Landkreis Cham Landkreis Cham

Treffen der kommunalen Seniorenvertretungen

27.06.2018

Die Kommunalen Seniorenvertretungen trafen sich kürzlich im Landratsamt Cham zu einer Informationsveranstaltung.

Beste Aussichten Landkreis Cham

Im Mittelpunkt stand die Mobilitätsstudie mit Schwachstellenanalyse für den Landkreis Cham, die Thomas Ederer vom ÖPNV-Sachgebiet im Landratsamt Cham vorstellte.

Ederer betonte, dass die Sicherung der Mobilität für Landrat Franz Löffler eine der zentralen Aufgaben in einem Flächenlandkreis wie Cham sei. Ein zukunftsfähiger und attraktiver öffentlicher Nahverkehr sei ein wesentlicher Schritt, um die Lebensqualität im Landkreis Cham zu erhalten. Mit dem Mobilitätskonzept werde aktiv Heimat und Zukunft gestaltet. Ein Förderbescheid für das Projekt „Mobilitätskonzept Landkreis Cham“ in Höhe von 108.000 Euro sei kürzlich von Finanz- und Heimatminister Albert Füracker übergeben worden. Das Gutachten, das vom Büro gevas humberg & partner in München erstellt wird, soll Folgendes beinhalten:

Erfassung und Digitalisierung aller Haltestellen im Landkreis Cham und speziell auch behindertengerechter Ausbauzustand
Betrachtung des grenzüberschreitenden Nahverkehrs mit Quell- und Zielerhebung der Tagespendler aus Tschechien
Betriebskonzept Disco- und Nachtfreizeitbusverkehr
Schwachstellenanalyse der Verkehrsbedienung mit Erhebung des Ist-Zustandes, des tatsächlichen Mobilitätsbedarfs und eine Empfehlung für einen Lückenschluss in Form von bedarfsgerechten und innovativen ÖPNV Produkten.
Um die tatsächlichen Mobilitätsbedürfnisse zu ermitteln, sind für Sommer/Herbst 2018 fünf Bürgerforen und eine Onlinebefragung geplant. Die kommunalen Seniorenvertretungen wurden über die geplanten Bürgerforen und die Onlinebefragung informiert, um in ihren Heimatgemeinden ihre Mitbürger auf die Teilnahme aufmerksam zu machen.

Kategorien: Gesundheit, Politik, Verkehr