Landkreis Cham Landkreis Cham
& Nachrichten

Aktuelles

& Nachrichten

Landrat Franz Löffler stellt Konzeption einer „Koordinierungsstelle zur Hebammenversorgung im Landkreis Cham“ vor

14.09.2018

Im Landkreis Cham entsteht eine Koordinierungsstelle zur Hebammenversorgung. Landrat Franz Löffler stellte zusammen mit Akteuren im Gesundheitswesen das Konzept vor.

Vorstellung einer Koordinierungsstelle zur Hebammenversorgung im Landkreis Cham durch Landrat Franz Löffler

Die Koordinierungsstelle wird sowohl die im Landkreis tätigen Hebammen, aber auch die Schwangeren und Mütter durch unterschiedliche Maßnahmen unterstützen. Landrat Löffler: „Wir möchten, dass Kinder mit bestmöglicher Betreuung durch Hebammen zur Welt kommen und dass die Eltern vor und nach der Geburt zu Hause kompetent beraten und versorgt werden.“

 

Zusammen mit dem Abgeordneten Dr. Gerhard Hopp, Vertreterinnen der Hebammen, Simon Astfäller von den Sana-Kliniken im Landkreis Cham und Peter Fleckenstein von der Gesundheitsregion plus, erläuterte Landrat Franz Löffler die Einzelheiten des Konzeptes. Grundlage hierfür ist das demnächst in Kraft tretende „Zukunftsprogramm Geburtshilfe“ des Freistaates Bayern. Dieses Förderprogramm dient der Unterstützung, Stärkung und Sicherung der geburtshilflichen Hebammenversorgung. Darauf stützt sich das Konzept des Landkreises mit der Schaffung einer Koordinierungsstelle. Die wesentlichen Aufgaben der Koordinierungsstelle sind die Gewinnung weiterer Hebammen, die Unterstützung von Hebammen während und nach der Ausbildung sowie das Einrichten und Betreiben einer zentralen Anlaufstelle für Schwangere und Mütter. Die Koordinierungsstelle wird beim Gesundheitsamt am Landratsamt Cham eingerichtet. Sobald das Förderprogramm in Kraft getreten ist, kann diese dank der geleisteten Vorarbeit unmittelbar ihre Arbeit aufnehmen. Die Kontaktdaten werden rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Kategorien: Gesundheit, Kultur, Politik, Wirtschaft, Facebook