Landkreis Cham Landkreis Cham

Die 42. Ausgabe von „Abseits-DENKSTE“ ist da!

10.05.2021

„Abseits-DENKSTE“ ist ab sofort im Landratsamt Cham, bei den Seniorenclubs der Pfarreien, den Gemeinden, in allen Apotheken, den Geschäftsstellen der AOK Bayern, dem Sozialverband VdK, bei den ambulanten Pflegediensten und beim Sponsor der Seniorenzeitung, der Sparkasse im Landkreis Cham und ihren Filialen, kostenlos erhältlich.

Beste Aussichten Landkreis Cham

Ein Versand von Einzelzeitungen innerhalb des Landkreises ist aus Kostengründen nicht möglich.

Wie gewohnt gibt es viel Unterhaltsames, Lustiges, Hintersinniges und Informationen. Marianne Kussinger verrät im Gedicht „Sperrmüllaktion“, wie sie sich beim Stöbern im Keller und auf dem Dachboden doch von vielen schönen Erinnerungen nicht trennen konnte. Im Gedicht „Das kleine Glück“ zieht Alfons Treu senior folgendes Resümee: „Ein Häuschen, Frau und Kinder, ein Gärtchen, ein Stück Land, und über uns der Himmel, ein Glück wie ich‘s empfand.“ Otto Nachtmann aus Amberg will mit seinem Gedicht „Mein privater Zoo“ dazu anregen, eine Collage mit Tierbildern zu basteln, wenn ein Zoobesuch nicht möglich ist.

Im Mittelteil stellt Maria-Luise Segl vom Kulturreferat des Landratsamtes das Zündholzmuseum Grafenwiesen vor und ruft dazu auf, eigene interessante Erinnerungen zur Geschichte der Zündholzherstellung im Landkreis Cham dem Museumsreferat des Landkreises Cham mitzuteilen. Die Geschichte „Da vierte Bou“ von Sophie Schikora aus Schirmitz erzählt von einer Geburt, in der die unter Zeitdruck stehende Hebamme den Eltern mitteilt, dass ihnen wieder ein Sohn geboren wurde. Beim Wickeln entdeckt die Mutter zu ihrer Freude, dass ihr viertes Kind ein Mädchen ist.

Im Bericht „Im Märzen der Bauer“ erzählt Dr. Hans Aschenbrenner aus Neukirchen b. Hl. Blut vom Pflügen und Säen auf einem Bauernhof vor 100 und mehr Jahren und den dazu verwendeten Gerätschaften und Tieren. Josef Breu aus Pemfling erinnert in der Geschichte „Fleischspeisen waren eine Rarität“ an die Zeit nach dem 1. Weltkrieg, in der es wenig zu essen gab und das Erlegen eines Feldhasen Abwechslung auf dem Speiseplan brachte, was nicht ohne Folgen blieb. Die Wohnberatungsstelle des Landratsamtes Cham stellt die Broschüre „So lange wie möglich daheim leben“ vor, mit der sich Interessierte, die sich mit dem Gedanken an eine Anpassung ihrer Wohnung tragen, informieren und Anregungen holen können. Auf der letzten Seite hat sich Heisti Schiedermeier aus Cham unter dem Titel „Konnst du bairisch?“ wieder ein Rätsel ausgedacht, bei dem man die richtige Definition zu zehn bayerischen Wörtern finden muss.

Das Redaktionsteam wünscht den Lesern viel Spaß beim Schmökern und freut sich über jede neue Zuschrift.

Kategorien: Politik, Facebook

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung notwendig. Andere Cookies werden lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.