Landkreis Cham Landkreis Cham

„Oberster Straßen- und Brückenbauer“ verabschiedet sich

28.11.2018

Der Ausbau der Straßen-Infrastruktur ist eines der drängendsten Anliegen im Landkreis Cham.

Karl Wiebel verabschiedet sich von Landrat Franz Löffler

Bestens vertraut mit der Situation ist Ministerialdirigent Dipl.-Ing. Karl Wiebel, der elf Jahre lang die Abteilung Straßen- und Brückenbau im jetzigen Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr leitete. Kurz vor seinem Ruhestand verabschiedete er sich persönlich von Landrat Franz Löffler, der ihm für die gute und konstruktive Zusammenarbeit dankte. Es sei stets gelungen, wichtige Straßenbauprojekte im Landkreis Cham voranzubringen und dennoch die Interessen der Grundstückseigentümer und der Natur zu wahren. Beispielhaft nannte Löffler den vierspurigen Ausbau der B 85 zwischen Roding und Cham oder die jüngst freigegebene Ortsumfahrung von Neubäu, aber auch die laufenden Planungen für die B 20.

Wiebel betonte, dass die Umsetzung vor allem auch dank der stets spürbaren Unterstützung durch die Menschen und die Politik vor Ort gelungen sei.

 

Kategorien: Politik, Verkehr, Wirtschaft, Facebook