Landkreis Cham Landkreis Cham

Die neuen Dienstausweise für die Bayerische Polizei werden der Bevölkerung vorgestellt

07.05.2021

Nachdem sowohl die Polizeidienstfahrzeuge als auch die Polizeiuniform von grün zur Farbe blau gewechselt haben, gibt es jetzt auch neue Polizeidienstausweise

Landrat Franz Löffler, Alfons Windmaißer (Leiter PI Cham) mit Projektleiterin Jana Kurilova und Prokurist Ludwig Huber (Fa. Mühlbauer) bei der Vorstellung des neuen Dienstausweises

Die Besonderheit für den Landkreis Cham: Die Maschinen und Karten für die Herstellung der hochmodernen und fälschungssicheren Ausweise liefert die Firma Mühlbauer aus Roding. Anlässlich der Ausgabe der neunen Dienstausweise auch an die Polizeidienststellen im Landkreis Cham stellt der Leiter der Polizeiinspektion Cham, Alfons Windmaißer, dem Chamer Landrat Franz Löffler das neue Ausweisdokument vor. Der Landrat sieht darin einen Beleg für das hohe Innovationspotenzial im Landkreis: „Ich freue mich, dass Mühlbauer aus Roding hier wieder einmal mit einem High-Tech-Produkt made im Landkreis Cham überzeugt hat. Wer für die bayerische Polizei arbeitet, muss wirklich höchste Anforderungen an die Sicherheit erfüllen! Ich möchte mich bei dieser Gelegenheit auch bei allen Polizeibeamtinnen und -beamten im Landkreis für den Dienst an unserer Sicherheit bedanken. Sie machen ihre Arbeit mit Fingerspitzengefühl und Gespür für die Menschen, was wir gerade in dieser schwierigen Zeit alle brauchen.“

Alfons Windmaißer erläutert: „Damit wird der seit rund 35 Jahren genutzte 'grüne Polizeidienstausweis' abgelöst. Der neue Dienstausweis besticht insbesondere durch seine Fälschungssicherheit.“

Prokurist Ludwig Huber und Projektleiterin Jana Kurilova von der Fa. Mühlbauer stellten die vielen unterschiedlichen Sicherheitsmerkmale des Ausweises vor. Der neue Dienstausweis der Polizei ist ein Beispiel für höchste Sicherheit und reflektiert den höchsten Standard bei biometrischen Ausweissystemen. Zu den Sicherheits-Elementen des neuen Ausweises gehören unter anderem ein 'Anti-Scan-Muster', ein spezieller Sicherheitsdruck, ein Kippbild des Beschäftigtenfotos sowie ein integriertes Hologramm. Außerdem sind die Polizeidienstausweise und Beschäftigtenausweise zukunftsfähig mit sogenannten 'RFID-Chips' zur automatischen und berührungslosen Identifizierung ausgestattet. Dies gibt perspektivisch neue Möglichkeiten, um beispielsweise noch einfacher auf IT-Anwendungen zugreifen zu können.

Mühlbauer liefert im Projekt die Blanko-Dokumente an die Polizei und hat die Anlagen in den  zwei Daten-Center und Personalisierungs-Standorte der Polizei  installiert. Das Dienstausweis-Projekt der Bayerischen Polizei hat für Mühlbauer einen ganz besonderen Stellenwert.  „Einen Wettbewerb im eignen Land zu gewinnen ist immer etwas Besonderes und deshalb freuen wir uns  außerordentlich,  die Bayerische Polizeiführung mit unserem  Konzept und Angebot überzeugt zu haben.  Wir sind  stolz auf das Vertrauen in uns und dass wir ein Teil des Projektes sein dürfen.“  

In der Übergangsphase behalten auch die grünen Polizeidienstausweise ihre Gültigkeit. Bis zum Herbst 2021 sollen die alten Dienstausweise dann endgültig ausgedient haben.

Die Polizei möchte abschließend betonen: Wenn Bürgerinnen und Bürger Zweifel über die Echtheit einer Polizeibeamtin oder eines Polizeibeamten haben, sollen sie sich zur Sicherheit bitte an den Polizeinotruf 110 wenden! Die Kriminaldienstmarke für die Kriminalpolizei ist weiterhin gültig und kann ergänzend zum Dienstausweis vorgezeigt werden. Sie gilt aber nicht als Ersatz.

 

Info:
Speziell im Regierungsbereich ist Mühlbauer in über 300 ID Projekten weltweit als Systemlieferant bzw. Technologiepartner aktiv.  Bisher wurden  über 80 Projekte direkt in Zusammenarbeit mit den entsprechenden Regierungen implementiert , über  30   Projekte mit Ausweisdokumenten direkt beliefert. Somit genießt die Mühlbauer Gruppe das Vertrauen vieler Regierungen und Staatsdruckereien über den gesamten Globus

 

Kategorien: Politik, Facebook

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung notwendig. Andere Cookies werden lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.