Tag des offenen Denkmals am 10.09.2023

21. August 2023: 30 Jahre 1993 - 2023
Leider haben wir keinen Alternativtext zu diesem Bild, aber wir arbeiten daran.
Plakat

Der diesjährige Tag des offenen Denkmals findet bundesweit am 10. September 2023 statt und steht unter dem Motto „Talent Monument“.

 

Jedes Denkmal zeichnet sich durch seine besonderen Eigenschaften und Qualitäten aus – ob Bauweise und Baumaterialien, Historie, längst Vergessenes oder etwas, das noch im Verborgenen liegt: Sie beweisen das Talent, Menschen zum Staunen und zum Nachdenken zu bewegen. Zum Tag des offenen Denkmals 2023 werden Denkmal-Talente aufgedeckt und deren Einzigartigkeit ins Rampenlicht gerückt. Seit 30 Jahren ist das größte Kulturevent Deutschlands, bundesweit koordiniert von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, die Bühne für Denkmale aller Art – ob groß oder klein, ob glanzvoll oder unscheinbar. Doch was macht ein Denkmal zum Denkmal? Dieser Frage wird zum Aktionstag 2023 nachgegangen. Unter dem Motto „Talent Monument“ öffnen sich wieder die Türen zu Denkmalschätzen und der Vorhang geht auf für einmalige Zeugnisse der Vergangenheit.

Auch im Landkreis Cham beteiligen sich zahlreiche Einrichtungen sowie private Eigentümer und öffnen die Tore zu ihren Denkmalen:

Mittelalterliche Wegsperre, sogenannte "Schwedenschanze", und neuzeitliche Militäranlagen Arnschwang
13 Uhr Beginn der Führung am Wendehammer des Forstweges
(Anfahrt nur über Furth im Wald, abbiegend bei der Fa. Kuvvetli, zur Staatswaldung Ponnholz. Parkmöglichkeit am Waldrand bei Mobilfunkanlage, anschl. zu Fuß weiter über geschotterten Forstweg. Festes Schuhwerk notwendig. Das Flurdenkmal ist nur über Waldwege erreichbar.)

Marienrealschule Cham
14 Uhr Führung (90 Min.) mit Schulleiter Christian Haringer
„Neu trifft Alt: Marienrealschule Cham und das Studienheim St. Josef“
Treffpunkt: Zugang über Katzberger Str. 5 (Haupteingang)

Friedhof Cham
14 Uhr Vortrag und Führung von Florian Gruber M.A.
Cham, Friedhof, Schleinkoferstraße 8

Landestormuseum und Stadtturm Furth im Wald (35 m hoch), (geöffnet: 11 - 16 Uhr)
Sonderausstellungen "Grenzerfahrungen" und "Schätze der Further Photographen", Eintritt frei 
Furth im Wald, Schlossplatz 4

Der Dolmen auf dem Ronberg/Michelsneukirchen
10 Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr Führungen mit Alfons Iglhaut
Treffpunkt: Ronberg (Hochbehälter), Michelsneukirchen. Veranstaltung im Wald

Wallfahrtskirche Neukirchen b. Hl. Blut
11.30 Uhr Führung mit Thomas Schmatz, Treffpunkt bei der Wallfahrtskirche
Neukirchen b. Hl. Blut, Kirchstraße 10

Alte Wehrkirche Obertrübenbach (geöffnet: 13 – 17 Uhr)
13.30 Uhr Führung zur Ausstellung „1000 Jahre Trübenbach – Leben und Arbeiten“ mit Anton Aumer, Erster Vors. Förderverein Alte Wehrkirche Obertrübenbach e.V., Alter Kirchweg 1, Roding

Schulmuseum Fronau (geöffnet: 14 – 17 Uhr)
14 Uhr Führung mit Emma Murhauser
Fronau, Neukirchener Straße 2, Roding

Kalksandsteinwerk Roding (geöffnet: 9.30 bis 11.30 Uhr)
10 Uhr Führung mit Christa Kellermeier zum Thema: Geschichte, Produktion, Kalksandstein
Kalksandsteinwerk, Pfarrheideweg 6, Roding

Geschichtserlebnis Burgruine Runding
10 Uhr Treffpunkt auf dem Dorfplatz beim Rathaus, gemeinsame Wanderung entlang des neuen „Fundstück-Wegs“ zur Burgruine
10.30 Uhr Führung durch die Burganlage
Treffpunkt bei den Info-Tafeln in der Vorburg, Teilnahme kostenlos
93486 Runding, Zur Burgruine

Wasserschloss Loifling mit Schlosskapelle St. Johann Baptist
10 Uhr und 15 Uhr Führung durch das Wasserschloss mit Günther Pongratz
(evtl. mit Lichtbildervortrag über die archäologischen Grabungen)
Traitsching, Hofmarkstraße 25 und 27
Info: Förderverein Wasserschloss Loifling e.V., www.wasserschloss-loifling.de

Die angemeldeten Einrichtungen finden Sie auch auf der offiziellen Website der „Deutschen Stiftung Denkmalschutz“ unter: www.tag-des-offenen-denkmals.de