Landkreis Cham Landkreis Cham

„Trenck in Cham“

24.04.2018

Am 29. April 2018 Führung mit Stadtarchivar Timo Bullemer auf den Spuren von Trenck und Schwabenkatherl

Trenck-Stich
Foto Stadtarchiv Cham Trenck-Stich.jpg

„Trenck in Cham“

Führung mit Stadtarchivar Timo Bullemer auf den Spuren von Trenck und Schwabenkatherl

Wegen des großen Interesses bei den letzten beiden Führungen wird am Sonntag, den 29. April, um 14 Uhr, nochmals ein Spaziergang auf den Spuren von Trenck und Schwabenkatherl in der Stadt Cham angeboten.
Franziskus Seraph Freiherr von der Trenck, der Anführer der Panduren, und die Chamer Bürgerstochter Katharina Schwab spielen in der Chamer Ortsgeschichte eine nicht unwesentliche Rolle. Ihre Wege kreuzten sich, als Trenck die Stadt belagerte und am 9. September 1742 einnehmen ließ. Auch nach mehr als 275 Jahren haben sich Örtlichkeiten erhalten, die mit den damaligen Geschehnissen in Verbindung stehen. Dazu gehören zum Beispiel der ehemalige Pfarrgarten am Kirchplatz oder die Franziskanergruft. Sie werden im Rahmen dieser Veranstaltung besucht. Die Führung durch Stadtarchivar Timo Bullemer dauert ca. 90 Minuten und beginnt am Museum SPUR. Die Teilnahme ist kostenlos.

Im Museum SPUR Cham wird im Erdgeschoß derzeit noch bis 24. Juni 2018 die heimatgeschichtliche Ausstellung des Stadtarchivs Cham unter dem Titel „Trenck in Cham – 275 Jahre“ gezeigt. Das Museum ist Mittwoch, Samstag, Sonn- und Feiertag von 14 bis 17 Uhr zugänglich. Der Eintritt in das Museum ist frei.

Bildmaterial:
Eine Buchillustration von 1764 zeigt Trenck mit der für die Panduren typischen Kleidung und Bewaffnung.

Kategorien: Kultur, Kultur - plus, Facebook