Meldung vom 21.01.2016
Geflügelpest: Sperrmaßnahmen sind ab 22. Januar aufgehoben

Geflügelhof kann ab Februar wiederbelegt werden


Das Landratsamt Cham hat das am 7. Dezember 2015 angeordnete Sperrgebiet von einem Kilometer um einen Geflügelhof im Stadtgebiet Roding und die darin geltenden Schutzmaßregeln für Geflügelhalter aufgehoben. Die entsprechende Allgemeinverfügung tritt nach der Bekanntmachung im Amtsblatt des Landkreises am Freitag, 22. Januar 2016 in Kraft. Damit können auch Veranstaltungen wie lokale Geflügelausstellungen und -märkte wieder zugelassen werden. Ab Anfang Februar ist auch die Wiederbelegung des betroffenen Betriebes mit Geflügel möglich. Die Eröffnung ist am 9. Februar 2016 vorgesehen.

Alle durchgeführten serologischen und virologischen Untersuchungen in den 29 Kontaktbetrieben im Landkreis Cham und in den 14 im Sperrgebiet gelegenen Betrieben erbrachten ein negatives Ergebnis. Nach amtstierärztlicher Mitteilung ist die niedrigpathogene aviäre Influenza des Subtyps H5N2 bei gehaltenen Vögeln erloschen.

Landrat Franz Löffler: „Ich bin froh, dass die Einschränkungen für die Geflügelbetriebe jetzt wieder aufgehoben werden können. Besonders begrüße ich es, dass die betroffene Familie schon bald wieder einen Neubeginn machen kann. Dazu wünsche ich viel Erfolg und das Vertrauen der Verbraucherinnen und Verbraucher.“