Landkreis Cham Landkreis Cham
& Nachrichten

Aktuelles

& Nachrichten

Landespflegegeld beantragen

09.05.2018

Landrat Franz Löffler weist darauf hin, dass seit dem 08. Mai 2018 das so genannte Landespflegegeld in Höhe von 1.000 Euro pro Jahr beantragt werden kann. „Das ist ein deutliches Bekenntnis des Freistaats Bayern für soziale Gerechtigkeit. Sowohl pflegebedürftige Menschen als auch die Pflegenden werden damit deutlich stärker als bisher unterstützt.“, so Landrat und Bezirkstagspräsident Franz Löffler.

Logo Beste Aussichten Landkreis Cham

Das Landespflegegeld ist eine Leistung, die zusätzlich für Pflegebedürftige in Bayern geleistet wird. Voraussetzungen für den Antrag sind: Es muss mindestens ein Pflegegrad 2 durch den Medizinischen Dienst diagnostiziert worden sein und der Hauptwohnsitz zum Zeitpunkt der Antragstellung muss in Bayern liegen. Das Landespflegegeld ist eine freiwillige Leistung des Freistaates und nicht zu verwechseln mit dem herkömmlichen Pflegegeld, bei dem es sich um eine Leistung der Pflegeversicherung handelt, die Menschen zusteht, die wegen körperlicher oder geistiger Einschränkungen Hilfe im Alltag brauchen.

Das Antragsformular finden die Bürgerinnen und Bürger auf der eigens gestalteten Website: www.landespflegegeld.bayern.de   

Dort kann der Antrag heruntergeladen, ausgedruckt und handschriftlich ausgefüllt werden. Auch bei der Bürgerservicestelle des Landratsamtes Cham sind Anträge erhältlich.

Weitergehende Fragen können per E-Mail an fragen.landespflegegeld@stmflh.bayern.de oder per Telefon an die Service-Stelle der Bayerischen Staatsregierung: 089/12 22 213 (Montag-Donnerstag 8.00 Uhr-18.00 Uhr und Freitag von 8.00 Uhr- 16.00 Uhr) gerichtet werden.

Kategorien: Gesundheit, Politik, Wirtschaft, Facebook