Landkreis Cham Landkreis Cham

Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 8. September 2019

27.08.2019

Das Motto des diesjährigen „Tag des offenen Denkmals“ am Sonntag, 8. September 2019 heißt „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“

Museum SPUR im ehemaligen Armenhaus Cham (Quelle: Franz Bauer)

Am Tag des offenen Denkmals öffnen tausende Denkmäler in ganz Deutschland ihre Türen und begeistern Millionen Besucher mit Geschichten und interessanten Informationen. Im Landkreis Cham stellen sich die nachfolgenden Objekte am Tag des offenen Denkmals vor:

 

Cham – Museum SPUR Cham im ehem. Armenhaus der Stadt Cham

Im ehemaligen Armenhaus der Stadt Cham ist seit 1991 das Museum SPUR Cham eingerichtet. Der südwestlich vor dem Biertor am Regenfluss gelegene spätgotische, giebelständige Flachsatteldachbau mit Vorschussgiebel zählt zu den ältesten noch erhaltenen Profangebäuden Chams.

Geöffnet am 08.09.2019 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr, sonst von Ostern bis Dreikönig geöffnet am Mittwoch, Samstag, Sonn- und Feiertagen von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Um 14.00 Uhr Führung durch das spätgotische Armenhaus und die aktuelle Ausstellung „Gasthäuser und Brauereien im alten Cham“ mit Stadtarchivar Timo Bullemer.

 

Cham – Chamer Reichsburg, Reichsburgstraße 4

Wer von uns kennt nicht aus seiner Kindheit die großen Burgen des Mittelalters! Monumental und von trotziger Natur, kennzeichnen diese auch heute noch strategisch wichtige Landmarken. Doch was ist zu tun, wenn solch ein Bauwerk für den Betrachter nicht mehr physisch vorhanden ist. Eben dieser Frage gehen wir mit der Begehung des Geländes der ehemaligen Reichsburg bei Altenstadt auf den Grund. Wir dürfen also gespannt sein, welche Geschichten sich hinter diesem Bodendenkmal verbergen.

Geöffnet am 08.09.2019 von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr, sonst nicht geöffnet.

Führungen durch das Gelände der Chamer Reichsburg und das mittelalterliche Leben in Cham mit Dr. Wolfgang Schoyerer um 10.00 Uhr und 15.00 Uhr, Treffpunkt vor dem Schützenheim der Reichsburgschützen.

 

Falkenstein – Schlosskapelle Burg Falkenstein, Burgstraße 10 - 12

Zusammen mit Burg Falkenstein oder kurz danach um 1706 erbaut. Nach einer ungenutzten Phase wurde sie 1660-1665 wieder aufgebaut. Gut 100 Jahre später zeigten sich wieder Bauschäden.

Geöffnet am 08.09.2019 von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr, sonst nicht geöffnet.

Um 14.00 Uhr Führung durch Helmut Holzer.

Sonstige Aktionen am 08.09.2019: Fledermausausstellung im Museum.

 

Traitsching – Wasserschloss Loifling mit Schlosskapelle St. Johann Baptist, Hofmarkstraße 25 und 27

Renovierung von 1988 bis 1998, archäologische Grabungen zur Darstellung der baugeschichtlichen Entwicklung.

Geöffnet am 08.09.2019 von 09.00 Uhr bis 19.00 Uhr, sonst anlässlich von Gottesdiensten, Ausstellungen und Führungen nach Bekanntgabe in der Tagespresse geöffnet.

Um 09.00 Uhr, 14.00 Uhr und 16.00 Uhr Führung mit Günther Pongratz.

Sonstige Aktionen: Lichtbildervortrag über die archäologischen Grabungen auf der Schlossanlage und in der Kapelle.

 

Roding – Katholische Pfarrkirche St. Pankratius, Schulstraße 13

1960, Friedrich Ferdinand Haindl, noch vorkonziliare Kirche, eine Mischung aus Mittelalter und Moderne

Geöffnet am 08.09.2019 von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr, sonst täglich zugänglich von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Führungen um 14.00 Uhr und 16.00 Uhr durch Michael Fleck.

 

Roding – Rodinger Kalksandsteinwerk, Roding am Bahnhof, Pfarrheideweg 6

Errichtet 1909 kurz nach der Industrialisierung der Kalksandsteinproduktion, Umbauten 1922/58. Gebäude, Maschinen und Pläne aus jeder Zeit vorhanden, beispielhaft für die gesamte Produktionsentwicklung der Kalksandsteinindustrie Deutschlands, die heuer ihr 125-jähriges Jubiläumsjahr feiert. Der Kalksandstein wurde regional auch weißer Ziegel genannt und wird aus Sand, Kalk und Wasser gemischt, gepresst und unter Dampfdruck gehärtet. Stillgelegt seit 2001.

