Landkreis Cham Landkreis Cham

Strahlende Kindergesichter im Landratsamt

24.07.2019

Sieger des Mal- und Luftballonweitflug-Wettbewerbs ausgezeichnet – Ballon flog 155 Kilometer

Die Gewinner des Luftballon- und Malwettbewerbes

24 Kinder waren am Montag mit ihren Familien ins Landratsamt gekommen, um ihre Preise aus einem Luftballonweitflug- und einem Malwettbewerb entgegenzunehmen. Die Wettbewerbe waren nur zwei von vielen Attraktionen, die im Rahmen der großen Familienmesse des Landratsamtes Cham im Mai in der Chamer Stadthalle angeboten und von zahlreichen Besuchern auch genutzt wurden. In Vertretung von Landrat Franz Löffler begrüßte Markus Biebl, der Leiter des Amtes für Jugend und Familie, die Gewinner.

Beim Luftballonwettbewerb durften die Kinder bunte Luftballons mit Postkarten steigen lassen. Auf den Karten konnten die Kinder Wünsche für ihre Familien schreiben und diese in den Himmel schicken. Jedes Kind hoffte natürlich, dass sein Luftballon möglichst weit fliegen würde und die anhängende Postkarte zurück an das Landratsamt geschickt werden würde, denn der am weitesten geflogene Luftballon versprach schöne Preise. Und tatsächlich trafen in den vergangenen Wochen viele der Postkarten wieder beim Jugendamt ein.

Außerdem fand am Stand des Pflegekinderdienstes ein Malwettbewerb zum Thema „Meine Familie“ statt. Eine unabhängige Jury hatte anschließend die schwere Aufgabe, aus den vielen schönen Bildern die schönsten heraus zu suchen.

Bei der Preisverleihung im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes herrschte eine fröhliche und ausgelassene Stimmung und natürlich war es für den Nachwuchs etwas Besonderes, auf den Stühlen Platz nehmen zu dürfen, auf denen sonst die Mitglieder des Kreistages ihre Debatten führen.

Auf die Gewinner warteten viele schöne Preise, die so ausgewählt worden waren, dass die Kinder mit Freunden und der Familie gemeinsam Spaß haben können. So standen verschiedene Tischspiele, eine Wasserrutsche, ein Schlauchboot, Fußbälle oder eine Autorennbahn zur Auswahl. Jugendamtsleiter Markus Biebl überreichte den Gewinnern jeweils eine Urkunde und die zurückgesandte Postkarte, die oftmals mit einer netten Nachricht und der Adresse des Finders versehen waren.

Am weitesten war der Luftballon von Sandro Frank aus Roding geflogen. Sein Ballon wurde im 155 Kilometer entfernten Mitwitz gefunden. Zweite Siegerin wurde Stina Kirschbauer. Ihr Luftballon flog 143 km weit nach München-Maxvorstadt. Dritte Siegerin wurde Eva Babl, deren Karte in Körzendorf (133 km) gefunden wurde.

Beim Malwettbewerb trat in der Altersstufe 0-6 Jahre Lilli Lommer als Gewinnerin hervor. Sie konnte sich über eine Jahreskarte für den Churpfalzpark in Loifling freuen. In der Alterstufe 7-12 Jahre gewann Nadja Alaraj. Sie gewann Kinogutscheine, die sie mit ihren Freunden oder der Familie einlösen kann.

Die Freude bei den Kindern war natürlich groß, so dass bereits im Sitzungssaal die Geschenke ausgepackt wurden.

 

Kategorien: Facebook, Natur & Umwelt