Landkreis Cham Landkreis Cham
& Nachrichten

Aktuelles

& Nachrichten

Internationaler Tag „Nein zu Gewalt an Frauen“

08.11.2017

Tipps für Frauen zu mehr Selbstsicherheit und Selbstbehauptung – Ein Angebot des Netzwerks „Gegen häusliche Gewalt im Landkreis Cham“ anlässlich des Internationalen Tages „Nein zu Gewalt an Frauen“

Gleichstellungsstelle Landkreis Cham

Gewalt gegen Frauen geschieht immer wieder: in fernen Ländern und auch in Deutschland, in der anonymen Öffentlichkeit, aber auch im vertrauten häuslichen Umfeld und im sozialen Nahraum. Anlässlich des „Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt an Frauen“ werden weltweit Aktionen durchgeführt, die auf diese Form von Gewalt öffentlich hinweisen und diese anprangern.

 

Das Netzwerk „Gegen häusliche Gewalt im Landkreis Cham“ beteiligt sich an diesem Aktionstag und bietet

am Dienstag, den 21. November 2017, ab 18.30 Uhr im Pfarrsaal des Pfarrheims in Roding, Paradeplatz 1,  

einen Abend zum Thema „Selbstbehauptung und Selbstsicherheit - von Frau zu Frau“ mit praxisnahen Tipps an.

 

Doris Klingseisen, ehrenamtliche Mitarbeiterin der Opferhilfe-Organisation Weißer Ring und Fachwirtin für Konfliktmanagement und Selbstverteidigung, will Frauen und Mädchen ab etwa 16 Jahren stark machen. In ihrem etwa 90-minütigen Workshop zeigt die  Trainerin für Ju Jutsu und Gewaltprävention auf, dass Selbstverteidigung zu etwa 90 Prozent eine Sache der Einstellung und Entschlossenheit ist. Man/frau muss nicht sportlich sein, um für sich und seine Rechte einzustehen.

Jede Frau kann sich behaupten, Selbstsicherheit aufbauen und sich verteidigen.
Kernbotschaft des Abends ist, dass Selbstverteidigung im Kopf beginnt und nicht bei den Techniken.

Die Veranstaltung ist für Frauen jeden Alters geeignet, für jüngere, junggebliebene und ältere Damen. Frauen können bei Übungseinheiten mitmachen oder einfach zuschauen. Wer aktiv mitmachen will, sollte bequeme Kleidung und rutschfeste Socken mitbringen.

 

Getragen wird die Veranstaltung von verschiedenen Institutionen, die sich im Netzwerk „Gegen häusliche Gewalt im Landkreis Cham“ engagieren: vom Caritas Frauen-Notruf, vom Polizeipräsidium Oberpfalz – Beauftragte für Kriminalitätsopfer, von der Polizeiinspektion Roding – Sachbearbeiterinnen für häusliche Gewalt  und der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Cham.

Der Katholische Deutsche Frauenbund Roding, die Frauen-Union Roding, der MultiKulti-Integrationsverein Roding und die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Roding, Kerstin Haberzeth, unterstützen diese Aktion im Pfarrzentrum Roding.

 

Die Teilnahme ist kostenlos. Infos: Gleichstellungsstelle Landkreis Cham, Tel. 09971/78-360, gleichstellung@lra.landkreis-cham.de.

 

Kategorien: Kultur, Facebook, Wirtschaft, Politik