Landkreis Cham Landkreis Cham

Vodafone wird Breitbandpartner des Landkreises Cham

21.02.2020

Vodafone ist der Telekommunikations-Partner des Landkreises Cham im Zuge der Breitbanderschließung mit hochmoderner Glasfaser

Landrat Franz Löffler mit Bürgermeistern und Verantwortlichen von Vodafone

Das gaben heute Landrat Franz Löffler und Rolf-Peter Scharfe von Vodafone Deutschland bei einer gemeinsamen Pressekonferenz bekannt. Der Landkreis Cham errichtet ein eigenes Glasfasernetz mit rund 1.700 Kilometern Länge. Diese „passive Infrastruktur“ wird der Digitalisierungskonzern Vodafone Deutschland Vodafone mit seiner aktiven Technik ausstatten und den Privat- und Geschäftskunden zur Verfügung stellen. Vodafone wird darüber hinaus die bestehenden Angebote im Landkreis Cham in den Bereichen Mobilfunk und Internet über das Kabelnetz weiter ausbauen.

Landrat Franz Löffler betont: „Der Landkreis Cham hat einen starken, technologisch breit aufgestellten, erfahrenen und weltweit agierenden Partner als Telekommunikationsanbieter gewonnen. Gemeinsam werden wir die Datenautobahn für die Zukunftsfähigkeit unseres Landkreises, seiner Menschen und Unternehmen errichten.“

Rolf-Peter Scharfe ergänzt: „Wir freuen uns sehr darüber, den Landkreis Cham mit unserem Betreiberkonzept und unserer jahrelangen Erfahrung bei Vermarktung und Betrieb solcher Netzinfrastrukturen überzeugt zu haben. Gemeinsam wollen wir die Wirtschaftsregion Cham auf die digitale Überholspur bringen. Möglich macht das eine weitsichtige Politik, die heute schon die Weichen für die digitale Zukunft stellt.“

Der Landkreis Cham hat mit der Gründung des Eigenbetriebs „Digitale Infrastruktur“ im Jahr 2019 die Weichen für den Aufbau eines eigenen Breitbandnetzes im Rahmen eines sogenannten Betreibermodells gestellt.

„Die Digitalisierung wird in den nächsten Jahren immer mehr Lebens- und Arbeitsbereiche umfassen, dies reicht vom digitalen Heimarbeitsplatz, Smart-Home- und Cloud-Anwendungen bis hin zu Zukunftsthemen wie dem autonomen Fahren und 5G Mobilfunk. Grundlage dafür ist dieses leistungsfähige und flächendeckende Glasfasernetz.“ so Landrat Franz Löffler.

Angesichts der Fläche sowie der Einwohner- und Siedlungsstruktur des Landkreises handle es sich dabei um eine gewaltige Aufgabe mit hohen Investitionen. Die enorme Dimension des Projektes ist schon aus der Trassenlänge von rund 1.700 Kilometern ersichtlich. Das geförderte Ausbaugebiet umfasst zunächst rund 7.000 private Haushalte und Unternehmen die bisher mit weniger als 30 Mbit pro Sekunde versorgt sind. Zusätzlich wird Vodafone entlang der Trasse weitere Gebäude zur Erschließung vorbereiten. Finanziert werden soll die Investition durch Zuwendungen der Bundesrepublik Deutschland, des Freistaats Bayern und durch Kostenbeiträge der beteiligten Gemeinden sowie Eigenmittel des Landkreises.

 

 

Kategorien: Wirtschaft, Facebook, Politik