Landkreis Cham Landkreis Cham

Cool bleiben…..nicht nur bei der Hitze, sondern auch wenn das Baby zur Herausforderung wird

28.06.2019

Am 26. Juni 2019, dem bisher heißesten Tag des Jahres, machten sich viele Elternteile, Paare und Schwangere auf den Weg zum Landratsamt Cham.

Von links: Sabrina Menacher, Gabi Süß und Maria Hecht – Beraterinnen an der Staatlich anerkannten Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen des Gesundheitsamtes Cham

In der Abendveranstaltung der Staatlich anerkannten Beratungsstelle des Gesundheitsamtes ging es um das Hineinwachsen in eine neue Lebensaufgabe – Eltern sein.

Im Vortrag „Das Baby verstehen“ vermittelten die Sozialpädagoginnen Maria Hecht und Gabi Süß Informationen zur frühkindlichen Entwicklung des Kindes und gaben Tipps für eine gute Bindung. Im Vordergrund stand die Kommunikation zwischen Eltern und Kind, wie man Signale des Babys richtig erkennen kann.

Eltern von heute werden viele Möglichkeiten und Erziehungsstile vorgelebt und dargeboten. Oft sind es nicht nur die Verwandten und Bekannten, sondern auch die eigenen Erwartungen, die frisch gewordene oder werdende Eltern unter Druck setzen. An praxisnahen Beispielen und Videosequenzen verdeutlichen die Fachberaterinnen, wie wichtig es ist, als Eltern auf das eigene Bauchgefühl zu hören und auf seine elterlichen Instinkte zu vertrauen. Die beiden Referentinnen standen im Anschluss noch für viele Fragen und Gespräche bereit. Die gelungene Veranstaltung wird aufgrund der hohen Nachfrage Ende des Jahres noch einmal angeboten.

 

Info

Die staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen des Gesundheitsamtes Cham bietet nicht nur regelmäßig Vorträge an, sondern informiert auch zu vielen weiteren wichtigen Fragen rund um das Thema Schwangerschaft!

Die Sozialpädagoginnen Gabi Süß, Maria Hecht und Sabrina Menacher bieten im Gesundheitsamt Cham Beratung zu Elterngeld und Elternzeit an. Sie verschaffen einen Überblick zu gesetzlichen Leistungen und staatlichen Hilfen vor und nach der Geburt und sind auch bei Fragen zum Mutterschutz behilflich. Ebenso erfolgt eine Unterstützung in der Schwangerschaft zur Suche nach geeigneten Angeboten vor Ort. Auch die Informationsvermittlung und Begleitung bei auffälligem Befund im Rahmen der Pränataldiagnostik ist möglich.

Die Fachberaterinnen begleiten nicht nur während der Schwangerschaft, sondern sind auch nach der Geburt zur Stelle und unterstützen Familien gerne in ihren Angelegenheiten. Zudem sind sie Ansprechpartner, wenn es zu Komplikationen kommt, z.B. bei Baby Blues, postnataler Depression, finanziellen Notlagen oder einer Fehlgeburt.
Die Staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen am Gesundheitsamt Cham steht für alle Schwangeren, Paare und Eltern offen, die Informationen und Hilfe benötigen und berät zu allen Fragen der Familienplanung.

Kategorien: Gesundheit, Politik, Facebook