Landkreis Cham Landkreis Cham

Am 20.07.2019 wieder Reparatur Cafè „gradscht & gricht“

12.07.2019

Das in der Vergangenheit sehr gut in Anspruch genommene Reparatur Café des Treffpunkt Ehrenamt öffnet am Samstag, den 20. Juli 2019 wieder seine Pforten

Reparatur Cafe "gradscht & gricht"

Wie schon die achtmal vorher wird in der Badstraße 23 in Cham wieder „gradscht und gricht“.

Zwischen 10:00 und 14:00 Uhr stehen verschiedene ehrenamtliche Reparateure zur Verfügung, um kostenlos bei allen möglichen Reparaturen zu helfen. Zudem sind verschiedene Werkzeuge und Materialien vorhanden. Besucher des Reparatur Cafés bringen ihre kaputten oder funktionsuntüchtigen Gegenstände von Zuhause mit. Toaster, Lampen, Föhne, Fahrräder, Spielzeug, Geschirr... alles, was nicht mehr funktioniert, kaputt oder beschädigt ist und was von einer Person getragen werden kann, darf mitgebracht werden. Und die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass die Reparatur gelingt! Die Fachleute im Reparatur Café wissen fast immer eine Lösung.

Damit möglichst niemand unverrichteter Dinge wieder nach Hause geschickt werden muss, wollen die Organisatoren pro Besucher nur einen Gegenstand zulassen.

Für Landrat Franz Löffler ist das Konzept des Reparatur Cafés ein sehr guter Beitrag zum Umweltschutz und zum sorgsamen Umgang mit den Ressourcen: „Oft sind die Geräte nur mit einem kleinen Makel behaftet und nach dem Besuch im Reparatur Cafè funktionieren sie wieder einwandfrei. So wird unnötiger Müll vermieden.“

Das Reparatur Café ist auch dazu gedacht, Menschen auf neue Art und Weise wieder miteinander in Kontakt zu bringen, sodass sie entdecken, wie viel Wissen und praktische Fähigkeiten eigentlich vorhanden sind. Ergänzt wird dieses Reparaturangebot noch durch einen Handy- und Tablet-Service werden. Hier erklären fitte, junge Menschen den Senioren, wie deren Handy oder Tablet funktioniert und wie man es sinnvoll einsetzen und nutzen kann.

Neuigkeiten und Informationen zu „gradscht & gricht“ erteilen Karlheinz Sölch oder Karin Zollner vom Treffpunkt Ehrenamt, Tel. 09971/78-285 oder 78-590. Freiwillige Helfer sind herzlich willkommen.

 

 

 

Kategorien: Kultur, Natur & Umwelt, Wirtschaft, Facebook