Landkreis Cham Landkreis Cham

Ausstellung: Hinterglasbilder von Josef Weber (1986-1977)

07.05.2019

im Haus zur Aussaat in Neukirchen b. Hl. Blut

Hinterglasbilder von Josef Weber (1896–1977)
in der Wachskunstgalerie im „Haus zur Aussaat“, grenzüberschreitenden Wallfahrts-, Begegnungs- und Umweltbildungszentrum Neukirchen b. Hl. Blut.

Der lebhafte Wallfahrtsbetrieb in Neukirchen b. Hl. Blut brachte eine rege Nachfrage nach religiöser Gebrauchsmalerei mit sich.
Als Auftraggeber und Käufer der Hinterglasbilder traten hauptsächlich Wallfahrer auf.
Seit Mitte des 18. Jahrhunderts ist die Hinterglasmalerei in Neukirchen b. Hl. Blut nachweisbar.
Die beiden Hinterglasmaler-Standorte Neukirchen b. Hl. Blut und Haibühl erreichten überregionale Bedeutung und sind heute unter der zusammenfassenden Bezeichnung „Neukirchener Schule“ bekannt.
Als Begründer wird Johann Georg Wittmann (1715–1771) angesehen. Andreas Stoiber (1778–1857) begann die Haibühler Malerwerkstätte.
Die Malerfamilien Wittmann und Stoiber betrieben die Hinterglasmalerei über mehrere Generationen und entwickelten einen eigenen Stil.

Josef Weber war ein Urenkel von Andreas Stoiber. Er lebte zuletzt in Mitterdorf bei Roding im Landkreis Cham. Die Hinterglasmalerei, die er hauptsächlich erst im Rentenalter ausübte, erlernte er bei seinem Cousin Josef Kuchler (1874–1948) in Lam.
Kuchler, bekannt als der „Schlossermaler“, hatte einen Teil des Inventars und der Vorlagen aus der Stoiber-Malerwerkstatt übernommen.

Die ausgestellten Bilder wurden 2018 für die Sammlung des Wallfahrtsmuseums Neukirchen b. Hl. Blut angekauft.

Haus zur Aussaat
Klosterplatz 1
93453 Neukirchen b. Hl. Blut

ÖFFNUNGSZEITEN
Mai bis Oktober: jeden Dienstag, Donnerstag und Sonntag von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
November bis 15.12.: geschlossen
Ab 16.12. bis einschließlich April: jeden Dienstag und Donnerstag von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Kategorien: Kultur, Kultur - plus, Facebook