Landkreis Cham Landkreis Cham

Straßensperrungen im Landkreis Cham größtenteils aufgehoben

04.02.2019

Die in der Nacht gesperrten Staats- und Kreisstraßen im Landkreis Cham sind größtenteils wieder befahrbar. Gesperrt bleibt die Kreisstraße CHA 28 von Dieberg zur Landkreisgrenze Schwandorf.

Beste Aussichten Landkreis Cham

Landrat Franz Löffler bedankt sich bei den Einsatzkräften von Straßenmeistereien, Bauhöfen, Feuerwehr und Kommunen sowie Privaten, die äußerst schlagkräftig an der Wiederherstellung der Verkehrssicherheit gearbeitet haben.

 

Kategorien: Natur & Umwelt, Tourismus, Verkehr, Wirtschaft, Facebook