Landkreis Cham Landkreis Cham

Spanische und kroatische Azubis haben Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

21.02.2020

Erneut haben fünf junge Leute aus Spanien und Kroatien erfolgreich ihre Ausbildung im Landkreis Cham beendet

Die Absolventen mit Ausbildern der Firmen und weiteren Projektbeteiligten

Als qualifizierte Elektroniker, Industriemechaniker und Konstruktionsmechaniker stehen sie den Unternehmen nun zur Verfügung. Erfreulich ist, dass alle fünf Absolventen als Fachkräfte in der Region bleiben.

Bereits seit 2013 unterstützt der Landkreis Cham erfolgreich Fachkräfteprojekte, bei denen junge Menschen aus Spanien oder Kroatien eine Ausbildung in hiesigen Unternehmen absolvieren. Vier Jahrgänge haben ihre Ausbildung bis jetzt erfolgreich durchlaufen. Landrat Franz Löffler erläutert die Hintergründe: „Immer öfter konnten offene (Ausbildungs-)stellen im Landkreis Cham nicht besetzt werden. Aus diesem Grund habe ich mich 2013 für Umsetzung eines solchen Projektes eingesetzt. Der Landkreis Cham hat sich am Projekt career (BY) beteiligt und hat so den Unternehmen in der Region bei der Suche nach Auszubildenden geholfen. Um den Wirtschaftsstandort Landkreis Cham dauerhaft sichern zu können, wird die Anwerbung von Arbeitskräften zunehmend ein Thema für unsere Unternehmen werden.“

Das Projekt career (BY) führten die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm und die vbw – Vereinigung der bayerischen Wirtschaft e. V. gemeinsam mit dem Landkreis Cham durch. Dazu wurde das Sonderprogramm MobiPro-EU zur Förderung der beruflichen Mobilität von ausbildungsinteressierten Jugendlichen aus Europa in ein konkretes Projekt gegossen und mit einem umfassenden Integrationskonzept verbunden. bayme vbm vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt erklärte: „Zur Fachkräftesicherung gehört neben der Nutzung aller inländischen Potenziale auch die gezielte Zuwanderung. Das Projekt ermöglichte jungen Menschen aus Spanien, Kroatien oder Bulgarien eine Ausbildung in einem bayerischen Unternehmen und damit einen qualifizierten Berufseinstieg. Wir freuen uns, dass der Landkreis Cham das Projekt von Beginn an unterstützt hat. Wir wünschen den jungen Europäern, die mit dem Projekt eine neue berufliche Perspektive erhalten, für die Zukunft alles Gute.“

Nach dem Auslaufen der Finanzierung aus dem Fonds „MobiPro-EU“ (2013 – 2016) hatte der Landkreis Cham 2017 zusammen mit dem Landkreis Schwandorf, der Agentur für Arbeit und dem Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration (StMAS) ein neues Finanzierungskonzept aufstellen können. Landrat Franz Löffler betont die Chancen, die solche Maßnahmen bringen: „Die Umsetzung von solchen Modellprojekten gibt uns die Chance, Erfahrungen auf dem Gebiet der Anwerbung und Integration von ausländischen Arbeitskräften zu sammeln. Einer erfolgreichen sozialen und kulturellen Integration dieser jungen Menschen in der Region gilt dabei unser höchstes Augenmerk. Mit Hilfe eines „Projektkümmerers“ wird sowohl den Azubis als auch allen weiteren Projektbeteiligten die bestmögliche Betreuung und Unterstützung gewährt. Darüber hinaus werden wir auch weiterhin unsere Bemühungen auf allen anderen Gebieten der Fachkräftesicherung und -gewinnung fortsetzen und ausbauen, wie beispielsweise unsere jungen Menschen in der Region zu halten, die Auspendler zurückzuholen, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern, das Potential älterer Arbeitskräfte auszuschöpfen oder tschechische Arbeitskräfte für die Region zu gewinnen.“

Insgesamt haben rund 100 Auszubildende eine Ausbildung in etwa 25 Unternehmen begonnen. 44 Azubis (Jahrgänge 2013 – 2016) haben bisher erfolgreich ihre Prüfung abgelegt. 27 davon sind als Fachkräfte aktuell noch im Landkreis. Andere haben die Ausbildung abgebrochen oder sind in ihre Heimatländer zurückgegangen. Aktuell ist der Landkreis Cham darüber hinaus an einem Modellprojekt des Internationalen Personalservice der Agentur für Arbeit beteiligt, bei dem spanische Arbeitskräfte in Bayern zu Pflegekräften umgeschult werden. 2019 haben vier Personen eine Umschulung zur Pflegefachkraft im Landkreis Cham begonnen.

Ein wichtiger Erfolgsfaktor für all diese Projekte ist ein Projektkümmerer vor Ort, der Azubis und Unternehmen zur Seite steht. Die Ausbildungsakquisiteurin Frau Michaela Denk (bfz Cham) ist hier eine kompetente Ansprechpartnerin und leistet hilfreiche Unterstützung. Ein weiterer Pluspunkt ist der regelmäßig angebotene Sprachunterricht und die intensive Unterstützung der Berufsschule im Landkreis Cham.

Diese jungen Leute aus Spanien und Kroatien haben aktuell erfolgreich ihre Ausbildung beendet:

• Mario Sekic, STOLL electronic GmbH, Elektroniker für Geräte und Systeme

• Antonio Gonzalo de la Fuente, Schlagmann Poroton GmbH & Co.KG, Elektroniker für Betriebstechnik

• Jhonny Alexande Otero Plaza, Mühlbauer Group Roding, Industriemechaniker

• Outman Keriat El-Mghari, Mühlbauer Group Roding, Industriemechaniker

• Anderson Daniel Torres Villamagua, Alpha Verteilertechnik GmbH, Konstruktionsmechaniker Feinblech

 

Kategorien: Politik, Wirtschaft, Facebook