Landkreis Cham Landkreis Cham

Impfstart im Landkreis Cham

28.12.2020

„Der Impfstart im Landkreis Cham ist geglückt.“

Dr. Bernd Hardmann wird von Dr. Roland Eiber gegen Corona geimpft

Dieses Fazit zog Landrat Franz Löffler nach dem Beginn der Corona-Schutzimpfung am Sonntag im Seniorenheim St. Michael in Cham und im Impfzentrum Roding.

Die ersten 100 Dosen des BioNTech-Impfstoffs sind am 26. Dezember im Landkreis Cham eingetroffen. Der Ärztliche Leiter der Impfzentren des Landkreises Cham, Chefarzt Dr. Bernd Hardmann, nahm den Kühlbehälter entgegen. Begleitet wurde er von Landrat Franz Löffler, Dr. Johanna Etti, Michael Stahl, Michael Daiminger und weiteren Verantwortlichen. Landrat Franz Löffler wertete die Bereitstellung des Impfstoffs als „Lichtblick am Ende des Tunnels“. Die Impfung begann am 27. Dezember 2020 gegen 9 Uhr im Seniorenheim St. Michael in Cham, wo sich 80 von 82 Bewohnerinnen und Bewohnern von zwei mobilen Teams impfen ließen. Als Impfärzte waren die Hausärzte Dr. Felix Dobler, Dr. Stefan Enderlein und Dr. Roland Schröpfer tätig. Unterstützt wurden sie von Medizinischen Fachkräften und Verwaltungspersonal. Im Impfzentrum Roding wurden die ersten 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Covid-Isolierstation am Krankenhaus Roding von Klinik-Oberarzt Dr. Roland Eiber geimpft. Als einer der Ersten ließ sich Chefarzt Dr. Bernd Hardmann als Leiter der Covid-Station den Impfstoff verabreichen. Dr. Hardmann erläutert: „Mir ist es wichtig, dass sich alle, die Covid-Patienten betreuen und behandeln, auch impfen lassen. Ich bin gerne voran gegangen, um auch anderen die Angst vor dem Impfstoff zu nehmen.“

Landrat Franz Löffler betont: „Der Start ist gelungen, aber es liegt noch eine gewaltige Aufgabe vor uns. Ich danke dem Team um Verwaltungsleiter Michael Stahl, das sich um die Organisation und Dokumentation der Impfung kümmert, aber auch allen anderen Mitwirkenden aus der Ärzteschaft, dem BRK und den Einrichtungen. Aus heutiger Sicht ist der Impfstoff der begrenzende Faktor. Wir halten uns deshalb streng an die vom Bund vorgegebene Reihenfolge der priorisierten Personen und orientieren uns an den vorgegebenen Parametern. Jetzt geht es zunächst um besonders gefährdeten Personen in den Einrichtungen und Kliniken. Wir können deshalb auch noch keine Termine für andere Impfwillige vergeben, werden das aber sofort tun, wenn die Impfstoffversorgung soweit gesichert ist.“

Die nächsten Impfungen in Seniorenheimen für die letzte Woche des Jahres sind bereits geplant.

Foto 1: Der Impfstoff wird vorbereitet

Foto 2: Der Impfstoff trifft im Landkreis Cham ein.

 

Fotos: LRA Cham/Friedrich Schuhbauer

Alle Informationen des Landratsamtes Cham zum Corona-Virus.

Kategorien: Corona, Gesundheit, Politik

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung notwendig. Andere Cookies werden lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.