Landkreis Cham Landkreis Cham

Ausstellung bis 19. Mai 2019

04.04.2019

The title is “untitled” Pomona Zipser - Kolja Gollub

Cordonhaus_2019_Gollub_Kolja
Gollub_Kolja_Cordonhaus_2019.jpg

Ausstellung

Pomona Zipser - Kolja Gollub
The title is “untitled”

Ausstellung
Städtische Galerie Cordonhaus Cham
31. März – 19. Mai 2019

Was hält die Dinge zusammen, was hält sie im Raum, wie erobern sich Dinge ein räumliches Gefüge? Wie verhalten sich Umriss und Linie zur Fläche, wann wird eine Fläche zur Plastik, zum Körper? Alles Fragen, denen Pomona Zipser in ihren teils raumgreifenden Plastiken folgt. Sie fokussiert die Wahrnehmung auf die Schnittstelle zum Dreidimensionalen und lotet die Grenze zwischen Fläche und Raum gerade in ihren neuen in Cham präsentierten Arbeiten mit Raffinesse aus. Einfachste Bewegungsmechanismen wie Ziehen verändern die meist von der Decke hängenden Objektassemblagen zu raumgreifenden Formfindungen.
Kolja Gollubs ebenso sich den Raum erobernde Malereien und Zeichnungen wechseln zwischen Abstraktion und Anmutungen von Gegenständlichkeit und doch bieten sie noch eine weitere Lesbarkeit. Immer wieder sind lineare Formelemente eingebaut, die auf eine weitere Ebene verweisen. Sowohl die Titel als auch die serielle Verwendung in größeren Werkserien entpuppt sich zum Gesamtkonzept, das Sehgewohnheiten virtueller oder imaginärer Welten und damit aktuelle gesellschaftliche Themen aufgreift.
Die Ausstellung in der Städtischen Galerie Cordonhaus Cham präsentiert vom 31. März bis 19. Mai 2019 zahlreiche aktuelle Plastiken und Objekte von Pomona Zipser im Dialog mit einer neuen Serie an Malereien und Zeichnungen von Kolja Gollub.

Pomona Zipser
1958 in Rumänien geboren. Studium bei M. Zimmermann, AdBK München und Lothar Fischer, UdK Berlin. 1979-91 Stipendium Studienstiftung des Deutschen Volkes, Nachwuchsstipendium UdK, Arbeitsstipendium Berliner Senat, Marianne Werefkin Preis, Barkenhoffstipendium. 1996 Kunstpreis der Grundkreditbank. 1994-1999 Lehraufträge an der UdK Berlin. 2004-05 Lehraufträge an der kh Berlin Weißensee. Lebt und arbeitet in Berlin. www.pomonazipser.com

Kolja Gollub
1990 geboren in Bielefeld 2010-2016 Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Klasse Frances Scholz 2016 Diplom mit Auszeichnung, Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. Lebt und arbeitet in Hamburg. https://npiece.com/kolja-gollub?l=de
Am Internationalen Museumstag Sonntag, 19. Mai 2019, um 15.30 Uhr Führung durch die Ausstellung mit Anjalie Chaubal

Kategorien: Kultur, Kultur - plus, Facebook