Landkreis Cham Landkreis Cham
& Nachrichten

Aktuelles

& Nachrichten

Grenzenloser ÖPNV-Tag am 19. August

10.08.2018

Mit Bus und Bahn zum Sonntagsausflug in den Böhmerwald

Bahnhofsgelände in Spicak

Der Landkreis Cham und der Markt Eschlkam laden für Sonntag, 19. August 2018, zu einem Sonntagsausflug in den Böhmerwald ein. Die Tagesfahrt ist komplett geführt und erfolgt ausschließlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln – und das Ganze für nur acht Euro. Dieses Angebot soll zeigen, dass der Landkreis Cham auf ein gut funktionierendes ÖPNV-System verweisen kann, das aber oft nur unzureichend wahrgenommen wird. Landrat Franz Löffler: „Mit unserer ÖPNV-Offensive wollen wir nicht nur das Angebot erweitern, sondern auch die vorhandenen Möglichkeiten besser bekannt machen“.

 

Gerade die grenzüberschreitende Vernetzung ist vorbildlich. Zusammen mit dem Wander- und Reisführern Josef Altmann und Karl Reitmeier, welche das grenzüberschreitende ÖPNV-Netz ständig in ihren Programmen miteinbinden, können Interessierte das ÖPNV-System und den Böhmerwald mit einer geführten und betreuten Tour kennenlernen. Abweichend zu dem üblichen Wanderprogramm zielt dieses Angebot speziell auf Senioren oder weniger wanderbegeisterte Landkreisbürger ab. Um Wanderer ebenfalls miteinzuschließen, werden verschiedene Reisevarianten angeboten. In dem SUMAVA-Tagesticket für acht Euro sind sämtliche Verkehrsmittel eingeschlossen. Mitfahrer lösen das Ticket beim Zustieg beim Busfahrer und lehnen sich zurück. Sie werden sowohl von dem Ausflugsziel als auch von den Möglichkeiten des öffentlichen Nahverkehrs fasziniert sein.  Zu einer kleinen Brotzeit in Nýrsko laden Landrat Franz Löffler und Bürgermeister Josef Kammermeier herzlich ein.

 

Tagesprogramm mit Varianten:

Einstieg in den Linienbus Line 590 gemäß Fahrplan, z.B.; Furth Bahnhof (10.00 Uhr) über Eschlkam-Stachesried-Warzenried-Neukirchen b.Hl.Blut-Tanneneck - oder Einstieg Lam Bahnhof (10.40 Uhr) in den Sumava-Wanderbus – Engelshütt- Haltestelle Tanneneck (10.49 Uhr)

 

Weiterfahrt ab Tanneneck mit dem Sumava-Wanderbus nach Nýrsko (Neuern), Busbahnhof. Hier bietet sich ein Besuch des Museums an, wo aktuell eine Sonderausstellung über die Flak im 1.Weltkrieg stattfindet. Über den Marktplatz spazieren wir zum Bahnhof, wo uns ein kleiner Imbiss erwartet.

 

Mit dem Fernzug aus Prag fahren wir um 13.24 Uhr auf der wunderschönen und romantischen Bahnstrecke durch den 1.747 Meter langen Spitzbergtunnel zur Haltestelle Železna Rudá – Spičak (Ankunft 14.01 Uhr).

 

Für die Wanderer bietet sich die Möglichkeit an, im Wanderbus bis zur Haltestelle Hamry, tocna weiterzufahren. Von hier aus geht es zu Fuß – geführt von Josef Altmann - (ca. 5 km) durch das Märchental nach Brcálnik (Frischwinkel), wo wir den Fernzug besteigen (13.38 Uhr) und wieder auf unsere Gruppe stoßen.

 

Wir steigen gemeinsam bei der Station Železna Rudá – Spičak aus. Hier haben wir die Möglichkeit mit einen Spaziergang (ca. 3 km nur bergab) nach Železna Rudá - Stadt zu spazieren. Nach einem Abstecher im Nationalparkbesucherzentrum bleibt noch ausreichend Zeit für eine Einkehr.

Alternativ steht ein Bus zur Verfügung, welcher über das wunderschöne Hurkental und Prášily (Stubenbach) den Ort Srni (Rehberg) im Sumava-Nationalpark ansteuert. Diese Reisevariante ist komplett ohne Fußweg, der Bus wartet direkt am Bahnhof.

 

Die beiden Gruppen treffen bei der Bushaltestelle Železna Rudá wieder zusammen, von wo wir gemeinsam um 16.08 Uhr mit dem Linienbus 590 wieder die Heimreise zu dem Ausgangspunkt bzw. Ihrem Auto antreten.

Sie können natürlich zur den Ausgangspunkt am Bahnhof in Lam der Furth auch mit der Oberpfalzbahn anreisen. Hier benötigen Sie aber ein zusätzliches Ticket.

 

Aufgrund der Buskapazitäten sind Anmeldungen bis 16.08.2018 notwendig. Anmeldung und weitere Auskünfte:

 

Josef Altmann, Tourismusbüro Markt Eschlkam, 09948 / 940815

josef.altmann@markt-eschlkam.de

Thomas Ederer               09971 / 78-481          

thomas.ederer@lra.landkreis-cham.de

Kategorien: Kultur, Natur & Umwelt, Tourismus, Verkehr, Facebook