dieser Botschaft, die ja der Kern des Weihnachtsfestes ist, wünsche ich Ihnen und Ihren Familien frohe Festtage und alles Gute für das Neue Jahr 2022.

Ihr Landrat
Franz Löffler

Kategorien: Politik

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung notwendig. Andere Cookies werden lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.