Landkreis Cham Landkreis Cham

Landratsamt präsentiert sich auf der Chamlandschau: Bürgerservice und Beratung

28.08.2017

„Die Bürgerinnen und Bürger sind unsere Kunden“ sagt Landrat Franz Löffler. Deshalb präsentiert sich das Landratsamt Cham auch in diesem Jahr mit täglich wechselnden Schwerpunkten auf der Chamlandschau. Themen sind Wirtschaftsförderung und Regionalmanagement, die Digitalisierung und der Breitbandausbau, Abfallwirtschaft und die Nutzung der Erneuerbaren Energien, unsere Heimat als attraktive Freizeitregion und Fragen rund um die Betreuung.

Chamlandschau 2017

Digitalisierung als Schwerpunkt

Das Referat Wirtschaftsförderung und Regionalmanagement am Landratsamt informiert am Freitag über das Studium am Technologie Campus Cham, über Selbstständigkeit und Gründung eines Unternehmens, über verschiedene Förderprogramme für Unternehmen und seine umfangreichen Serviceangebote.

Ein besonderer Schwerpunkt ist die Unterstützung von Unternehmern und Gründern bei der Digitalisierung, damit diese national wie international konkurrenzfähig bleiben und neue Märkte erschließen können. Mit seiner Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH errichtet der Landkreis Cham ein „Digitales Gründerzentrum“. Dazu stellt er digitalen Existenzgründern in den Gründerzentren Furth im Wald und Roding Büro- sowie Gewerbeflächen mit umfassender Infrastruktur zur Verfügung. Am Technologie Campus Cham wird das Modell einer digitalen Produktionsfabrik und ein additives Fertigungszentrum entstehen.

In den nächsten drei Jahren wird im Landkreis Cham mit 4.010 Kilometer Länge das größte Glasfasernetz im ländlichen Raum gebaut. Finanziert wird das vom Landratsamt Cham betreute Projekt aus Bundes- und Landesmitteln sowie durch 37 Kommunen im Landkreis. Den Ausbau der Datenautobahn übernimmt die Firma M-net Telekommunikations GmbH, die auch mit einem eigenen Messestand auf der Chamlandschau vertreten ist.

Am Samstag wird zudem das Informationsmobil des Breitbandbüros des Bundes vor Ort sein, um den Ausbau des Breitbandnetzes sowie digitale Anwendungen und Geschäftsfelder, die sich insbesondere für Unternehmen eröffnen, vorzustellen. Besuchen Sie das Infomobil während der Messeöffnungszeiten am Vorplatz des Landratsamtes.

 

Samstag: Tag der Kreiswerke

An den Wertstoffhöfen im Landkreis können die Bürgerinnen und Bürger über 25 verschiedene Wertstoffe, gebrauchte Verkaufsverpackungen und sonstige Abfallarten überwiegend ohne zusätzliche Kosten abgeben. Damit kann jeder und jede seinen persönlichen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten! Warum das Wertstoffhofsystem die Umwelt schont und Kosten spart, erläutern Mitarbeiter der Kreiswerke Cham am Samstag.

Neue Herausforderungen bei der Nutzung erneuerbarer Energien und der Gebäudesanierung haben oft zur Folge, dass neue Förderprogramme aufgelegt oder bestehende Regelungen geändert werden. Immer auf dem aktuellsten Stand sind die Mitarbeiter des Zukunftsbüros der Kreiswerke Cham. Sie helfen gerne, die passenden Fördermittel für die Investitionen der Bürgerinnen und Bürger in erneuerbare Energien oder zur Reduzierung von Energieverbräuchen zu finden.

Die Mitarbeiter der Kreiswerke stehen an diesem Tag gerne für Fragen zu diesen, aber auch zu weiteren Themen der Abfallwirtschaft und der erneuerbaren Energien zur Verfügung. Es besteht außerdem die Möglichkeit, sich über die Aktivitäten der „Energielandkreis-Cham eG.“ informieren.

 

Natur, Kultur, Freizeit und Erholung

Am Sonntag können Sie den Landkreis Cham entdecken: Ausgezeichnet als Qualitätsnaturpark bietet er eine Fülle von Freizeit- und Erholungseinrichtungen, Sehenswürdigkeiten und kulturellen Einrichtungen, nicht nur für die vielen Urlaubsgäste, sondern vor allem auch für seine Bürgerinnen und Bürger. Die unverfälschte Landschaft mit ihren  ausgedehnten Tälern, tiefen Wäldern, rauschenden Wildbächen, bizarren Felsformationen, klaren Seen, romantischen Dörfern und Städten sowie Burgen, Schlössern und Klöstern ist für Radfahrer und Wanderer ein echtes Erlebnis. Das Arracher Moor, der Kleine Arbersee mit seinen schwimmenden Inseln, die Hölle bei Falkenstein oder die Regentalaue mit ihrer faszinierenden Fauna und Flora sind Zeugen von intakter Natur. Im einzigartigen Bayerwald-Tierpark Lohberg warten über 400 heimische Tiere in 100 Arten, beheimatet im bayerisch-böhmischen Grenzgebiet, auf Ihren Besuch. Zahlreiche Museen und Galerien geben unserem Lebens- und Wirtschaftsraum ein unverwechselbares kulturelles Profil. Sie werden sich wundern, was der Landkreis Cham alles zu bieten hat!

  

Das Betreuungsrecht geht jeden an!

Ob jung oder alt, gesund oder krank, jeder kann mit dem Betreuungsrecht in Kontakt kommen. Ein Unfall, Alter oder Krankheit können zur Hilfsbedürftigkeit im Sinne des Betreuungsrechts führen. Wer trifft die notwendigen Entscheidungen, wenn ich selber dazu nicht mehr in der Lage bin? Die richtigen Vorsorgeregelungen können eine gesetzliche Betreuung über das Amtsgericht entbehrlich machen und Kosten sparen. Über die Möglichkeiten der Vorsorge informiert am Montag die Betreuungsstelle am Stand des Landratsamtes auf der Chamlandschau.

 

An allen Messtagen können die Besucher an einem Quiz rund um die Angebote des Landkreises Cham teilnehmen. Mit etwas Glück wird die Teilnahme mit einem schönen Preis belohnt!

Kategorien: Gesundheit, Kultur, Natur & Umwelt, Politik, Tourismus, Verkehr, Wirtschaft, Facebook