Rückblick auf den Innovationspreis 2013

Preisträger im Jahr 2013 war die Firma db-matik GmbH aus Roding

Nachwuchspreis für innovative Schülerideen

Mit dem Innovationspreis werden im zweijährigen Turnus herausragende innovative Leistungen im Landkreis Cham gewürdigt.
Insgesamt soll dadurch eine Kultur der Innovation gefördert und das Thema Innovation in der Öffentlichkeit stärker verankert werden. 

Der Innovationspreis wird für herausragende innovative Leistungen vergeben. Oberstes Kriterium ist die Innovation, wobei die Innovation als die Durchsetzung einer technischen, organisatorischen, institutionellen oder sozialen Neuerung zu definieren ist. Neben der Innovation fließt auch das Engagement für den Lebens- und Wirtschaftsraum Landkreis Cham in die Wertung ein.

Innovationspreis Beste Aussichten 2013

Inno2013dbmatik 

Preisträger im Jahr 2013 ist die db-matik Gmbh aus Roding. Mit Ihrer Bestückanlage für gedruckte Schaltungen hat sie die Jury überzeugt. Das Maschinenbauunternehmen hat für das Fraunhofer-Institut eine Maschinen entwickelt, mit der sich selbstleuchtende, hauchdünne Folien oder Handydisplays einfach und kostengünstig drucken lassen. Diese Technologie nennt sich "Folienelektronik" und steht noch am Anfang ihrer Serienreife. Die Firma db-matik arbeitet mit dem Fraunhofer-Institut in erster Reihe an dieser Technologie.

Nachwuchspreis für innovative Schülerideen

Inno2013Nachwuchs

Erstmals im Jahr 2013 wurde die Kategorie "Nachwuchspreis" geschaffen. Der Landkreis Cham möchte damit ein besonderes Augenmerk auf die Förderung des innovativen Nachwuchses legen. So wurden nicht nur die besonderen Ideen von Unternehmen gewürdigt, sondern auch der Nachwuchs berücksichtigt.  14 Nachwuchsforscher wurden durch die Jury des Innovationspreises für ihre innovativen Ideen und Erfindungen geehrt.


Festvortrag von Prof. Dr. Wilhelm Bauer, Leiter des Fraunhofer-Instituts in Stuttgart

Inno2013FestrednerBauer

"Von evolutionären zu revolutionären Innovationen - Prosperität im ländlichen Raum" lautete der Titel des Festvortrags von Prof. Dr. Bauer.
"Es ist verrückt, die Dinge immer gleichzumachen und dabei auf bessere Ergebnisse zu hoffen", zitierte er  Albert Einstein zu Beginn seiner Rede. Die Zukunft brauche Forschung und Innovation. Und Innovation lebe neben der Kompetenz von der Zusammenarbeit von verschiedenen Menschen.

Inno2013Ebertseder

Hubert Ebertseder, Kreisverbandsvorsitzender der vier selbständigen Raiffeisenbanken im Landkreis Cham, bei seinem Grußwort
Der Kreisverband der Raiffeisenbanken war Sponsor der Veranstaltung.


Inno2013Landrat  

Landrat Franz Löffler betont die Notwendigkeit von Innovationen

Inno2013Pollinger

Renate Pollinger von TVA Ostbayern hielt die Laudatio

Inno2013Gruppenbild

Preisträger und alle Nominierten zusammen mit den Vertretern der Jury 

 

Der Innovationspreis im Jahr 2013 wurde ausgelobt durch den Aktionskreis Lebens- und Wirtschaftsraum Landkreis Cham e.V.
Finanziell unterstützt  wurden Innovationspreis und Innovationsgala im Jahr 2013 durch die vier selbständigen Raiffeisenbanken im Landkreis Cham.

Inno2013Sponsor