Gesundheitsregion plus startet Projekt „Gesundheitsbotschafter“

inno_gesundheitsregion_urkundeEines der ersten Projekte der Gesundheitsregionplus Landkreis Cham ist die nachhaltige Installierung von sogenannten „Gesundheitsbotschaftern“. Die „Gesundheitsbotschafter“ sollen in ihrem beruflichen, gesellschaftlichen oder privaten Umfeld als qualifizierte Ansprechpartner zum Thema Prävention zur Verfügung stehen und maßgeblich daran mitwirken, dass das Bewusstsein der Menschen für die eigene Gesundheit im Landkreis weite Verbreitung findet. Aufgabe der Gesundheitsbotschafter ist es, die verschiedenen Gesundheitsakteure zu vernetzen, Veranstaltungen zu organisieren, auf hohe Qualität der Präventionsangebote zu achten und einen möglichst einfachen Zugang zu solchen Angeboten zu ermöglichen.

 

In einem ersten Schritt fördert die AOK Bayern (zunächst für 2016) die Basis-Qualifizierung von mindestens 13 Gesundheitsbotschaftern. Ab 2017 sollen die Gesundheitsbotschafter zum Einsatz kommen. Ziel ist es, künftig in allen Gemeinden des Landkreises solche Gesundheitsbotschafter zu installieren.

 

Landrat Franz Löffler, Gesundheitsregion-Geschäftsführer Peter Fleckenstein und Josef Bucher von der AOK-Direktion Cham sind sich einig: „Wir wollen gesundheitsbewusstes Verhalten jeder Einzelnen und jedes Einzelnen fördern. Prävention hilft nicht nur dem Einzelnen, sondern ist für die gesamte Gesellschaft gut.“