Landkreis Cham Landkreis Cham

Bayerns Verkehrsministerin Schreyer in der Chamer Mobilitätszentrale

02.08.2021

Im Beisein von Verkehrsministerin Kerstin Schreyer hat der Landkreis Cham seine neue Mobilitätszentrale am Chamer Bahnhof nun auch offiziell eingeweiht

Bayerns Verkehrsministerin Schreyer in der Chamer Mobilitätszentrale

In Betrieb ist die einheitliche Anlaufstelle für alle Anliegen rund um Bus und Bahn schon seit einigen Wochen. Landrat Franz Löffler zieht eine äußerst positive Bilanz: „Täglich kommen 30 bis 60 Kunden in die Zentrale, um sich zu informieren, um Fahrkarten zu kaufen, Erstattungen einzureichen oder auch wegen Fundsachen. Im Hintergrund werden Verkehre organisiert und optimiert. Wir leisten damit einen Beitrag, um die Mobilität jedes einzelnen Bürgers und jeder Bürgerin unabhängig vom Wohnort zu erhöhen und zudem den Zugang zur Mobilität niederschwellig zu gestalten. Auch wenn die Digitalisierung im ÖPNV neue Möglichkeiten bietet, ist der persönliche Ansprechpartner gerade im Bereich der Mobilität unverzichtbar. Dafür nehmen wir auch Geld in die Hand – persönliche Betreuung von Mensch zu Mensch statt unpersönliches „Video-Reisezentrum“ ist unsere Devise.“

Bayerns Verkehrsministerin Kerstin Schreyer ergänzt: „Um dem Klimaschutz gerecht zu werden, ist unser gemeinsames Ziel, den öffentlichen Nahverkehr im Freistaat weiter zu stärken und ein attraktives und flexibles ÖPNV-Angebot für alle Bürgerinnen und Bürger zu schaffen. Wir wollen noch mehr Menschen für den öffentlichen Nahverkehr begeistern und den Zugang zum ÖPNV deshalb so einfach wie möglich machen. Die neue Mobilitätszentrale in Cham schafft genau das: In Zukunft finden Fahrgäste alle Informationen und Services rund um Bus und Bahn an einem Ort gebündelt vor. Diese Lösung unterstützen wir gerne mit einer Förderung in Höhe von 70.000 Euro.“

Neben dem klassischen ÖPNV betreuen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landkreises hier auch die neuen Angebote im sogenannten On-Demand-Bereich („auf Anforderung“) wie Rufbusse und Nachtschwärmer. Im Bereich der Schülerbeförderung geht es um Auskunft und Beratung über Schulwegfreiheit, Erstattungen bei Eigenbeteiligung bis zur Organisation des Schülerverkehrs. Mit der Einrichtung der Mobilitätszentrale übernimmt der Landkreis auch die VLC-Geschäftsstelle, die Abrechnung und Auskunftsstelle für den Nahverkehr im Landkreis und darüber hinaus. Um das Angebot abzurunden wird auch der Bahnvertrieb mit dem gesamten Spektrum des Nah- und Fernverkehrs, sowohl national als auch international, übernommen.

Kategorien: Politik, Verkehr, Facebook

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung notwendig. Andere Cookies werden lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.