Landkreis Cham Landkreis Cham

Landkreis Cham unterstützt bei Vorbereitung auf Medizinertest

12.03.2021

19 junge Leute aus dem Landkreis Cham bereiten sich mit Unterstützung der „Gesundheitsregion plus Landkreis Cham“ auf den Test für medizinische Studiengänge (TMS) vor

Die Vorbereitung auf den Medizinertest erfolgt in einem Online-Kurs

Mit einem sehr guten Testergebnis können angehende Medizinstudenten ihre Chancen verbessern, einen der begehrten Studienplätze zu bekommen. Landrat Franz Löffler erläutert das Engagement des Landkreises bei der Vorbereitung auf den Test: „Wir wollen mehr Mediziner für die Region gewinnen und haben dabei auch langfristige Ziele im Blick. Da liegt es nahe, dass wir interessierte junge Menschen aus der Region auf ihrem Weg zum Medizinstudium auch unterstützen.“

Im Rahmen einer Veranstaltung des Gesundheitsforums der Gesundheitsregion plus Landkreis Cham berichtete eine Schülerin aus Eschlkam über die Hürden auf dem Weg zum Medizinstudium. Daraus entstand die Idee, für interessierte Abiturientinnen und Abiturienten eine kostenfreie Hilfestellung bei der Vorbereitung auf den Medizinertest auf die Beine zu stellen. Eva Liedtke von der Koordinierungsstelle Ärzteversorgung der Gesundheitsregion plus Landkreis Cham organisierte im Februar 2021 eine virtuelle Informationsveranstaltung für den TMS mit 29 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Partner bei der Vorbereitung der Veranstaltung waren die Agentur für Arbeit und die offizielle TMS-Koordinierungsstelle der Universität Heidelberg. Die Teilnehmergruppe setzte sich aus Schülerinnen und Schülern der Landkreis-Gymnasien sowie einigen „FSJ’lern“ zusammen. Inhalte der Veranstaltung waren einerseits Informationen zum Ablauf und Aufbau des Tests und andererseits konnten die Teilnehmer ihr Können an einigen Beispielaufgaben unter Echtzeit-Bedingungen auf die Probe stellen. Am Ende der Veranstaltung wurde angeboten, eine Vorbereitungsgruppe ins Leben zu rufen, was von der Mehrzahl befürwortet wurde. Diese wird sich nun regelmäßig unter Anleitung virtuell treffen, um Übungsaufgaben unter Echtzeitbedingungen zu lösen und sich danach zu Lösungsstrategien und Problemen auszutauschen. Eva Liedtke erklärte danach: „Ich war sehr überrascht, wie groß die Resonanz war, was für den hohen Bedarf eines solchen Angebots spricht. Auch aus benachbarten Regionen erreichten uns Anfragen hierzu. Ich glaube die Veranstaltung kam sehr gut bei den Teilnehmern an, denn auf die abschließende Frage nach dem Nutzen der Aktion erreichte mich ein eindeutiger digitaler Applaus.“

Im Nachgang meldeten sich 19 Interessierte an; sie erhielten einen Fragebogen zugesendet, um sie in die Konzeption miteinzubeziehen und die Vorbereitungsgruppe zielgruppenorientiert zu gestalten. Diese Gruppe wird sich ab dem 12. März 2021 acht Mal virtuell treffen und an Hand von „Peer-Group-Learning“ auf Basis früherer Originaltests und offizieller Übungsbücher für den TMS vorbereiten. Dieses Pilotprojekt der Gesundheitsregion plus Landkreis Cham ist laut der TMS-Koordinierungsstelle bayernweit bisher einmalig.

Am meisten freute sich die Schülerin aus Eschlkam über dieses Angebot, denn am 08. Mai 2021 wird sie am TMS teilnehmen: „Ich finde es wirklich großartig, was hier auf die Beine gestellt wurde und freue mich, teilnehmen zu können. Das hilft mir sehr.“

Kategorien: Gesundheit, Politik, Facebook

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung notwendig. Andere Cookies werden lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.