Geöffnet am 08.09.2019 von 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr, sonst auf Anfrage geöffnet.

Führungen um 14.00 Uhr und 15.30 Uhr durch Christa Kellermeier.

 

Roding – Obertrübenbach – Alte Wehrkirche, Alter Kirchweg 1

Wehrkirche aus dem 12. Jahrhundert

Geöffnet am 08.09.2019 von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr, sonst zugänglich nach Absprache.

Führung um 15.30 Uhr durch Ludwig Weber.

Ausstellung „Mit Gallus und Pankratius unterwegs – mehr als 1175 Jahre Kirchengeschichte“.

 

Runding - Zur Burgruine – Freilichtmuseum Burgruine

Burganlage im Bayerischen Wald, erstmals 1118 erwähnt, seit 1999 vollständige Ausgrabung der Hauptburg mit Bauresten des 13. bis 18. Jahrhunderts: Palas, Wohnturm, Ring- und Zwingermauer, Stallungen, Backhaus, Mauerreste der Vorburg, Außenanlagen und Keller erhalten, seit 2012 archäologisches Freilichtmuseum.

Am 08.09.2019 ganztags geöffnet, freie Anlage sonst auch geöffnet.

Führung um 10.30 Uhr durch den Verein Burgfreunde Runding e.V..

 

Schorndorf – Ehemaliges Schloss Hötzing, Hötzing 1

Zweigeschossiger Walmdachbau mit profiliertem Rundbogenportal, 1762 auf älterer Anlage errichtet, nördlich angebaut katholische Schlosskapelle zur Schmerzhaften Muttergottes mit Glockenturm, verschindelter Zwiebelhaube und Gliederungen, zweite Hälfte 18. Jahrhundert. Ehemaliges Wirtschaftsgebäude, jetzt Wohnhaus, zweigeschossiger Mansardwalmdachbau, 18. Jahrhundert, im Innern umgebaut. Kuhstall eingeschossiger und traufständiger Satteldachbau mit Segmentbogenöffnungen, wohl zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts. Pferdestall eingeschossiger Satteldachbau, erste Hälfte des 19. Jahrhunderts, Sockelstein 1620.

Geöffnet am 08.09.2019 von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr, sonst nicht geöffnet.

Führungen je nach Bedarf.

Sonstige Aktionen: gemütlicher Biergarten im Schlosshof, Besichtigung Schützenheim, Kinderhüpfburg.

 

Schönthal – Thurauer Mühle, Thurau 11

Ehemalige Mühle des Augustinerklosters, zweigeschossiger traufständiger Bau mit Halbwalmdach, 17./18. Jahrhundert, Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Geöffnet am 08.09.2019 von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr, sonst auf Anfrage für Führungen geöffnet.

Stündliche Führungen durch Max Rohrmüller.

Mühlenführungen, wenn baubedingt möglich, Strohhüpfburg für Kinder, Der Weg vom Korn zum Mehl, gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Kuchen, musikalische Unterhaltung.

Das Aktionsprogramm wird nur bei schönem Wetter durchgeführt.

 

Wald – Schlosskapelle St. Georg, Burgstraße 8

Frühgotisch, Dachreiter 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts, mit Ausstattung in direkter Nachbarschaft zu den Überresten der Burg Siegenstein.

Geöffnet am 08.09.2019 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr, sonst nicht geöffnet.

Führungen auf Anfrage.

Während der Öffnungszeit Informationen zur Geschichte und Entstehung der Kapelle sowie Bewirtung.

 

Zell – Steinhof, Steinhof 1

Der denkmalgeschützte Steinhof in der Gemeinde Zell gilt als eines der schönsten und bedeutendsten Bauwerke bäuerlichen Kulturgutes in der Oberpfalz.

Am Tag des offenen Denkmals 2019 erstmals geöffnet.

Besichtigt werden können:

  • der Getreidekasten (1832),
  • die Scheune mit Ständerbau (bez. 1865)
  • der Kreuzgewölbe-Stall im Wohnstallhaus (bez. 1848) mit einbezogenen Teilen des Vorgängerbaues von 1753,

Außerdem:

 

 

Freilichtmuseum Burgruine Runding (Quelle: Gemeinde Runding)
Kath. Pfarrkirche St. Pankratius Roding (Quelle: Michael Fleck)
Steinhof Zell (Quelle: Familie Kerscher)

Kategorien: Kultur, Natur & Umwelt, Tourismus, Facebook