Landkreis Cham Landkreis Cham

Bianka Fechter wird Staatsmedaille in Bronze verliehen

04.09.2020

Aushändigung fand im Meranpark in Gleißenberg statt

Verleihung der Staatsmedaille in Bronze an Bianka Fechter (v.l. Mdl Dr. Hopp, stv. Landrat Müller, Bianka Fechter, Bürgermeister Daschner und Behördenleiter Gollwitzer (Quelle: Seidel)

Bianka Fechter wurde mit der Staatsmedaille der Bayerischen Staatsregierung für Ihren besonderen und langjährigen Einsatz im ländlichen Raum ausgezeichnet. Im Beisein von stellvertretendem Landrat Markus Müller ehrte der Leiter des Amtes für Ländliche Entwicklung Oberpfalz, Ltd. Baudirektor Thomas Gollwitzer, Bianka Fechter mit der Staatsmedaille in Bronze.

Die Verleihung der Staatsmedaille fand im Meranpark in Gleißenberg statt. Die Parkanlage entstand im Rahmen der Dorferneuerung Gleißenberg und wurde von Frau Fechter als Koordinatorin und Entwurfsplanerin wesentlich mitgestaltet. Bianka Fechter hat sich um die Entwicklung der Gemeinde Gleißenberg während der gesamten Zeit der Dorferneuerung mit vielen Ideen, insbesondere zur Bau- und Grüngestaltung sowie mit großem Engagement für die Privatförderung, sehr verdient gemacht.

Als örtlich beauftragtes Vorstandsmitglied der Teilnehmergemeinschaft Dorferneuerung Gleißenberg hat Bianka Fechter hervorragend mit dem Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz zusammengearbeitet und dabei viele eigene Ideen eingebracht. Dank Ihrer Mitarbeit wurde zum Beispiel die Baufibel zur Dorferneuerung Gleißenberg ein überaus gelungenes Werk. Auch in vielen weiteren Ehrenämtern trat Fechter stets mit Verantwortungsbewusstsein und Sachverstand, vor allem im Bauwesen und in der Jugendarbeit für die Belange der Gemeinde ein.

Darüber hinaus wurde Fechter im Jahr 2009 in den Vorstand des Verbandes für Ländliche Entwicklung Oberpfalz gewählt. Dabei bringt sie als große Bereicherung die Sicht eines privaten Ingenieurbüros und ihre fundierten Erfahrungen in den Vorstand mit ein.

Gastgeber und Laudator war der Erste Bürgermeister der Gemeinde Gleißenberg, Herr Wolfgang Daschner. Großen Dank und Anerkennung sprachen der Geehrten auch Landtagsabgeordneter Dr. Gerhard Hopp und stellvertretender Landrat Markus Müller aus.

Thomas Gollwitzer betonte, dass gesellschaftliches Engagement und Ehrenamt eine ganz besondere Bedeutung und einen hohen Stellenwert in der Bayerischen Verwaltung für Ländliche Entwicklung haben. Ein Verfahren der Ländlichen Entwicklung wäre nicht erfolgreich durchführbar ohne engagierte Bürgerinnen und Bürger, die die Entwicklung von Dörfern und Kommunen mit ihren persönlichen Kompetenzen und Potentialen voranbringen.

 

Kategorien: Natur & Umwelt, Politik, Facebook

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung notwendig. Andere Cookies werden lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.