Landkreis Cham Landkreis Cham
& Nachrichten

Aktuelles

& Nachrichten

Ausstellung „Faszination Holzbau im Landkreis Cham“ eröffnet

29.09.2017

„Wer „Holzbau“ sagt, denk oft an Länder wie Österreich und Skandinavien, in denen Holzbauten zum Erscheinungsbild von Ortschaften durchaus verstärkt gehören. Doch auch im Landkreis Cham gibt es dazu viele spannende Bauobjekte!“ begrüßte Landrat Franz Löffler die Gäste zur Ausstellungseröffnung „Faszination Holzbau im Landkreis Cham im Foyer des Landratsamtes".

Landrat Franz Löffler bei der Eröffnung der Ausstellung "Faszination Holzbau"

Es werde in unserem Landkreis sehr rege und bodenständig, aber auch sehr innovativ und zukunftsweisend mit Holz gebaut. Die Bandbreite der Möglichkeiten könne die Bevölkerung bis zum 13. Oktober im Foyer des Landratsamtes Cham erleben, wozu Landrat Löffler die Bevölkerung sehr herzlich einlädt.

Die Ausstellung und die dazugehörige Broschüre spiegeln die Vielfalt, das Know-how und das aktuelle Holzbauniveau des Landkreises eindrucksvoll. „Holz steht aber nicht in Konkurrenz zu anderen Baustoffen, sondern bietet eine zusätzliche Möglichkeit für optimale Kombinationsmöglichkeiten, um das Ziel von nachhaltigem Bauen zu erreichen. Wir befinden uns in der glücklichen Lage, dass auch Ziegel und Beton mit ihren individuellen Eigenschaften fest zu den Säulen unserer heimischen Baustoffe zählen, ohne die moderne und innovative Bauwerke nicht möglich wären. Nur gemeinsam können sie ihre optimale Wirkung entfalten.“, fasste Landrat Löffler zusammen.

Der Landkreis Cham unterstützt seit 2008 die landkreisübergreifende Initiative „Netzwerk Forst und Holz“. Mit einem großen Anteil an Waldflächen von über 43% besitze unsere Region eine einzigartige Forst- und Holzkompetenz, die durch viele Firmen und Dienstleister aus diesen Bereichen aufgebaut wurde. „Neben der Gewinnung des Rohstoffes Holz wird immer mehr verstärkt darauf geachtet, dass auch die Wertschöpfungskette vom Rohstoff bis hin zum fertigen Produkt in der Heimat stattfinden kann.“, zeigte sich Franz Löffler beeindruckt.

„Holz als eines der ältesten Baumaterialien stehe auch in diesen modernen Zeiten für eine ressourcen- und umweltschonende Architektur zur Verfügung“, so Landrat Franz Löffler.

Neue Konzepte hinsichtlich Schall- und Brandschutz sowie computergestützte Berechnungs- und Fertigungsmethoden ermöglichen eine unendliche Vielfalt an Gestaltungsformen. Es gebe kaum einen Baustoff, der eine so umfassende Energieeffizienz und damit positive Klimawirksamkeit aufweise wie das Holz. Architekten und Handwerksbetriebe aus der Region tragen mit ihrer Kreativität und Schaffenskraft zum positiven Erscheinungsbild unserer Region bei. Sichtbar wird das in den gezeigten Arbeiten, die nicht immer gleich als Holzbau sofort zu erkennen sind.

„Die vorgestellten Projekte machen deutlich, welchen Stellenwert und Ausdruckskraft das regionale Holz im Baubereich hat“, ergänzte Landrat Löffler. Von nutzenorientierter Schlichtheit bis hin zu einem hohen architektonisch-ästhetischem Anspruch in privaten wie auch kommunalen Bauwerken erstrecke sich die Bandbreite, die der Baustoff Holz anbiete. Die Umsetzungsteams vom Entwurf bis zur handwerklichen Realisierung stammen überwiegend aus Landkreis Cham. Da wundere es nicht, dass unser Landkreis Cham mit einer Holzbauquote von 30 Prozent deutlich über dem bayerischen Durchschnitt mit 19 Prozent liege, freute sich Franz Löffler.

Abschließend wünschte der Landrat den Besuchern der Ausstellung „viel Inspiration und vor allem viele Nachahmer. Lassen Sie sich auf eine Reise in die Faszination Holzbau im Landkreis Cham ein“!

Auch möchte der Landkreis Cham die Bevölkerung zu den Bad Kötztinger Holztagen am 07. und 08. Oktober herzlich einladen. Dort wird die Vielfalt von Wald und Holz in einer Messe dargestellt, welche von Staatsminister Brunner eröffnet wird

Kategorien: Natur & Umwelt, Politik, Wirtschaft, Facebook