Landkreis Cham Landkreis Cham

Grenzland- und Trenckmuseum Waldmünchen

30.07.2020

mit erlebnisreich gestalteter Dauerausstellung

Reisen früher - Postkutsche im Grenzland- und Trenckmuseum Waldmünchen
Reisen früher - Postkutsche im Grenzland- und Trenckmuseum Waldmünchen

Ab Samstag, 1. August, kehrt das Grenzland- und Trenckmuseum Waldmünchen wieder zu seinen regulären Öffnungszeiten zurück.
Wie gewohnt kann das Museum dienstags, samstags, an Sonn- und Feiertagen jeweils von 14 bis 17 Uhr besichtigt werden.
Jetzt, in der Corona-Zeit, gewährt das Museum sogar freien Eintritt.

Die Dauerausstellung ist erlebnisreich gestaltet.
Im Erdgeschoss erwartet Besucherinnen und Besucher ein Streifzug durch die bewegte Geschichte.
Auch zu Themen wie „Hausindustrie“ und „Waldarbeit“, „Glasherstellung“ und „Auswanderung“ sind interessante Entdeckungen zu machen.
Erinnert wird außerdem an das „Café Feichtmayr“, eine ehemalige Waldmünchener „Institution“ der Begegnung.

Das erste Obergeschoss ist dem Schwerpunkt „Grenze“ gewidmet.
Spannende Inszenierungen und interessante Objekte erzählen Geschichten von Grenzverkehr, berühmten Reisenden und Schmuggel, von bewegenden „Grenzerfahrungen“ nach Flucht und Vertreibung und natürlich von der Zeit, als der „Eiserne Vorhang“ die Menschen diesseits und jenseits der Grenze trennte, Auch die Zeit um 1990, als der „Eiserne Vorhang“ fiel, wird wieder lebendig.

Im zweiten Obergeschoss können Besucherinnen und Besucher erkunden, warum sich Waldmüchen als „Trenckstadt“ bezeichnet. Hier begegnet man „Franz Freiherr von der Trenck“ und seinen Panduren. Diese Abteilung geht auf die Hintergründe des Trenckfestspiels im Österreichischen Erbfolgekrieg ebenso ein wie auf die Anfänge und Entwicklung des Festspiels. Auch wenn das Trenckfestspiel pandemiebedingt heuer nicht aufgeführt werden kann, lässt sich doch zumindest beim Museumsbesuch ein lebendiger Eindruck von dem für Stadt und Region so prägenden kulturellen Großereignis gewinnen.

Im „Swarovski-Keller“ sind funkelnde Glasobjekte zu bestaunen.

Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab sechs Jahren werden gebeten, ihre Mund-Nasen-Schutzmaske mitzubringen und die Schutz- und Hygienebestimmungen zu beachten.

Grenzland- und Trenckmuseum, Schlosshof 4, 93449 Waldmünchen
geöffnet: Dienstag, Samstag, Sonntag und Feiertage 14 -17 Uhr
Info: Stadt Waldmünchen, Marktplatz 14, 93449 Waldmünchen
Tel. 09972/307-25, tourist@waldmuenchen.de, www.waldmuenchen.de

Kategorien: Kultur, Kultur - plus

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung notwendig. Andere Cookies werden lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.