Landkreis Cham Landkreis Cham

Die Zeit der Wattebäuschchen ist vorbei

15.01.2019

Landrat Franz Löffler nimmt virtuelle Trainingsumgebung für Feuerwehrleute in Betrieb

Landrat Franz Löffler, Kreisbrandrat Michael Stahl und Prof. Dr.-Ing. Dieter Wloka bei der Vorstellung des neuen Trainingsprogramms "KATIE-VR"

Die Fortbildungsmöglichkeit für Feuerwehrführungskräfte im Landkreis Cham wird auf eine neue Stufe gehoben. Landrat Franz Löffler stellte am Montag, 14. Januar 2019 gemeinsam mit Prof. Dr.-Ing. Dieter Wloka von der Universität Kassel und Kreisbrandrat Michael Stahl das neue Trainingsprogramm „KATIE-VR“ vor. „Mit der virtuellen Darstellung von unterschiedlichsten Einsatzszenarien erreichen wir ein bisher nicht gekanntes Niveau, wenn es um die Fortbildung von Feuerwehrführungskräften geht. Bisher wurde mit sogenannten Planspielplatten gearbeitet, die eine wenig realistische Darstellung von Einsatzlagen ermöglichten. Wattebäuschchen als Rauchdarstellung und eine Lageeinschätzung am Modell aus der Vogelperspektive gehören nun der Vergangenheit an. Der Übende ist nun mitten im Übungsgeschehen. Um ihn herum wird eine digitale 3-D-Umgebung geschaffen.“, zeigte sich Landrat Franz Löffler über diesen Fortschritt erfreut.

KATIE-VR ist Teil des neuen Schulungskonzeptes „Fortbildung von Gruppenführern“, welches gemeinsam mit der Universität Kassel entwickelt worden ist. Ziel ist es, pro Jahr ein bis zwei Schulungen der 16 Kreisbrandmeisterbereiche (á 9 Gruppenführer) des Landkreises Cham durchzuführen. Die technische Ausstattung wird in der Kreis-Einsatzzentrale des Landkreises Cham untergebracht sein.

„Das Entwicklungspotential von KATIE-VR ist bei weitem noch nicht ausgereizt. In einer weiteren Version wird es künftig sogar möglich sein, örtliche Gegebenheiten wie z. B. Industriehallen oder schwer zugängliche Gebäude zu simulieren.“, so der Ausblick von Landrat Franz Löffler und Kreisbrandrat Michael Stahl.

Kategorien: Gesundheit, Natur & Umwelt, Politik, Wirtschaft, Facebook