Landkreis Cham Landkreis Cham

Landkreis Cham unterstützt Alpenverein am Gibacht

24.06.2021

Berghof Gibacht soll Mittelgebirgshütte des Deutschen Alpenvereins werden

Der Berggasthof Gibacht soll Mittelgebirgshütte des Deutschen Alpenvereins werden

Die Ortsgruppe Bayerwald des Deutschen Alpenvereins (DAV) bemüht sich darum, den derzeit nicht bewirtschafteten Berghof Gibacht als sektionsnahen öffentlichen DAV-Stützpunkt zu initiieren. Im Hinblick auf die eher in alpinen oder hochalpinen Regionen stattfindenden Kurse und Touren des DAV freut sich Landrat Franz Löffler über das Engagement der örtlichen Alpenvereinsmitglieder um Herwig Decker, Reinhard Neumeier und Fritz Nirschl sowie Toni Putz aus Regensburg: „Unsere Mittelgebirgsregion rund um Hohenbogen, Voithenberg, Gibacht und Čerchov ist der ideale Stützpunkt für die DAV-Mitglieder und bietet zudem eine optimale Alternative zum Alpenraum. Der Landkreis Cham wird die Bemühungen des DAV engagiert unterstützen und begleiten, weil ich davon überzeugt bin, dass ein Stützpunkt am Gibacht sowohl für den DAV als auch für die Region eine einzigartige Möglichkeit bietet, Ausbildung, Sport, Freizeit und Familie in einer traumhaften Mittelgebirgsregion und intakter Natur zu verbinden. Zudem ist es mir ein großes Anliegen den Berghof Gibacht als Anlaufstelle und Versammlungsort für unsere einheimische Bevölkerung zu erhalten“, so Landrat Löffler in seinem Statement.

Die Vorteile, die der geplante Stützpunkt aufzuweisen hat, liegen klar auf der Hand:
Entlang des bayerisch-böhmischen Grenzkamms gelegen bietet die Natur-Aktiv-Region Oberer Bayerischer Wald / Böhmischer Wald das erste grenzüberschreitende DSV Nordic-Aktiv-Zentrum, ein DSV- zertifiziertes Streckennetz. In einer durchaus anspruchsvollen Bergkulisse, in einer Höhenlage von 600-1042 m, kommen Outdoor-Sportler zu jeder Jahreszeit voll auf ihre Kosten. Wandern, Trail-Running, Nordic Walking, Radfahren und auf über 750 km bestens beschilderten Routen Mountainbiken  im Sommer, Langlaufen, Schneeschuh- und Winterwandern im Winter. „Hier wurde in den letzten Jahren eine touristische Infrastruktur geschaffen, die durchaus Leuchtturmcharakter hat und auch von großer überregionaler Bedeutung ist“, so Landrat Löffler. Für die Alpenvereinsmitglieder bedeutet ein Stützpunkt im Oberen Bayerischen Wald, der auch in seiner ganzen Fläche Qualitätsnaturpark ist und sich einem umwelt- und sozialverträglichen Tourismus verschrieben hat, wesentlich kürzere Anfahrtswege, somit eine wesentlich bessere CO2- Bilanz und ganz nebenbei eine Entlastung der hochfrequentierten Ziele im Voralpen- und Alpenraum.

Der Berghof Gibacht mit seinem Hüttenambiente war bereits während der Ägide von Ralph Wenzel ein touristisches Highlight, ein zentraler Ausgangspunkt für sportliche Aktivitäten und ein strategisch wichtiger Punkt hinsichtlich der Verbindung zwischen Bayern und Tschechien. Die Planungen des DAV, neben geplanten Lager- und Zimmerlagerplätzen, ebenfalls ein Unterkunftsangebot für Familien zu schaffen, wird das touristische Angebot der Region zusätzlich aufwerten. Und diese Zielgruppe wird sich hier sehr wohlfühlen, denn die Stadt Waldmünchen ist auch prädikatisierter Kinderlandort, ein Qualitätskriterium, auf das man sich verlassen kann.

Kategorien: Natur & Umwelt, Politik, Tourismus, Facebook

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung notwendig. Andere Cookies werden lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.