Landkreis Cham Landkreis Cham

Viel Applaus für Landkreisbürger in Berlin

20.12.2019

Staatsminister Dr. Herrmann: „Das war ganz großartig“

Bayerische Vertretung Berlin.jpg

Wie sich im Landkreis Cham auf Weihnachten eingestimmt wird, davon bekamen am Donnerstagabend hochrangige Gäste im Zentrum von Berlin einen guten Eindruck. Unter Führung von Landrat sowie Bezirkstag- und Bezirketagspräsident Franz Löffler gestaltete dort eine Abordnung aus Furth im Wald die traditionelle „besinnliche Stunde“ der Vertretung des Freistaates in der Bundeshauptstadt.

Viele hochrangige Gäste waren der Einladung von Dr. Florian Herrmann, dem Bayerischen Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten gefolgt. Mit der Gestaltung des rund einstündigen Programms war heuer die Oberpfalz an der Reihe. Hier fiel die Wahl des Staatsministers auf den bayernweit beliebten Kabarettisten Toni Lauerer, um zum einen die lustige Seite Ostbayerns in einem passenden Rahmen zu beleuchten, zum anderen auf den Verein „Further Volksmusik“, der als Bewahrer der bodenständigen, alten Musik des bayerischen Grenzlandes und zugleich als musikalisch erstklassiges Ensemble gilt. Beide wechselten sich am Donnerstagabend ab. Dabei kam diese Mischung aus Besinnlichkeit und bodenständigem Humor offensichtlich sehr gut an, wie die Reaktion der rund 400 Besucher deutlich machte. Nach dem offiziellen Programm spielte die „Further Volksmusik“ noch eineinhalb Stunden lang und sorgte damit für einen sehr ansprechenden musikalischen Rahmen für den Empfang der „Bayerischen Botschaft“ in Berlin.

„Das war ganz großartig“, kommentierte abschließend Staatsminister Herrmann die Wahl der Further als Rahmenprogramm. Bezirkstagspräsident Franz Löffler sprach von einem sehr großen Erfolg. Der kulturelle Austausch sei die Basis für die Bildung von erfolgreichen Netzwerken in Politik und Wirtschaft. Generell habe man gerade in Berlin einen großen Respekt vor den Menschen in Ostbayern. In der einst geteilten Stadt wisse man die Entwicklung, wie sie die Menschen im Landkreis Cham nach dem Fall des Eisernen Vorhangs vollzogen haben, sehr wohl zu schätzen. „Das merkt man an so einem Abend“, sagte Löffler.

Kategorien: Politik, Facebook