Landkreis Cham Landkreis Cham
Nachrichten

Aktuelles &

Nachrichten

Landkreis Cham verbilligt Umwelt-Jahreskarte für Bus und Bahn

13.12.2017

Mobilität ist ein wichtiger Standortfaktor im ländlichen Raum. Der Landkreis Cham fördert deshalb den von der Verkehrsgemeinschaft Landkreis Cham (VLC) organisierten Öffentlichen Personennahverkehr in der Region. Im Beisein der VLC-Sprecher Karola Multerer und Christoph Dexl stellte Landrat Franz Löffler die neuen Maßnahmen vor.

ÖPNV Umweltkarte

So übernimmt der Landkreis Cham künftig drei Monate der Kosten für eine Umwelt-Jahreskarte. Die VLC gewährt einen Nachlass von zwei weiteren Monaten, so dass der ÖPNV-Kunde letztlich nur sieben Monate für 12 Monate Bus- und Bahnnutzung bezahlen muss. Vor allem Berufs- und Ausbildungspendler nutzen dieses Angebot für den täglichen Weg zwischen Wohnung und Arbeitsstätte. Seit der „ersten Stunde“ im Jahr 2002 sind Josef Fischer, Franz Weiß und Walter Denk dabei. Die drei sowie weitere treue Nutzerinnen und Nutzer der Umwelt-Jahreskarte erhielten ein kleines Geschenk der VLC. Karola Multerer bedankte sich bei Landrat Franz Löffler für die stete Unterstützung.

 

Landrat Franz Löffler bezeichnete die ÖPNV-Nutzer als „Leuchtturm für Nachhaltigkeit und umweltverträgliche Mobilität.“ Er betonte aber auch, dass attraktive Fahrpläne und Tarife die Grundlage für den umweltverträglichen Verkehrsträger ÖPNV bilden. Mit der Ermöglichung der kostenfreien Fahrradmitnahme, die künftig das ganze Jahr über in allen Zügen im Landkreis Cham und dank der Beteiligung des Landkreises Schwandorf auch bis Schwandorf gilt, schaffe man einen weiteren Pluspunkt. Er bedankte sich hierfür bei der Länderbahn.

 

Mit den Fahrplanänderungen zum 10. Dezember verkehren zukünftig 14 statt bisher acht ALEX-Züge je Fahrtag zwischen Prag und München. Das ermöglicht sowohl einen Zwei-Stunden-Takt als auch eine Verkürzung der Gesamtfahrzeit München-Prag um 35 Minuten. Das positive Gesamtbild wird dadurch ergänzt, dass auch das Fahrplanangebot der Oberpfalzbahn innerhalb des Landkreises erheblich ausgeweitet wurde. Nach einer Praxisphase werden soweit erforderlich weitere Abstimmungs- und Korrekturgespräche stattfinden. Besonders wies Landrat Löffler auf die regionale Fahrplan-App „Wohin-Du-Willst“ hin, die dem Fahrgast eine haustürgenaue Auskunft, auch verkehrsmittelübergreifend ermöglicht. Eine Verlinkung zum Mitfahrerportal „Flinc“ ist integriert. Neben den Fahrplanzeiten sind für viele Busse und Züge Echtzeitdatenverfügbar. Zudem werden über eine Push- Nachrichtenfunktion aktuelle Verkehrsinformationen bekanntgegeben.

 

Kategorien: Natur & Umwelt, Politik, Tourismus, Verkehr, Wirtschaft, Facebook