Landkreis Cham Landkreis Cham

Feldgeschworene geehrt

20.06.2018

„Eine demokratische Gesellschaft braucht ehrenamtlich tätige Menschen.

Die Geehrten mit Landrat Löffler und den Ehrengästen

Unser Land, unser Landkreis lebt von diesem freiwilligen Einsatz und der Bereitschaft, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Die Bandbreite des ehrenamtlichen Engagements ist groß. Heute darf ich Ehrungen für eine ganz besondere Form des Ehrenamts vornehmen – das Amt des Feldgeschworenen.“

Mit diesen Worten begrüßte und beglückwünschte Landrat Franz Löffler langjährige Feldgeschworene in Begleitung ihrer Angehörigen, der Abgeordneten und der Heimatbürgermeister im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes zu einer Feierstunde. Er überreichte ihnen eine Ehrenurkunde des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat. Die „Feldgeschworenen“ wachen über die Grenzen und unterstützen das Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Cham.

Für 25 Jahre verdienstvolles Wirken als Feldgeschworener wurden Rudolf Amberger, Alois Dietl und Rudolf Kolbeck, alle aus Furth im Wald, geehrt.

Für 40 Jahre verdienstvolles Wirken als Feldgeschworener wurden geehrt: Ludwig Angermeier und Ludwig Janker aus Roding, Josef Feiner aus Waldmünchen.

Josef Nothaas aus Waffenbrunn und Josef Solleder aus Wald wurden für 50 Jahre verdienstvolles Wirken als Feldgeschworener geehrt. Für 60 Jahre verdienstvolles Wirken als Feldgeschworener wurde Erich Bachmeier aus Furth im Wald geehrt.

Nach einem Grußwort von Franz Pux, stellvertretender Leiter des Amtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Cham, stellte Dr. Ulrich Huber vom Landratsamt Cham das Interkommunale Geographische Informationssystem des Landkreises vor. Mit einem Weißwurstfrühstück in der Kantine des Landratsamtes klang die Feierstunde aus.

Kategorien: Politik, Facebook, Kultur